Frage von Rubinrot16, 34

Wie schreib ich ins Anschreiben einer Bewerbung das ich vom Gymnasium in die Realschule gewechselt habe 9.Klasse Zeugnis?

Hallo liebe Community, ich bin gerade voll im Bewerbungsstress um einen Ausbildungsplatz. Nur ich weiß nicht wie ich im Bewerbungsanschreiben formulieren soll das ich vom Gymnasium auf die Realschule gewechselt habe. Also ich war 7. - 9. Klasse im Gymnasium, hab dann aber weil ich den Realabschluss sicher haben wollte (und nicht nachher in der Oberstufe wenn ich vllt sitzen bleibe, nicht abgehen kann) und jetzt bin ich auf einer Realschule und mach in diesem Schuljahr meinen Abschluss. Jetzt muss ich mich ja zwangsläufig mit dem 9. Klasse Zeugnis des Gymnasiums bewerben das leider auch im Notendurschnitt nicht wirklich toll ist, jetzt hoffe ich auf einen viel besseren Notendurchschnitt. Aber wie schreib ich das jetzt in die Bewerbung?

Antwort
von Jessii1606, 10

Würde ich garnicht ins Anschreiben reinpacken. Hab auch nach der 8. Klasse vom Gymi auf die Realschule gewechselt und es in meinem Anschreiben nicht geschrieben. Nur eben im Lebenslauf steht es drin & das reicht.

In deinem Anschreiben sollte nichts "negatives" stehen :) Evtl. wirst du bei einem Gespräch danach gefragt, finde da kann man sich aber auch besser erklären, als schriftlich in einer Bewerbung.

Antwort
von Wakeup67, 12

Ins Anschreiben brauchst du das gar nicht zu schreiben. Und im Lebenslauf heißt es dann: von... Bis.... Gymnasium ....

Von.... Bis... RS ....

Wer wirklich Wert darauf legt, der liest das aus dem Lebenslauf heraus. 

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Ausbildung & Bewerbung, 9

Hallo Rubinrot16,

das steht ja im Lebenslauf. Im Anschreiben brauchst Du es nicht zu erwähnen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community