Frage von AndreasDieSahne, 69

wie schnell zerstört Crystal Meth oder Amphetamin Speed den Körper?

Antwort
von DrDralle, 29


Crystal bewirkt eine erhöhte Ausschüttung der Botenstoffe Adrenalin,
Noradrenalin und Dopamin im Gehirn. Es führt dem Körper keine Energie
zu, sondern täuscht eine plötzlich auftretende Gefahrensituation vor.
Der Organismus steht dann unter Dauerstress.

Warnsignale, wie z.B. Hunger, Durst, Schmerzempfinden und Müdigkeit
werden unterdrückt bzw. nicht mehr wahrgenommen. Manche Konsumenten
neigen deshalb zur Überschätzung der eigenen Kräfte und der
Leistungsfähigkeit bis zum völligen psychischen und körperlichen
Zusammenbruch.

Der Konsum von Crystal führt sehr schnell zu einer schweren psychischen Abhängigkeit! Siehe auch: http://mindzone.info/drogen/crystal/

Innerhalb weniger Monate verwandelt Crystal die Konsumenten in Zombies.
Ihre Haut wird aschfahl, die Wangen fallen ein, Pickel und eitrige
Geschwüre übersäen das Gesicht, die Haare stehen struppig vom Kopf, die
Zähne fallen aus.



Kommentar von Glueckspilzler ,

Das ist ja auch fernab eines vernünftigen Konsummusters und es lässt sich von einer Abhängigkeit sprechen.

Zudem heißt es nicht dass der Körper aufgrund der Droge verkümmert, sondern eher dass einige Konsumenten anfangen können ihre Körperpflege zu vernachlässigen oder weiterhin normalviel zu essen, zu trinken & zu schlafen.

Hat man weiterhin einen ganz normalen Tagesrhythmus und konsumiert nicht dauernd, so kann man viele dieser unschönen Nebenprodukte eigentlich auch umgehen.

Das wird nicht von der Droge selbst hervorgerufen.

Antwort
von john201050, 17

kommt auf das konsummuster an.

wer nur wenig und selten konsumiert, dessen körper wird gar nicht geschädigt.

ist ähnlich wie mit dem alkohol. einmal die woche 2 bier? kein problem. jeden tag eine flasche schnaps? ganz und gar nicht gut.

PS: metylphenidat, ein amphetamin, ist chemisch wie von der wirkung sehr ähnlich zu methamphetamin und pepp. und das bekommen kinder ab 6 jahren mehrmals täglich. über jahre hinweg. so schlimm kanns also nicht sein.

Antwort
von marit123456, 35

Das geht rasend schnell.

Wenn jemand anfängt, Meth zu nehmen, sieht man den Verfall nach einer Woche schon.

Solltest du mit dem Gedanken spielen, es zu probieren, vergiß es bitte sofort. Es gibt bessere Möglichkeiten, vor irgendetwas zu flüchten, als diese Droge.

Es ist aggressiver, als die Klassiker. Es verursacht nach der ersten Einnahme Entzugserscheinungen, die sehr übel sind und nicht leicht zu durchstehen sind.

Kommentar von Glueckspilzler ,

Kannst du das belegen was du da schreibst? Weißt du überhaupt was Methamphetamin tut?

Kommentar von Kodringer ,

Pass auf, dass du keine Probleme mit der BILD bekommst, Copyright und so...

Kommentar von timfilges ,

du bist uninformiert und glaubst den amerikanischen kampagnen

Antwort
von Lance3015, 19

ziemlich schnell. aufjedenfall viel schneller und härter als ecstasy.

Antwort
von Glueckspilzler, 7

Hmm ich würde ja gerne wissen weshalb meine Antwort zur Frage gelöscht wurde (Ich habe mir da übrigens viel Mühe beim Verfassen gegeben).

Es war doch sachlich, differenziert und im Verhältnis zur Realität angepasst.

Eine Begründung fürs Löschen habe ich auch nicht bekommen. Sehr suspekt.

Und Kommentare, die nichtmal der Wahrheit entsprechen, bleiben drin. Alles klar.


Antwort
von Alex92fromHell, 19

Nach der ersten Einnahme beginnt es schon.
Absolutes Gift....

Antwort
von timfilges, 23

Amphetamin wird auch kleinen kindern mit adhs gegeben, genau wie ritalin oder andere amphetamin derivate.
Bei niedrigen dosen konnte nichtmal eine neurotoxische wirkung dieser substanzen festgestellt werden.
Die körperlichen folgen enstehen nur bei hohen dosen oder dauerkonsum und schlafmangel , sowie durch das aushungern/trocknen des körpers.
(Unterdrücktes hunger/durstgefühl)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten