Frage von Sillence, 628

Wie schnell stirbt man an Brustkrebs?

Antwort
von Jacek Wojcik, 493

80 bis 90 Prozent der Frauen überleben Brustkrebs Erkrankung.

Die meiste Patientinnen sterben nicht an Brustkrebs, sondern an die Metastasen, die den Körper schwächen.

Die durchschnittliche Lebenserwartung bei metastasiertem Brustkrebs beträgt zwischen zwei und dreieinhalb Jahren nach dem ersten Auftreten von Metastasen, wobei gibt auch Ausnahmen:

Ein bis zwei Prozent werden geheilt, 25 bis 30 Prozent der Patientinnen leben fünf Jahre, 10 Prozent mehr als 10 Jahre.

Lese auch hier: http://brustkrebs.com.de/

.

Antwort
von Ilyana, 568

Also, man muss nicht zwangsläufig an Brustkrebs sterben. Wie hoch die Überlebenschancen sind, hängt immer davon ab, wie weit der Krebs bereits fortgeschritten ist und ob bereits Metastasen vorhanden sind, wo diese Metastasen sind usw. Meist findet eine OP statt und Chemo, später Bestrahlung. Das ist aber bei jedem unterschiedlich.

Auch ist die Onkologie inzwischen sehr fortschrittlich. Vielen Leuten, die vor ein paar Jahren noch gestorben wären, kann heute geholfen werden. Ich kenne Leute die hatten vor 10 Jahren Brustkrebs und sind heute geheilt, ich kenne aber auch Leute die innerhalb von kurzer Zeit an Brustkrebs gestorben sind, innerhalb weniger Monate..oder wiedererkrankt sind, Das kann man wirklich nicht allgemein sagen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten