Wie schnell sterben Bakterien oder Viren?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Erkältungsviren können sich bis zu drei Tage auf glatten, trockenen Oberflächen halten.

Auf den Handinnenflächen überleben sie im Gegensatz dazu recht kurz, nämlich nur bis zu drei Stunden, während sie sich auf Gegenständen wie Telefon, Fernbedienung usw. durchaus bis zu zwei Tage halten können.

Ob jetzt wirklich eine Gefahr von Haaren ausgeht, wage ich zu bezweifeln.

Im Allgemeinen ist es meistens eher so, dass sich eine Erkältung über eine Tröpfcheninfektion überträgt, d.h. wenn einem jemand, der erkrankt ist, gegenüber steht und die Viren sich über Luftpartikel verbreiten. Da ist die Kontaktinfektion eher seltener, allerdings auch möglich.

Ich halte allerdings nichts davon, alle möglichen Gegenstände mit Desinfektionsmittel zu bearbeiten. Viel wichtiger ist es, sich allgemein gesund und ausgewogen zu ernähren, viel an die frische Luft zu gehen und es auch mit der häuslichen Hygiene nicht zu übertreiben. Klar sollte eine Wohnung sauber sein, aber nicht klinisch rein. Die Erfahrung zeigt, dass diejenigen, die alles desinfizieren und den ganzen Tag mit dem Staubsauger usw. durchs Haus laufen, ein viel schwächeres Immunsystem haben als diejenigen, die auch mal im Dreck wühlen.

Erkältungskrankheiten haben im Laufe der Jahre extrem zugenommen. Klar liegt das nicht zuletzt an den ganzen Ballungszentren, die es früher in dieser Art und Weise gar nicht gab, aber auch die heutzutage übertriebene Hygiene macht dem Immunsystem zu schaffen.

Früher haben wir als Kinder im Dreck gespielt und uns trotzdem nicht großartig vorm Essen die Hände gewaschen. Trotzdem waren wir deshalb längst nicht so häufig krank, wie es heute der Fall ist.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal gelesen, dass sich gewisse Virenstämme (Erkältungsviren) ganz gut an der Luft bis zu einer Stunde halten können, während andere (Ebolaviren) binnen weniger Sekunden sterben, weil sie zu groß sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man pauschal nicht sagen. Es hängt von der Art des Erregers und von den Bedingungen der Umgebung ab. Manche sind nach ein paar Sekunden tot und andere überleben auch mal einen Monat.

Feucht und warm ist auf jeden Fall günstiger für das Überleben von Keimen als trocken und kalt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung