Wie schnell etwa nehme ich ab?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Den Grundumsatz kann man etwas genau ausrechnen, als Leistungsumsatz, weil er auf Gewicht, Grösse und Alter bassiert. Den Leistubgsumsatz weiß man nie so genau. Damit ergibt sich das man auch den Tagesbedarf nie genau kennt. Die Rechnungen sind  immer nur eine schätzung. Außerdem sind die 2800kcal nur das was du heute verbrennst. Dein Tagesbedarf variiert von Tag zu Tag, weil du dich mal mehr mal weniger bewegst.

Ja 2kg Fett sind 14000kcal. ABER die 1000kcal die du weniger aufnehmen willst kannst du auch anders erreichen, als nur weniger essen. Du könntest in den Defizit gehen (also weniger essen) aber auch mehr bewegen, um mehr zu verbrennen. So erreichst du deine 1000kcal ebenfalls.

Versuchst du es allerdings auf deine Weise und isst einfach nur 1000kcal weniger, landest du möglicherweise unter deinem Grundumsatz und das ist ungesund.

Ich würde dir einfach empfehlen, in den Defizit zu gehen und dabei auch mehr zu bewegen, 1000kcal zu verbrennen, anstatt nur weniger essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf die Werte von Onlinerechnern kannst du dich absolut nicht verlassen. Diese errechnen deinen Grundbedarf meist nur anhand deines Geschlechts, deines Alter, deiner Größe und deines Gewichtes. Das ist schlichtweg einfach nicht komplex genug und allerhöchstens als grober Richtwert zu betrachten. Da kommen noch viele verschiedene Faktoren hinzu wie:

- Atmung
- Herzschlag
- Blutdruck
- Muskulatur
- Verletzungen
- Temperatur (Außen- sowie Körper)

Abgesehen von diese Faktoren kommen noch weitere dazu, was es dir praktisch unmöglich macht deinen Grundbedarf zu errechnen. Das Selbe gilt auch für den Leistungsumsatz. Diesen kannst du nur berechnen, wenn du deinen Grundbedarf kennst.

Eine Möglichkeit wäre, dass du dir ein "BodyMedia-Armband" für 200€ besorgst, oder du sparst mächtig Geld und schreibst dir täglich auf, wie viele kcal du zu dir nimmst. Am Ende der Woche wiegst du dich. Wenn du dein Gewicht halten konntest oder zugenommen hast, dann verringere die Energiezufuhr oder noch besser treibe Sport.

In der Regel sagt man, dass 7000 kcal = 1kg Körperfett entsprechen. Um "gesund" abzunehmen solltest du ein Energiedefizit von 400-700 kcal nicht überschreiten. Verringerst du deine Eneregiezufuhr zu sehr, dann wird sich dein Stoffwechsel an eine "Hungerperiode" anpassen und demzufolge auch runterfahren. Wenn du dann wieder anfängst "normal" zu essen, wird dein Körper wieder sehr viel Fett speichern weil er sich auf die nächste "Hungerperiode" einstellen will. Der Jojo-Effekt tritt auf.

Übrigens sind Gewichtsschwankungen von 2-3kg normal. Es kann passieren, dass du mal 2-3kg mehr oder weniger wiegen wirst, je nachdem ob du am Abend Kohlenhydrate zu dir genommen hast. Ein Gramm Kohlenhydrat ist dazu in der Lage 2-3g Wasser zu binden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh.. ich meinte 2 Kilo Körperfett sind 14000kcal. Also wären es etwa 4,2 Kilo oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Krjhg
09.05.2016, 06:55

Du hast einen bestimmten Grundumsatz, den du nicht unterschreiten solltest, weil dein Körper sonst auf Sparflamme schaltet. Ic bin jetzt davon ausgegangen, dass du 20 bist, dann wäre dieser bei knapp über 1800. Am besten wäre es dann, wenn du um die 1900 isst. Wenn du dann zusätzlich noch 1-2 Stunden Sport pro Woche machst, solltest du 2-4 Kilo pro Monat verlieren - am Anfang sogar mehr, da sich dein Körper ja umgewöhnt.

0