Frage von Shiramira2, 38

Wie Schmetterlingsbuntbarsch ramezi Larven füttern und ab wann?

Hi,

Ich habe 2 Ramezi Paare und beide haben plötzlich abgelaicht, obwohl ich die jetzt schon ewig habe und davor nie was passiert ist :D

ich musste die Eier aus dem 240l Gesellschafts becken AQ rausnehemn, da die Antennwelse, Panzerwelse Regenbogenfische und der PPPBB die Eier und den Nachwuchs sicher gefressen hatten außerdem hätten die Babys einen PH von 7,6 wohl nicht überstanden :(

Grad sind die Gelege in schüsslen mit Wasser was zu 60% aus Destieliertem Wasser und zu 40% aus Leitungswasser besteht. (Wasserwerte vom Leitungswasser: Ph. 7,6 Gh: 6 Kh:10) Ich wechsel jeden Tag das Wasser zu 80-90%. Soll ich noch iwas am Mischverhältnissen und den Wasserwechseln ändern?

Das erste Gelge ist in der Nacht von Di auf Mi geschlüpft und die ersten fangen jetzt an leicht zu schwimmen ;) Soll ich sie jetzt schon füttern? Jedoch können sie noch zu keinem Futter schwimmen. Die meisten hängen entweder an der Wasseroberfläche oder liegen noch auf dem Sand. Artemia nauplien züchte ich nicht und ich werde auch nicht damit anfangen. Ich habe mir aber für die kleinen liquifry (JBL nobil Fluid) gekauft.

Soll ich das ins Wasser einrühren?

Und wie viele Tropfen soll ich für ca. 60 Larven reintun pro Fütterung?

Wie oft soll ich pro Tag füttern?

Unf jetzt bitte keinen Moralpredigen: Ja ich hätte abnehmer; Nur für diese Jungfische werden ich mir keine Artemia zuchtanlage kaufen auch wenn das liquifry nicht das beste ist. Ansonsten brauche ich eine Zuchtstelle und die Eier nicht. Und 50 Euro für die JBL Zuchtstation und die Eier gebe ich sicher nicht aus; Und für die den es nicht gefällt dass ich das gelege nicht bei den Eltern gelassen habe: Selbst wenn die Fische dann iwann nicht wissen wie sie ihre Jungfische großziehen, geht es denen ja nicht schlechter. Und besser ein schönes Leben aber nicht wissen wie man eigene Junge großzieht, als im Gesellschaftsbecken sterben :D

Habt ihr noch irgntwelche Tipps für mich was die Aufzucht der kleinen Betrifft?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Danke schonmal für Hilfe :)

LG shiramira2

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquarium & Fische, 16

Meine persönlichen Erfahrungen: OHNE Nauplien der Artemia kriegst du die niemals durch. Obwohl sie diese am Anfang auch noch gar nicht bewältigen können. Da müssen sie mit Infusorien (Pantoffeltierchen etc.) gefüttert werden. Wenn du Javamoos im großen Becken hast, solltest du davon eine Menge ins Aufzuchtbecken packen, darin befinden sich ohne Ende Mikroorganismen - aber kein neues aus dem Laden nehmen, da sind erstens keine bis kaum Mikroorganismen drin und zweitens ist es immer mit Pflanzenschutzmitteln behandelt.

aber: Versuch macht klug. Wieviel von dem künstlichen Futter du nehmen musst, kann ich dir leider nicht sagen, weil ich das noch nie selbst ausprobiert habe.

Füttern darfst du erst, wenn die aufschwimmen, also richtig schwimmen können, bis dahin ernähren die sich von ihrem Dottersack.

Und beim täglichen Wasserwechsel musst du unbedingt darauf achten, dass die Zusammensetzung des Wasser immer absolut gleich bleibt - auch die Temperatur, die muss 28 Grad betragen! Einen Leitwertmesser hast du sicher nicht, damit geht die Überwachung des immer gleichen Wassers am einfachsten.

Gutes Gelingen

Daniela

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten