Frage von lili1234598, 99

Wie schmerzhaft ich eine Geburt?

hallo ich bin im 8 monat schwanger und habe angst vor der geburt der arzt hat schon gesagt ich dürfte mich nicht aufregen weil es nicht gut für das baby ist(es wird übrigends ein junge)ich bin 28 jahre alt und bin fertig mit der uni genau so wie mein mann :) ich habe aber angst dass die geburt sehr schmerzt und ich es nicht schaffe weil ich bin sehr dünn im moment 53kg wo ich nicht schwanger war 48 ich bin aber 1,70 das hat mir eine freundin gesagt die ihr kind schon hat aber nun zu meiner frage ist die geburt so schmerzhaft? was passiert alles bei der geburt und dar ich meinen man mit in den kreissall nehmen?

entschuldigung für mein deutsch ich komme aus luxemburg :)

Antwort
von isebise50, 97

Pfaffenhofener hat ja schon alles gesagt.

Vielleicht hast du aber auch noch Zeit für eine Geburtsvorbereitung. Oft wird diese als "Crash"-Kurs übers Wochenende angeboten (Infos im Netz, beim Frauenarzt, in der Klinik oder deiner Hebamme). Da wird die Geburt und Möglichkeiten der Schmerzlinderung erklärt, es werden Entspannungsübungen gezeigt, viele andere nützliche Tipps gegeben und du hast Zeit, Fragen zu stellen.

Alles Gute für dich!

Antwort
von Allexandra0809, 99

Dein Mann darf bei der Geburt dabeisein und kann Dich unterstützen. Hast Du einen Kurs gemacht? Dort wird Dir auch vieles erklärt, was Du gut machen kannst und wie Dich Dein Mann unterstützen kann.

Eine Geburt ist schmerzhaft, das ist keine Frage. Allein an Deinem Gewicht liegt es aber nicht, ob es eine leichte oder schwere Geburt sein wird.

Mach Dich auf jeden Fall nicht verrückt, dadurch wird es nicht besser, sondern eher schlimmer.

Antwort
von Sonja66, 83

Ja, das ist schade und für dich sicherlich anstrengend, dass dir das Vertrauen in diesen eigentlich sehr natürlichen Vorgang fehlt. Informiere dich weiter und finde Vertrauen! Jegliche Horrorgeschichten solltest du tunlichst vermeiden!

Krankenhäuser sind jedenfalls sehr sehr gut für jegliche Vorkommnisse, die sicherlich bei dir sehr unwahrscheinlich sind, vorbereitet. Ja, der Mann kann mit, obwohl ich der Meinung bin, eine Geburt ist reine Frauensache :-)

Die Schmerzen gehören dazu, kannst du aushalten und wirst du sicherlich sehr schnell dann wieder vergessen.

Bei der Geburt hast du Wehen, dann sind viele Menschen um dich, die dich unterstützen und für jeden Fall vorbereitet sind und dann kommt einfach das Kind aus dir raus. Fertig :-) Sie prüfen es eben kurz und geben es dir dann. Dann bist du Mama und kannst richtig stolz sein und dich auf ein lebendiges und buntes Leben mit viel machbaren Herausforderungen freuen :-)

Antwort
von Evita88, 74

Zunächst einmal: Eine Geburt ist kein Spaziergang. Aber man kann es schaffen und du brauchst auch keine Angst davor zu haben! Der weibliche Körper ist von der Natur dazu geschaffen worden, Kinder zur Welt zu bringen. :-)

Wichtig ist auch, dass du nicht in Erwartung großer Schmerzen in die Geburt gehst. Denn dann wird es auch sehr weh tun und du wirst dich verkrampfen.

Vertraue auf deinen Körper. 

Während den Wehen ist es wichtig, mit ihnen zu gehen und sich nicht gegen sie zu "wehren". Denke von Wehe zu Wehe, entspanne dich, atme ruhig. Tanze, kreise mit dem Becken, laufe umher oder bewege dich auf andere Weise - so wie es für dich am angenehmsten ist.


Sprich mit deiner Hebamme und falls du in einer Klinik entbindest, auch mit dem Klinikpersonal über deine Sorgen und Ängste und gehe mit ihnen deinen Geburtsplan durch. Das hilft schon enorm, wenn man weiß, dass die Geburtshelfer wissen, was du möchtest und was nicht und wie sie dir durch die Wehen helfen können, falls du Hilfe dabei brauchst.


Du schaffst das! Ich wünsche dir für die bevorstehende Geburt alles Gute!

LG

Antwort
von eostre, 82

Wie deine Geburt wird kann niemand voraussagen.

Zu schaffen gibt es da auch nichts, weil du ja gar keine Wahl hast, also nicht mittendrin aufhören kannst.

Ich persönlich habe nie auch nur eine Minute der schmerzen vergessen und wenn es als Ergebnis kein baby gäbe würde ich das für kein Geld der Welt wiederholen (6 Stunden traditionell tätowiert werden auf borneo waren Wellness dagegen).

Antwort
von vikodin, 81

also ich vater , frau bekam sohn letztes jahr:

Mach die PDA! alles andere wäre sinnfrei... bei meiner frau war der muttermund nach 8 stunden wehen 2cm offen... dann pda, sie entspannt sich... 30 min später 10cm... sie sagt schmerzen waren ok... unangenehm aber nichts zum sterben... 

letzendlich ist es ein kaiserschnitt geworden...

ich war bei der op mit dabei... alles ok gewesen... andere männer sollen wohl aber umgekippt sein...

Antwort
von MoBruinne, 43

Natürlich ist eine Geburt kein Spaziergang. Klar tut es weh.

Aber es gibt immer auch Möglichkeiten, dir die Schmerzen zu erleichtern: von homöopathischen Mitteln, die die Hebammen kennen, über Schmerzmittel intravenös bis hin zur PDA.

Am besten ist es, du besuchst einen Vorbereitungskurs bei einer Hebamme. Die kann dir alle Fragen beantworten.

Antwort
von schelm1, 80

Ihr Arzt kann schmerzlindernde oder schmerzfreie Wege der Geburt mit Ihnen besprechen. Millionen und Abermillionen von Menschen haben das durch- und überlebt!


Antwort
von Pfaffenhofener, 86

Keine Angst. Macht doch mal einen Termin im Krankenhaus, da könnt ihr den Kreissaal besichtigen und Fragen stellen. Das war bei uns kein Problem.

Es war auch kein Problem, bei der Geburt mit dabei zu sein, das dürfte im Steuerparadis nicht anders sein ;)

Schmerzen sind relativ. Ich kenne aber keine Frau, die an den Schmerzen gestorben wäre. Vor allem sind sie ziemlich schnell vergessen nach der Geburt. Aber auch das ist eine Thema  beim Beratungstermin im Krankenhaus.

Also freu Dich auf den Nachwuchs, bleibe entspannt - und alles Gute!

Antwort
von auchmama, 60

Was soll man Dir darauf antworten?

Die Menschheit ist nun mal darauf ausgelegt, dass die Nachkommen lebend geboren werden. Was vor Dir Abermillionen von Frauen geschafft haben, wird Du ganz sicher auch hinbekommen und ich versichere Dir hier und jetzt, sobald Du Dein Kind im Arm hälst, ist alles andere Geschichte und vergessen ;-)

Alles Liebe für Mutter und Kind ;-)

Antwort
von Baltion, 76

Ich als Mann meine mal gehört zu haben als ob dir ein Großteil der Knochen auf einmal brechen ( also als vergleichbarer Schmerz). 

Kommentar von Allexandra0809 ,

Ich glaube, das ist noch harmlos geschildert. :-)

Kommentar von vikodin ,

gut da ich mir schon mal den arm gebrochen habe kann ich sagen, dass das voll schmerzfrei ist... ein bruch tut nur dann weh wenn es bewegt wird... 

Kommentar von auchmama ,

Sorry, aber sowas kann wirklich nur von einem Mann kommen ;-)))

Kennst Du übrigens den hier schon?

Die Männergruppe "Schnupfen kann tötlich sein", trifft sich heute Abend zur "Wick-Medi-night"! 

Viel Spaß dabei und ganz sicher findet man da noch ganz viele weitere Jammerlappen! ^^

Kommentar von Baltion ,

:O Kein Männer schnupfen!! Ich dachte der Virus wäre längst besiegt!!

Kommentar von auchmama ,

Besiegt haben den Virus nur die Starken, die Schwachen befällt er regelmäßig um so heftiger  ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten