Frage von flipsi32, 27

Wie schlimm ist der Todpunkt bei Noiseblocker-CPU-Lüftern?

Ich habe vor meinen Computer mit Noiseblocker-Lüftern aufzurüsten, damit er leiser wird. Ich habe mir gedacht, ich fange mit der CPU an weil die am lautesten ist, vielleicht brauche ich dann keine weiteren mehr, falls doch bau ich mir in mein jetziges Gehäuse vorne und hinten einmal den NB-eloop B14 1&2 (140mm) ein, sodass ein Unterdruck entsteht, weil ich gehört habe der soll die Wärme besser abführen.

Auf die CPU kommt ein PWM Noiseblocker NB Mulitframe M8-P 80x80x25. Leider hab ich so einen Sockel, ist mir auch zu klein aber der wird´s auch tun. Nur hab ich gesehen, dass dieser Lüfter einen relativ großen Totpunkt hat, im Gegensatz zu den NB-eloop Lüftern.

Ist dass wirklich so schlimm für die CPU?

Rein theorethisch könnte ich wenn der Platz reicht mir einen Adapter kaufen und einen PWM Lüfter aus der eloop-Reihe einbauen, aber der hat dann natürlich auch einen Totpunkt, dieser wäre dann halt weiter entfernt als ohne Adapter, aber ist dass notwendig?

Für einen Tower-CPU-Lüfter (diese da mit dem mega Kühl-Ding unten dran) hab ich in meinem jetzigen Gehäuse keinen Platz, da müsste ich erst umbauen, wäre kein Problem, ich hab ja ein größeres. Nur ich bräuchte da eventuell mehr Lüfter, weil das ein Big-Tower-Gehäuse ist und der somit wohl auch einen stärkeren Lüftstrom benötigt und dafür bräuchte ich 1.) Ein gutes Mainboard mit genügend Anschlüssen oder 2.) Höchstwahrscheinlcih ein gutes Netzteil, mit ein mehr Leistung und mit mehr Anschlüssen. Ich hab den verbrauch von meinem PC noch nicht zusammengerechnet, und das Netzteil noch nicht so genau unter die Lupe genommen, aber wenn es da keine Komplikationen geben sollte: Ist es ratsam, sich lieber so einen Tower-CPU-Lüfter zu besorgen?

Tut mir Leid, ich bin auf dem Gebiet der Hardware nicht sonderlich informiert... Schonmal danke für eure Antworten.

Expertenantwort
von JimiGatton, Community-Experte für Hardware, 14

Moin flipsi,

verrate mir doch bitte, was Du für Hardware hast, also welche CPU auf welchem Mainboard, in welchem Gehäuse ?

Kannst Du hiermit auslesen : https://www.hwinfo.com/download.php

Wie willst Du denn den pieseligen 80mm Lüfter auf die CPU schnallen ? Da gehört ein Kühler drauf.

Soll der PC zum zocken sein ? Wie hoch ist dein Budget ? Welche Teile sollen neu, was willst Du von den alten Teilen behalten ?

Grüße aussem Pott

Jimi

Kommentar von flipsi32 ,

Moin Jimi,

Ja danke ich hab nachgesehen und bemerkt dass ich so einen Kühler habe, da wollte ich den Kühlerlüfter tauschen... Das geht doch auch, oder? Wenn nicht dann müsste ich laut Verwandten mit ´nem Adapter einen zweiten Lüfter oben drauf schrauben, den jetzigen ausstecken, den anderen laufen lassen aber das würde dann ja nichts bringen, oder?

Ich hatte vor mir erstmal den CPU-Lüfter aufzurüsten, und dann zu sehen, ob ich weitere brauche. Ich könnte 140€ ausgeben, aber es wäre schön wenn sich die Ausgaben unter 100€ halten würden.
Ich muss wenn ich dann eine zweite CPU will ja auch noch diese kaufen, ein neues Netzteil und mehr Lüfter wegen einem größeren Gehäuse... In das neue Gehäuse würde ich dann alles aus meinem jetzigen Pc mitnehmen wollen, außer vielleicht dass Netzteil, weil dass ist auch nicht gerade leise, aber umbauen tu ich  wahrscheinlich wenn ich mir eine zweite CPU zulege.

Bei den Ergebnissen von der Hardware schau ich mal ob ich ein Screenshot einfügen kann:

Ja, der PC ist zum zocken. Ich nehme auch für YouTube auf, deswegen sollte er leise sein damit ich irgendwann keine Rauschentfernung mehr machen musse, die zerstört meine Stimme im Video... Das hört sich dann einfach nur schrecklich an...

Deswegen auch die zweite CPU, weil dass encoden schneller gehen sollte.

Vielleicht bau ich mir später mal ´ne Wasserkühlung ein, aber ich glaube ich will nich so gerne mit Wasser am PC rumtun, ich glaub dass mach ich erst wenn ich da mehr Erfahrung hab :P

Kommentar von JimiGatton ,

Du hast mir immer noch nicht verraten, was für Komponenten Du hast, oder kaufen willst.

Ohne diese Infos kann ich dir nix empfehlen...logisch, oder ?

Als Arbeitstier empfehlen meine Kumpels auch schonmal diese CPU : http://www.ebay.de/itm/Intel-Xeon-E5-2670-v3-ES-LGA2011-3-12C-QEYK-CPU-Prozessor...

http://ark.intel.com/de/products/81709/Intel-Xeon-Processor-E5-2670-v3-30M-Cache...

Der chinesische Händler ist absolut seriös, es wird gecheckt, das Du auch ein passendes Mainboard dazu nimmst etc....

Haben sich schon einige Kumpels aus einem anderen Forum zugelegt (für Musikproduktion).

Kommentar von flipsi32 ,

Entschuldige bitte dass ich erst nach ´ner Woche schreibe, aber es hat Missverständnisse gegeben...

Komponenten?

Viel gibt es da nicht mehr zu sagen, ich hab 2 Lüfter, einer vorne und einer hinten, die Marke weis ich nicht. Der 3. Ist halt auf der CPU.

Dann hab ich ein 730 Watt Netzteil an dem anscheinend keine weiteren Anschlüsse mehr frei sind.

Und  noch 2 Festplatten mit jeweils 1 Terrabyte Speicher und ein Laufwerk, das benutze ich aber so gut wie nie.

16 GB Ram Speicher auf jeweils 2 8 Gb Speicher verteilt, weil es mit der Bestellung da Probleme gegeben hat - die haben nur ein 8 Gb statt ein 16 Gb geschickt. Aber dass ist kein Wunder, die haben auch vergessen die ganzen Treiber auf den Computer draufzumachen :P. Hat dann ein Verwandter für uns erledigt.

Der Computer ist ein schon fertig zusammengestellt gekaufter Pc, also alles aufeinander abgestimmt, natürlich... . Das haben wir gemacht, weil wir uns mit Computer damals noch nicht so gut ausgekannt haben, heute sind wir auch nicht wirklich die ober Pro´s. Dennoch wäre mein nächster Pc einer, den ich mir selber bauen würde, dass könnte schon klappen wenn es mal soweit ist. Bis dahin sammelt man ja auch noch viel Erfahrung.

Ah ja, der Pc ist jezt seit ein bissen mehr als 1,5 Jahren in Betrieb.

Kommentar von JimiGatton ,

Jetzt weis ich immer noch nicht, was für eine CPU Du hast, auf welchem Mainboard die sitzt, und in was für einem Gehäuse.

Das 730 Watt Netzteil ist sehr wahrscheinlich absoluter Kernschrott.

16GB RAM reichen für alles.

Hiermit könntest Du mal die Komponenten auslesen (CPU und Mainboard) : https://www.hwinfo.com/download.php

Und kannst Du mir die genaue Bezeichnung des Netzteils mitteilen ?

Joa, einen PC zusammenschrauben ist wirklich nicht schwer, wenn man Lego kann ;-)


Kommentar von JimiGatton ,

Ach ja, Du hast den FX-8320....berüchtigt für Hitzeprobleme, sowohl CPU, als au´ch die Spawas (Spannungswandler) vieler AM3+ Mainboards.

Deswegen werrden für einen FX sehr häufig Top-Blower empfohlen, welche die Spawas direkt mitkühlen.

So einer z.B. : [url=https://geizhals.eu/1325682]Scythe Grand Kama Cross 3[/url]

Netzteil haben die dir definitiv Schrott angedreht.

Ein gutes 400 Watt Modell hätte gereicht, von mir aus auch 500 Watt, aber kein 730 Watt Müll ;-)

Kommentar von flipsi32 ,

Halllo aus der fernen Zukunft, tschuldigung wieder das ich so spät schreibe aber ich musste erstmal  von dem Computer  bis ans Ende der Welt zum Schrank und ein Maßband holen...

Schlichtweg das hat Zeit und ich hab mich um andere Sachen gekümmert, tut mir Leid  :´(

Die Maße vom aktuellen Gehäuße:

45,5x18x43 [cm]

Die Beschreibung vom Netzteil:

Techsolo Tp730 ATX Power Supply

Der Name vom Mainboard:

Asus Hybrid CFX

Die Maße vom großen Gehäuse zu dem ich in ferner Zukunft wahrscheinlich wecheln werde:

42x19x65 [cm]

-Jetzt nicht wirklich sehr groß nur hoch und da kann man einiges verbauen :D

Tschuldigung nochmal dass ich so spät schreibe, aber ich danke dir schonmal für deine vorangegangenen Empfehlungen :D

~tüdelüüüü

Ps. Ist die Bezeichnung Amd FX-8320 nicht die Bezeichnung die einem mitteilt welche CPU man hat? Weil du gefragt hast, könnte ja sein dass das nur der Kühlkörper ist oder so :P

Sorry, bin ein absoluter Hardware-Noop :D

Antwort
von flipsi32, 6

Hier ist die Hardware:

Kommentar von JimiGatton ,

Vertick den FX-8320 wieder...olle Gurke, nur Hitzeprobleme und überhaupt...

Nimm nen Xeon oder i7-6700K, oder 5820K/6800K...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community