Frage von MatzeGee, 48

Wie schliesse ich Frieden mit ihr?

Hallo zusammen :) Heikles Thema: Ein Mädchen in das ich damals verliebt war, brach vor einem Jahr den Kontakt ab weil ich als Fussfetischist nach einem Bild gefragt habe. Das war zu direkt von mir und nun will ich mich entschuldigen und Frieden schliessen. Da ich mich nicht traue anzurufen überlege ich einen Brief zu schreiben. Was soll ich da reinschreiben damit sie mir vergibt und wir wieder Freunde sein können ? Ich hoffe nur dass sie ihn auch liest.

Antwort
von Lea1984, 13

Nach einem Jahr ist das meist zu spät. Klarheit hast Du aber nur, wenn Du dich meldest.

Vielleicht solltest Du einfach nach Fotos von Füßen googeln und Dir in entsprechenden Fetisch-Foren Partnerinnen suchen.

Aber man fragt nicht einfach eine Freundin nach einem Bild ihrer Füße. Zumal sie doch nur eine Kumpel-Freundin war... jedenfalls hast Du in einer anderen frage ein Mädchen erwähnt, mit dem Du befreundet- aber nicht zusammen warst- aber Du warst verliebt.

Fakt ist, wenn ihr etwas an der Freundschaft liegen würde, hätte sie sich gemeldet. Wenn Dir etwas an der Freundschaft gelegen hätte, hättest du es früher getan- aber du willst doch auch nur deshalb Kontakt zu ihr, weil Du auf mehr hoffst (siehe Frage: Ich stehe zwischen zwei Mädchen. Was soll ich tun?). Nur, weil es mit deiner aktuellen Freundin nicht so läuft hoffst Du, mit der könnte es besser laufen, weil die Dich besser kennt... daher ist es ja auch keine ernsthafte Entschuldigung, sondern nur Egoismus...

Sie hat sich nicht bei Dir gemeldet und hat auch keinen Grund dazu!
Deine Bitte um ein Foto ihrer Füße hat sie sehr verunsichert, da ihr ja
noch nicht einmal ein Paar gewesen seid. Gerade junge Menschen haben
noch wenig Wissen über Fetische und haben mitunter Ängste und
Vorurteile. Man fragt auch keine Kumpels nach Fotos, um sich sexuell zu befriedigen- das ist absurd, ekelig und pervers.

Du solltest bei Deiner Entschuldigung glaubhaft vermitteln, dass es Dir leid tut, sie als eine Kumpel-Freundin auf ein Sexobjekt herunterreduziert zu haben und von ihr diese Fotos verlangt zu haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein junges Mädchen so ein schlimmes Erlebnis vergisst- dann kann sie wenigstens abschließen damit...

Erwarte nicht zu viel, wenn Du Dich bei ihr meldest- vor allem nicht, dass Du nach der Aktion mal eben so weiter machen kannst mit der Freundschaft wie vor der Frage um das Foto.

In einem Jahr verändert man sich rasant- vor allem, wenn man noch so
jung ist wie Du es bist und wie sie es ist (wenn sie etwa im selben Alter war/ist). Man wird erwachsen bzw. endet die Pubertät und
das Gehirn vollendet die Adoleszenz. Sie wird nicht
mehr die sein, die Du gekannt hast. Nicht nur die Hirnchemie hat sie
verändert, sie hat in dem Jahr sicher neue Freunde gefunden, neue Hobbys
und macht vielleicht gerade das Abitur, macht eine Ausbildung oder ein
soziales Jahr. All das prägt, beeinflusst und verändert. Du hast Dich
vielleicht auch etwas verändert... aber Du hängst jedenfalls noch an dem
Bild von ihr, dass Du aus Deiner Erinnerung hast. berücksichtige das!

Hinzu kommt, dass ihr eben nur Freunde gewesen seid und Du sie nach einem Foto ihrer Füße zwecks Lustbefriedigung gefragt hast... bei der Aktion würde eich auch keinen Kontakt wünschen. Sowas kann eine Freundschaft kaputt machen.

Vielleicht solltest Du sie auch einfach nur in Ruhe lassen. Da sie sich nicht weiter gemeldet hat, scheint sie jedenfalls kein Interesse an Dir zu haben. Der Brief könnte alles wieder aufwühlen- auch den Ekel, den man dabei empfindet, wenn der Kumpel einen nach solchen Fotos fragt...

Antwort
von syllaowl, 13

Um ehrlich zu sein... der Drops ist gelutscht.

Die Dame wird in Dir immer nur den durchgeknallten Typ sehen, der außer Füße nix anderes wahr nimmt. Ein Fetisch bezieht sich in unseren Sprachgebrauch ausschliesslich auf die sexualisierte Form. Und wer möchte denn schon Sexualobjekt eines anderen sein.

Die Realität ist was sie ist: Egal wie offen und egoistisch wir unsere Lebenswelt gestalten sollen, egal welchen Trend die öffentliche Meinung (Medien!) gerade wieder hinterherjagt, dass heist nicht, dass der eigentliche Mensch diese vordiktierte Meinung leben oder erleben möchte.

Anstand ist das Stichwort. Denn es gilt seit dem ewigen gestern bis ins unendliche Zukünftige. Denke was Du willst, aber sprich es nicht aus, wenn die Gefahr besteht, jemanden damit zu kompromittieren.


Es ist nicht sehr ratsam sich zu einem Fetisch zu bekennen, denn die meisten Leute haben so eine spezielles sexualisiertes Interesse nicht und fühlen sich unmittelbar abgestoßen von soetwas.

Im Grunde hast Du der Dame damit klar gemacht, dass Deine sexuellen Fantasien in diese Richtung auf sie gehen und damit ist ein ungezwungenes Miteinander nicht mehr möglich.

Halte Dich künftig mit soetwas zurück, wenn Du die Menschen in Deiner Umgebung nicht verlieren möchtest.

Stell Dir vor es kommt einer zur Dir und sagt er hat ein Pickel-Fetisch. Höchst wahrscheinlich ekelt Dich der Gedanke. So ist es auch bei anderen.

Es tut mir leid, wenn Du einen Fehler gemacht hast, den Du jetzt bereust. Aber aus Fehler soll man lernen. Ich wünsche Dir das notwendige Feingefühl mit den Menschen Deiner Wahl.

Vielleicht denkst Du mal darüber nach und stellst ihr Dein  Fehlverhalten in einem Brief dar. Wenn sie ihn liest, dann gibt es eventuell eine Chance, dass sie Dir vergibt. Aber die Möglichkeit es total versemmelt zu haben ist überaus groß!

Antwort
von NickiLittle, 10

ein brief ist eine gute idee. schreib ihr, dass es dir leid tut, damals so direkt gewesen zu sein und zeig ihr, dass du in ihr mehr siehst, als ein paar schöne füße...

wenn ihr dann den weg zu einander wieder findet, sollltest du BEHUTSAM deiner flamme zeigen, dass füße was sehr erotisches sein können...  du musst ihr aber stets zeigen, dass sie mehr ist, als ein paar füße... wir mädels schätzen es einfach nicht, auf bestimmte körperteile reduziert zu werden... egal welche

lg, Nicki

Antwort
von DuddyYo, 8

Ich finde du hast nicht unbedingt einen Fehler gemacht... Du kannst ja fragen. Ihre Reaktion darauf gleich den Kontakt abzubrechen sehe ich als ziemlich unreif an.

Aber wenn du sie wirklich wieder anschreibe willst, dann ist ein Brief eine gute idee.

Schreib einfach deine Meinung rein und sei ehrlich. Sag ihr das es dir leid tut :)

Antwort
von frischling15, 10

Wenn sie sich mit dem Gedanken nicht vertraut machen kann , wirst Du keinen Erfolg haben !

Leugnen wäre keine Lösung , denn dies würde Dich als Lügner und Aufschneider outen .....

Antwort
von nettermensch, 10

einen Brief ist eine super Idee aber das mußt du selber bewerkstelligen. das schaffst du schon. ob sie dann auch dein Brief durchliest, das weiß keiner.

Kommentar von watchdog ,

Schreibt man einen Brief für gewöhnlich nicht zum Ende einer Beziehung?

Kommentar von nettermensch ,

nicht unbedingt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten