Frage von Boxerking, 39

Wie Schlecht werden Krankenscheine in der Ausbildung angesehen?

Hallo Wie schlecht werden krankenscheine in der arbeit angesehn? ich mache seit 16 monaten eine ausbildung und hatte bin jetzt im 4ten krankenschein

2 krankenscheine waren jeweils 3 tage 1 krankenschein = 5 tage und der 4te krankenschein war letzte woche ebenfalls 5 tage da wurde ich an den nasennebenhöhlen operiert und habe schon monate im vorraus gesagt das ich da 1 woche fehlen werde so nun bin ich in der woche wo ich wegen der op nicht arbeiten konnte krank geworden meine bronchien sind/waren voller schleim halsschmerzen würge husten kopfschmerzen

ich habe jetzt ein 3 tägiges antibiotikum genommen gestern die letzte tablette ich merke das es besser ist aber ich noch nicht gesund bin die halsschmerzen sind zwar weg aber ich habe noch ein starken würke husten und fühle mich allgemein sehr stark erkältet.. am liebsten würde ich mich noch für 3 tage krankschreiben lassen um mich zu kurieren.. da ich im lager arbeite und es oft durchzug gibt und kälte habe ich auch angst die krankheit zu verschleppen wenn ich jetzt nicht gesund werde darf ich NICHT ERNEUT ein antibiotikum nehmen.. naja so weit so gut vor der OP woche war mein krankenstand bei 4,74 % jetzt + eine woche + wenn ich noch 3 tage nehme wird mein krankenstand i.wie bei 9 % liegen?

so das war die geschichte nun die frage wie schlecht werden krankenscheine angesehn? ich habe total schiss und habe jedesmal so ein schlechtes gefühl wenn ich ein krankenschein nehme auch wenn ich wirklich immer krank bin...

kann ich beruhigt ein nehmen oder sollte ich alle kräfte mobilisieren und mich überwinden da es sonst wirklich ein extreme schlechten eindruck macht?

über hilfe würde ich mich freuen danke im vorraus

Antwort
von howelljenkins, 39

das kann man nicht pauschaul beantworten. wer krank geschrieben ist, ist krank geschrieben, damit muss dann der arbeitgeber und die kollegen fertig werden. das nehmen menschen halt unterschiedlich auf.

es ist jedoch unsinn, sich zur arbeit zu schleppen, wenn man eh nicht richtig anpacken kann und dann spaeter womoeglich noch fuer laenger ausfaellt. das hilft auch den kollegen und den arbeitgebern nicht.

mir persoenlich ist es bei grippe etc. lieber, meine kollegen bleiben zu hause. aber wenn jemand staendig wegen irgendwas anderem fehlt, nervt das schon irgendwann. nur das kann freilich nicht dazu fuehren, dass derjenige dadurch einen nachteil hat. ist dann halt mein problem, wenn ich sauer bin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten