Frage von DasDouble, 43

Wie schalte die ich diese Li-Po Akkus hintereinander?

Ich habe fünf dieser Akkus, und möchte diese hintereinanderstecken. Wie würdet ihr das anfangen?
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__66309__Multistar_High_Capacity_4S_160...

Der Stecker der jeweiligen Akkus ist ein XT90. Mit was für Adapttern würdet ihr das anfangen? Die Stecker sollten mehrere 100 Amper über etwa etwa 10 Sekunden aushalten können. Die Spannung wird bei 74 Volt liegen.

Ich bedanke mich im Vorraus:

Elias

Antwort
von kuku27, 14

Die Stecker sollten das aushalten, also nimm 6 Stecker und verdrahjte sie. 1 Stecker zum Anbschluss des Gerätes. Der ein Draht (rot?) sollte dann zum ersten "Sammelstecker" auf + gehen. Von dort der - Anschluss zum "Sammelstecker" zwei auf +. Usw bis zum Sammelstecker 5. Von dort der - (schwarz?) wieder zum Gerätestecker. Wobei der Gerätestecker  ein ganz anderer Typ sein kann. 

So bleiben die einzelnen Akkus intakt und können ganz normal geladen werden. Wie bei einem Akku rinnen auch bei 5 in Serie "nur" 160 (10C) bis 360 (20c 10 Sekunden)

Nur beim Gerätestecker ist die Spannung höher, also 75V statt 15V bei den einzelnen.

Antwort
von diroda, 14

Mehrere 100 Ampere bei 74V? Über 20 Kw? Was willst du damit betreiben? Aus den Akkus kannst du für 10 Sekunden maximal 280A entnehmen, darüber hinaus 140A. Auch das wirkt sich bereits negativ auf die Lebensdauer aus. Um 20 Zellen in Reihe gleichmäßig zu laden muß du zwischen den Zellen eine Ladeschaltung (balance) bauen.

Kommentar von DasDouble ,

Ich will damit einen Motor betreiben. 160 Amper sollten machbar sein. 48 Amper wenn ich den Akku schonen möchte, und 20 Ampere, heißt also 320 Ampere für nicht mehr als 10 Sekunden. Schlussendlich ist das für ein Ebike gedacht.

Kommentar von diroda ,

320 Ampere sind einfach zu viel für die Akkus. 74V sind doch keine übliche Spannung für eBike. Eher 24V, 36V oder 48V. 2 Kw/2,72PS  sollten für ein eBike ausreichen. Das ist schon 3 mal mehr als du auf einem Fahrrad kurzzeitig aufbringen kannst. Der Maximalstrom und die Maximalspannung sollten doch an der Fahrreglerelektronik einstellbar sein. Für den öffentlichen Straßenverkehr ist das nicht geeignet/zugelassen.

Antwort
von deruser1973, 15

du weisst aber schon, dass das Brandgefährlich ist ? 

Schalte sie doch einfach In Serie - und goolge, was in Serie Schalten heisst.

Fertige Platinen wird es dafür, aufgrund der Überlastungs Thematik, nicht geben...

Kommentar von DasDouble ,

Vertrau mir, ich weis was in Reihe schalten bedeutet 😂:D Ja das mit den Platinen ist eben das Problem...

Kommentar von DasDouble ,

Wer die Eigenschaften von LiPos nicht kennt, und mit diesen herumspielt, ist: Lebensmüde. Bin ich Lebensmüde? Nein. Kenn ich mich also mit LiPos aus? Ja.

Antwort
von weckmannu, 5

Bei Modellbau.de gibt es z.B. xt90 Buchsen und Stecker. Google weiß alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community