Frage von Naile1234, 111

Wie schafft mein Freund mit dem Rauchen schnell und komplett damit aufzuhören?

Mein Freund (18) hatte hinter meinem Rücken geraucht.Als wir zusammen kamen hörte er für mich auf,da ich rauchen hasse und eklig finde. Er hielt durch,doch als er verreiste fing er wieder damit an und das alles verschwieg er mir 2 Monate. Er hatte Anspielungen gemacht und wollte es mir sagen,doch er hatte Angst und wusste das ich dann schluss machen würde.Letzendlich erfuhr ich das von jemand anderem... ich habe schluss gemacht. Ich konnte das nicht mehr länger mit machen,er hatte eigentlich schon mehrere Chancen. Da ging es aber um was anderes . Er weinte schrecklich und entschied sich ganz klar für mich,da wir und beide sehr lieben gab ich ihn eine Chance,aber ich vertraue ihm nicht mehr,weil er mein Vertrauen missbrauchte.Seine Mutter sagt mir Bescheid falls sie ihn erwischt.Seine Mutter und sein Bruder rauchen,aber er sagt das er das will und auch tut er,hört auf. Bitte bitte hilft mir.. ich bin am verzweifeln !!!!! WAS KANN ICH ALS SEINE FREUNDIN TUN ?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für rauchen, 10

Hallo,

zu Deiner Frage:

Wie schafft mein Freund mit dem Rauchen schnell und komplett damit aufzuhören?

Eines vorweg.... Raucher sind Suchtkranke Menschen.

Nikotinsucht ist eine der schwersten Süchte. Davon loszukommen ist sehr, sehr schwer. Es bedarf eines starken Willens. Das ist der erste Schritt. Doch trotzdem schafft es nicht Jeder.

Das Du Deinem Freund die Pistole auf die Brust setzt und ihn vor die Wahl stellst Rauchen oder Freundschaft ist nicht in Ordnung und bedeutet für Deinen Freund zusätzlichen Stress. Ja, es ist Stress. Suchtkranke Menschen auf Entzug stehen unter starkem Stress.

Deine Verhaltensweise ist kontraproduktiv.

Es gibt für Euch Beide vielleicht einen Ausweg, einen leichteren Weg.

Damit bekommst Du nicht was Du willst, aber es macht es Dir einfacher und Dein Freund hätte es nicht so schwer.

Wenn Dein Freund vom Rauchen auf Dampfen umsteigen würde, wären damit viele Probleme mit einmal gelöst.

Dampfen stinkt nicht, denn Dampfen ist nicht Rauchen. Es wird nichts verbrannt. Im Gegenteil, die Aromen beim Dampfen sind sehr angenehm.

Dampfen ist wesentlich gesünder als rauchen und für die Mitmenschen unbedenklich.

Dampfen hat eigentlich nur Vorteile, abgesehen vom finanziellen Aspekt.

Das Suchtverhalten ist weniger agressiv. Viele Dampfer haben den Schritt über das Dampfen hin zum Nichtraucher geschafft.

Das sollte aber alles Schritt für Schritt passieren.

Schau Dir vielleicht auch meine Ausführungen hier an, ähnliches Thema:

www.gutefrage.net/frage/mit-rauchen-aufhoeren-tpps?foundIn=list-answers-by-user#...

Es gibt ein paar wichtige Aspekte zu beachten, die ich dort bereits ausführlich beschrieben habe.

Herzlichen Gruß,

RayAnderson

Antwort
von Norina78, 38

Du musst einsehen, dass es eine starke Sucht ist, und eine Sucht ist schwer zu besiegen. Er muss es vor allem selber wollen, das ist schon mal der erste Schritt. Es gibt die Seite rauchfrei.de, dort gibt es ein kostenloses Paket, das helfen soll. Anreize helfen ebenfalls, zum Beispiel ein toller Restaurant-Besuch nach einer Woche oder ähnliches.

Es gibt auch ein Programm, wo man jeden Tag sehen kann, wieviele Zigaretten man schon nicht mehr geraucht hat, wie viel Geld man schon gespart hat etc. Das ist auch ein wenig Motivation.

Viel Glück!

Kommentar von Naile1234 ,

Danke danke danke ... er will es wirklich schon sehr lang über ein halbes Jahr danke für die tipps

Antwort
von Frage648, 50

Wie wärs wenn du mal aufhörst ihm Vorschriften zu machen und ihn zu kontrollieren? Stattdessen sei zufrieden mit ihm so wie er ist und lass ihn solche Entscheidungen alleine treffen weil es dich nichts angeht ob er raucht oder nicht. Das wär mal ein sehr guter Schritt was du als seine Freundin tun könntest. 

Kommentar von Naile1234 ,

Ich habe ihn alleine Entscheiden lassen,er will es mehr als alles andere

Kommentar von Frage648 ,

Du bedrohst ihn von wegen " Ich oder Zigaretten" "Seine Mutter sagt dir Bescheid wenn sie ihn erwischt" und machst Schluss wenn er nicht aufhört.  Was genau hat er daran jetzt alleine Entschieden?

Einfach nur traurig wie du mit deinem Freund umgehst so behandelt man sich einfach nicht und ich hoffe er wird das auch bald einsehen.

Antwort
von BarbaraAndree, 33

Dein Freund muss es wollen, nur so funktioniert das. Aber wie kann er das, wenn seine Mutter und sein Bruder rauchen und er ständig diese Gerüche in der Nase hat. So geht das nicht und das solltest du einsehen und dich nicht noch mit den beiden Rauchern verbrüdern. Versuche ihm zu vermitteln, wie schädlich es ist und überzeuge ihn. Aber ihn so unter Druck zu setzen, der Arme kann einem richtig leid tun, wie man ihn behandelt.

Kommentar von Naile1234 ,

Okey,ich hätte es wohl anderes formolieren sollen,er möchte es schon seid Anfang unserer Beziehung er hatte einen Rückfall, doch er will es wirklich !

Antwort
von Smudo1284, 11

du solltest seine raucherei anfangen zu akzeptieren. wenn er es mal schafft in deinem beisein nur sehr wenig bis gar nicht zu rauchen, dann kannst du ihn loben oder einfach zufrieden sein.

in einer beziehung sollte man seinen partner nicht vor die wahl stellen, ich oder die zigaretten, schliesslich hast du ja vorher gewusst, dass er raucht.

wenn er es schafft aufzuhören, dann alleine wegen seinem willen und nicht wegen irgendeiner person.

du solltest aufhören, ihn zu erpressen, das geht gar nicht. oder beende die beziehung.

man sollte einen menschen schon so nehmen wie er ist und nicht versuchen ihn umzukrempeln, alles was er tut, muss von seinem willen her kommen und nicht wegen druck des partners.

rauchen ist immerhin noch eine sucht. wenn es so einfach wäre die zigaretten an den nagel zu hängen, würde das fast jeder raucher tun.

Antwort
von Kuno33, 36

Ob er raucht oder nicht, ist seine Entscheidung. Ob Du mit jemandem zusammen leben möchtest, der raucht, ist wiederum Deine Entscheidung. Wie IHr zusammen bleiben könnt, ist evtl. Euer gemeinsames Problem.

Die Lösung müsst Ihr gemeinsam finden. Das Rauchen ist mit einer Suchterkrankung verbunden, auch wenn die Auswirkung andere als bei Drogen oder Alkohol sind. Ein süchtiger Mensch sollte niemals Versprechungen machen, nie wieder in seine Sucht zurückzufallen, und niemand sollte ihn zu solchen Versprechungen drängen. Das geht meistens schief und entmutigt.

Wenn es es zu schwer für ihn ist, kann er sich Hilfe holen. Die meisten Krankenkassen bieten Rauchentwöhnungskurse an. Es gibt u. U. in der Volkshochschule oder in Suchtberatungsstellen Kurse für Raucher.

Jetzt ist es an Euch einen Weg zu finden, der für Euch Beide akzeptabel ist.


Kommentar von Naile1234 ,

Danke sehr . 

Kommentar von Kuno33 ,

In meinen beiden länger dauernden Beziehungen (weit über 10 Jahre) war es zweimal so, dass meine Partnerin geraucht hat. Beide haben - auch ohne ständige Bearbeitung - nach einigen Jahren aufgehört und rauchen jetzt nicht mehr.

Antwort
von MiaB24, 51

Du kannst gar nichts tun, schon gar nicht so mit ihm umgehen.
Wenn es ihm so wichtig ist, wird er von alleine aufhören, und man kann nicht SOFORT damit aufhören. Immer weniger und dann aufhören.
Es gibt viele, die von einen auf den anderen Tag aufhören, aber da gehört wirklich viel Disziplin dazu.
Wenn Du ihn kontrollierst und sogar seine Familie drauf ansetzt, fühlt er sich nur mehr unter Druck gesetzt.

Kommentar von Naile1234 ,

Seine Mutter möchte unbedingt das er aufhört,er hört auf keonem bis auf mich 

Kommentar von MiaB24 ,

aber du darfst ihn nicht zwingen.

Kommentar von Naile1234 ,

Habe ich nicht,er will es ja 

Antwort
von Zanora, 18

Wenn du Ihn liebst ist das kein Grund ihn zu verlassen.
Und wenn er selbst nicht den Willen hat, erzwingen kann man nichts.

Kommentar von Naile1234 ,

Er hat den Willen,er wusste von Anfang an das ich direkt schluss machen würde,weil ich damit nicht klar komme wie gesagt ... ich möchte nicht das er so wird wie mein Vater ,der auch anfing zu rauchen, dann trank und spielte und meine mutter betrügte .

Kommentar von Zanora ,

Also ich bin Raucher und mein Mann nicht. Wir haben uns so geeinigt, kein Rauchen in der Wohnung im Auto usw. Gut im Auto rauche ich eh nicht weil ich meistens Kinder im Auto hab!! Es heißt nicht das er automatisch zu saufen oder sowas anfängt. Es gibt auch Säufer die nicht rauchen. Was Ihr drauß macht ist eure Sache aber ich denke mir in Ordnung ist es nicht etwas zu verbieten oder mit etwas zu drohen. Ihr würdet bestimmt nen Mittelweg finden das er zumindest etwas Rücksicht nimmt. Z.B achtet das nicht voll im Qualm stehst nicht direkt neben Dir raucht also Dich damit einfach nicht in Berührung bringt.

Kommentar von Zanora ,

Am richtigen Willen happerts wohl noch etwas sonst würde er es lassen ;-)

Antwort
von amdros, 31

WAS KANN ICH ALS SEINE FREUNDIN TUN

...nichts..absolut gar nichts.!

Es ist seinem Willen geschuldet damit aufzuhören und wenn es ihm nicht gelingt, dann mußt du dich damit abfinden.

Es nützen auch keine Vorhaltungen/Vorwürfe von deiner Seite nichts..du könntest/würdest ihn evtl. nur vergraulen!

Kommentar von Naile1234 ,

Er hat den Willen ,aber wie soll ich ihn jemals wieder vertrauen ? 

Kommentar von amdros ,

Dann ist sein Wille nicht stark genug und wie ich sein Verhalten einschätze, nach alldem wie du und seine Mutter mit ihm umgehen, versetzt ihr ihn nur in Aggressivität und darauf folgt seine Gegenwehr und nun... stecke ich mir gerade eine Zigarette an!

So sollte man mit niemandem umgehen..etwas mehr Diplomatie wäre angemessener und evtl. auch erfolgreicher!


Antwort
von 22082000, 46

Hol ihm Nikotinpflaster oder dieses nicorette spray soll auch helfen

Antwort
von randy007, 32

Wow. Es ist die Entscheidung von deinem Freund ob er raucht oder nicht. Es ist deine Meinung ob du es eklig findest aber lass ihn machen was er will. Wenn du nicht damit klarkommt das er raucht dann trenn dich von ihm. Wenn er aber versucht selber aufzuhören und du ihm helfen willst dann ist das was anderes

Kommentar von Naile1234 ,

So meine ich es auch ! 

Er möchte selbst damit aufhören er sagte für ihn selbst für mich und seine Mutter . 

Antwort
von Katzenreiniger, 44

Du kannst mal aufhören, ihm Vorschriften zu machen. Sonst hast du den nicht mehr lange, auf so etwas hat keiner lange Bock.

Er allein entscheidet, ob er raucht. Du nicht.

Kommentar von Naile1234 ,

Er möchte es doch selbst und seine Mutter auch und ich schreibe ihn nichts vor er hat es lange schon selbdt entschieden .

Kommentar von Katzenreiniger ,

Nein, du erpresst ihn damit:

ich habe schluss gemacht ich sagte :"entweder ich oder zigaretten"

Kommentar von MiaB24 ,

was seine Mutter will, kann ihm aber egal sein. ist seine Entscheidung

Kommentar von Meli6991 ,

das ist echt Traurig seinen Freund so zu behandeln. ich sag jetzt auch Schatz wenn du jeh mals wieder Bier trinkst mach ich Schluss.  

Antwort
von ultraDo, 38

Du machst schluss weil du nicht willst das er raucht????

ohje,hoffentlich trinkt dein Freund nie ne Cola und willst das vielleicht auch gerade nicht!

Kommentar von Naile1234 ,

Er wusste von Anfang an,das ich es schlimm finde. Mein Vater rauchte,dann konsumierte er Alkohol,spielte und betrug meone Mutter. Ich möchte nicht das es wie bei ihm ist . 

Kommentar von ultraDo ,

jeder der raucht ist ein betrüger,Säufer und Spieler?! ich denke,du übertreibst...

Kommentar von Naile1234 ,

Nein,aber beide denken gleich,deshalb habe ich Angst und ich übertreibe nicht glaube mir würdest du so ein schlimmes Leben führen das nur dein Freund, der ist was dich am leben hält, naja bald wollten wir uns verloben.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community