Frage von rwebvb 17.08.2010

Wie schafft mann das Weinen und seine andere Gefühle zu Unterdrücken und andere Gefühle

  • Antwort von Carina2432 17.08.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Lass deine Gefühle doch einfach raus, muss ja nicht unbedingt sein, wenn viele um dich herum sind. Danach verspürst du eine große Erleichterung, wenn du die Gefühle endlich draußen hast. Du brauchst sie nicht einzusperren. Das mit deinem Vater war bestimmt sehr hart. Und weinen ist nicht peinlich, es ist menschlich.

  • Antwort von stahlhart 17.08.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    du fragst sachen,die du dir alleine viel besser beantworten kannst

  • Antwort von satsiri 18.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Du hast etwas bemerkt, wofür manche ein ganzes Leben brauchen: man kann niemals nur Unangenehmes unterdrücken! - denn wenn man das macht, gehen auch angenehme Gefühle verloren, man schwingt einfach nicht mehr mit den Dingen mit und früher oder später fühlt sich das abgeschnitten und unlebendig an. Aber wenn es eben so ist, dann ist es das Beste, du nimmst dich selbst so an, wie du bist. Du darfst mit dir ganz und gar zufrieden sein, denn du machst das Beste, was dir in deiner Situation möglich ist. Wenn du mitfühlend und gnädig mit dir selbst bist, dann wird das, was du nicht mehr brauchst, von alleine wieder gehen.

  • Antwort von TINIMIA 17.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    also ich drf bzw kann da eigtl gar nicht mitreden,bin voll der "Gefühlsmensch" und kann aus eigener Erfahrung nur sagen:es erleichtert ungemein,seine Gefühle rauszulassen,sowohl positive als auch negativ

  • Antwort von Abraxes 17.08.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich kann dir versprechen , dass du nach einer weile nicht mehr gesellschafttauglich sein wirst! das ist aber nicht so schlimm , denn manche menschen können verdammt GUT ALLEINE LEBEN!

    auserdem : dein vater ist tot und du hast nicht geheult? vielleicht weil es keinen grund dafür gab?vielleicht weil der tot das natürlichste der welt ist?

    bleib cool ! schaiss auf gefühle und schaiss auf das was andere denken! tu einfach das was du selber willst!

  • Antwort von pedia 04.11.2010

    Mir gehts manchmal ähnlich, aber ich hab gemerkt, dass wenn ich meine Gefühle lange unterdrücke, dann werd ich steril (=gefühllos) und komme mir leer vor. Das is definitiv nicht angenehm. Und bei mir kommts dann irgendwann mit einer Riesenwucht doch raus und ich verzweifel halber... Aber mach dir keinen Druck. Es ist auch ok, wenn man Trauer so verarbeitet. Irgendwann gehts bestimmt wieder irgendwie. was mir geholfen hat ist Improtheater. Dadurch fällts mir leichter Gefühle zu zeigen und dazu zu stehn.

  • Antwort von LisaSchwarz 18.08.2010

    Grundsätzlich ist es doch zu überlegen wie stark man seinen Gefühlen nachgibt. In Gefühlen zu ertrinken ist sicher nicht ratsam. Aber nach einem Verlust zu weinen und Trauer zu zeigen ist normal und hilft dem Körper die Trauer zu verarbeiten. Das Risiko ist, wenn Du Dich immer "verstellst" dass Du eines Tages derart unter Druck stehst dass Du zusammenbrichst und vor Anderen nicht mehr bestehen kannst (mir so ergangen!) Du bekommst ein Problem mit Deinem Ego und Deinem Umfeld, weil Du nicht mehr einschätzen kannst, was ist oder auch nicht. Also gib Deinen Gefühlen auch mal nach- egal was Andere denken!

  • Antwort von Karl478 18.08.2010

    Man sollte gefühle raus lassen,um Situationen auch zu verarbeiten.

  • Antwort von Yleonie1 18.08.2010

    Hallo.... Es ist schwer, den Tod zu verstehen und zu verkraften, vorallem wenn man so jung ist wie Du und den Vater vermisst... Leicht kann man als aussenstehender sagen, wein doch, zeig Deine Gefühle, niemand wird das übel nehmen... Doch Deine Bewegsgründe zu verdrängen, haben ganz tiefe Ursachen, denen du aus dem Wege gehen willst!! Es gibt ganz tolle Selbsthilfegruppen, im Netz oder auch in jeder größeren Stadt, die man besuchen kann, um den Schmerz, wie Du ihn hast zu verarbeiten!!! Du solltest Dich nicht vergraben und krampfhaft Tränen inne halten, weinen kann auch eine Therapie sein, vertrau dich jemandem an, der dich begleitet und versteht, dir dabei hilft über den Verlust hinweg zu kommen... Ich wünsche dir alles gute... kopf hoch!

  • Antwort von Igitta 17.08.2010

    Lass doch deinen Tränen ihren Lauf. Mein Bruder hat viel mehr geweint als ich.

  • Antwort von Fantasie23 17.08.2010

    Das kann dir auf den Magern schlagen. Es ist für die Psyche nicht gut, seine Gefühle zu unterdrücken.

  • Antwort von Joesch 17.08.2010

    Das Weinen braucht dir nicht peinlich sein.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!