Frage von Sleepcheap19, 64

Wie schafft man es sich seine eigenen Gedanken klar und präzise vor Augen zu führen?

Guten Abend, hier mal eine etwas ungewöhnliche Frage...

In letzter Zeit lese ich wieder viele Werke von Philosophen oder schaue mir Kabarett an. Ich selber habe auch ein großes Interesse daran und würde seber gerne so etwas können.

Hier ist nämlich mein Problem: Beim Lesen/Zuschauen dieser Werke fällt mir oft auf: Ähnliche Gedanken hattest du doch auch schon einmal. Wieso habe ich nie darüber nachgedacht es einmal zu formulieren? Wieso verwirft man das direkt so unbewusst?

Denn immer wenn ungewöhnliche Situationen entstehen, wundere ich mich den Moment, denke kurz darüber nach und schon ist es verschwunden. Nur einmal als Beispiel:

Jean Paul Satre saß öfters in seinem Lieblingscafe und nahm da einen Kellner wahr, der (zu) sehr in seiner Rolle aufging. Das hat ihn anscheinend dazu motivert, sich Gedanken zu machen, wie der Mensch bereit ist durch Gruppenzwang seine eigene Freiheit aufzugeben. So hat er den Begriff der "Unaufrichtigkeit" entworfen bzw. beschrieben.

Mir wäre das Phänomen dieses seltsamen Kellners aufgefallen, aber ab einem gewissem Punkt hätte ich einfach unbewusst aufgehört tiefer darüber nachzudenken.

Gibt es einen Trick sich dieses "Transferdenken" (von spontanen Eindrücken hin zu einer Anaylse tieferer Zusammenhänge) anzutrainieren? Also praktisch sein eigenes Ideenreichtum zu "erhöhen"?

Antwort
von Nilin25, 42

Wen du dir dies Gedanken aufschreibst dan hast du auch mehr Zeit darüber nachzudenken und auch das drum herum ohne den Gedanken wider zu verlieren!

Kommentar von Sleepcheap19 ,

Vielen Dank erst einmal! 

Das Problem ist allerdings eben auch, dass ich diese Dinge nie als etwas wirklich wichtiges wahrnehme, während es für andere ja die Inspiration ist. Ich habe das Gefühl solche Ereignisse würde ich kaum als wichtig herausfiltern können, da sie ja auch fast direkt wieder aus meinem Bewusstsein verschwinden.

Kommentar von Nilin25 ,

Vileicht wen du in deinen Augen genau ein solches unwichtiges Erlebnis Ereignis siehst, und einen Gedanken dazu hast eine kleine Notiz dazu machst machst! du sagst ja das du sie siehst! Man hat ja auch nicht gleich immer zeit darüber nachzudenken!

Kommentar von Nilin25 ,

Diese diene in dem Moment zu hinterfragen ist glaub ich das wichtigste daran, den nur so kann man auch wirklich eine Inspiration darin sehen um es nachher weiter zu verarbeiten!

Kommentar von Nilin25 ,

Hoffe konnte dir einwenig weiter helfen!  Grüße Nn! 

Kommentar von Sleepcheap19 ,

Ganz vielen Dank für die eigentlich doch naheliegende Idee, auf die ich gar nicht gekommen bin. Das ist wirklich gut ! :-)

Werd ich machen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community