Frage von theartistlina, 18

Wie schafft man es, sich nicht ständig zu hohe Ziele zu setzen?

Hallo :) Ich werde immer wieder enttäuscht, weil ich meine Ziele nicht erreiche. Ich muss aber zugeben, dass ich meine Ziele eigentlich immer zu hoch stecke. Egal ob es um Noten oder z.B. die Musik geht. Ich habe vor einem halben Jahr eine Prüfung mit dem Klavier gemacht, all meine "Konkurrenten" haben schon mindestens 5 Jahre Klavier gespielt und ich erst 2 1/2 und mein Ziel war es ohne witz als 2. Beste abzuschließen, was natürlich schwachsinn ist, weil das fast nicht möglich ist, ich wusste das und habe mir dieses Ziel trotzdem gesetzt😁 Bei Schulnoten ist es genauso. Ich verstehe einfach nicht, wie man es schafft, sich realistische Ziele zu setzen, habt ihr da irgendwelche tipps?

Antwort
von TaoTeKing, 7

Hohe Ziele kannst du dir ruhig setzen, aber erwarte nicht zuviel. Vor allem wenn du weißt, dass sie unrealistisch sind.

Entweder du setzt dir 100% als Ziel und freust dich wenn du 60% erreichst.

Oder du gleichst Zielsetzung und Realität an.

Kleine Nebenfrage: Kann es sein, dass du perfektionistisch bist ? Ganz schlecht, sofort abgewöhnen, so wird man nie zufrieden.

Beschäftige dich mal mit dem Pareto-Prinzip.

Antwort
von Sib1234, 11

Nun ja da ist sehr unterschiedlich. Gegen eine gute Schulnote oder Musiknote ist doch nichts einzuwenden? Ich wüsste es auch nicht hätte man es mir nicht eingeprügelt. Kein Witz, ich würde kleine Schritte gehen. Meine Erfahrung je nachdem welche Menschen dich umgeben, wenn du ein bisschen lässigere Freunde hast dann strebst du nicht ZU HOCH, selbst wenn du es drauf hättest. Es gibt doch das schöne Sprichwort: Immer weiter auf der Leiter :)), also mit einem kleinen Schritt aufwärts gehen.

Antwort
von miosTHElady, 6

Einfach ohne jeglicher Erwartung in den Tag starten :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community