Frage von DBKai, 27

Wie schafft man es eine Situation anzunehmen wie sie nun einmal ist?

Eine Person reagiert nicht so, wie man es gerne hätte.... Ein Tag verläuft nicht so, wie man es sich vorgestellt/gewünscht hat...

Auf welche Weise kann man damit umgehen? Wie kann man reagieren? Was wäre eine konstruktive Vorgehensweise und was eine destruktive?

Ändern was man ändern kann und akzeptieren was derzeit nun einmal nicht zu verändern ist. Sehr viel mehr als das kann man wohl kaum tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kugel, 11

Indem man sich keine Vorstellung macht, wie etwas sein könnte. Sei es der Tag oder bestimmte Reaktionen von bestimmten Leuten.

Nichts ist schlimmer, als Erwartungen, die nicht erfüllt werden.

ERGO: Keine Erwartung - keine Enttäuschung. Es kommt wie es kommt.

Antwort
von watchdog, 12

Die stete Veränderung der Wirklichkeit – Veränderung durch familiäre und berufliche Entwicklungen, das eigene Älterwerden und neue wirtschaftliche Verhältnisse – kann nicht einfach ignoriert werden. Die stete Veränderung muss mit einer steten Neuorientierung und Projektierung beantwortet werden. Hoffnung heißt der traditionelle Name für die Bejahung der Veränderung. Wenn die Hoffnung einer realitätsangemessenen Überzeugung entspringt („Ich hoffe es wird gelingen“), besitzt sie die willensähnliche Kraft des Glaubens, der „Berge versetzt“.

Antwort
von ClausO, 8

Komm mal von deinem Egotrip runter, dann akzeptierst du das automatisch. Wenn ich das schon lese, jemand reagiert nicht wie du dir das vorstellst. Sind alle deine Sklaven, Cheffe pfeift, alle springen. Denk mal einfach dran das alle individuell sind.

Kommentar von DBKai ,

Wer sagt dass ich hier von mir spreche? 

Vielleicht solltest du öfter mal eine Frage stellen bevor du solche Behauptungen machst? 

Antwort
von jondooo, 5

jo ich hab vor 2 tagen ne lange bezioehung beendet und bin seit her komplett durch den wind. also du musst dir immer überlgen was du willst. wenn du etwas willst dann solltest du auch alles dafür tun. du musst aber wissen ob du es nur jetzt willst und eventuell bald niht mehr. auch solltest du irgendwann erkennen dass du etwas auch nicht bekommen kannst egal wie sehr du es willst und dass man nicht immer mehr bekommt wenn man sich mehr verkrampft sondern auch locker sein muss. schlecht ist alles was dein leben in anderen punkten auch beeinflusst. wenn du also trinkst weil du traurig bist und dadurch im Job schlechter wirst dann ist das keine gute variante. oder wenn du traurige musik hörst und weinen musst dann lieber so eine musik nicht hören. es ist wichtig ein ich zu sein so dumm das klingt

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community