Frage von Drachenschmiede, 23

Wie schafft man es, auf einem MTB Parcour so schnell, so enge Kurven zu fahren ohne wegzurutschen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von vierzehnpj, 8

Zunächst mal müssen die technischen Bedingungen gegeben sein. Wenn der Boden zu trocken ist, werden die oberen Schichten lose und rutschen schneller weg. Dann ist logischerweise auch die Wahrscheinlichkeit höher, wegzurutschen. Der Boden darf aber auch nicht schlammig sein, da er dann ebenfalls lose wird und den Fahrer außerdem unerwartet abbremsen kann, was zu Kontrollverlust führen kann. Am besten sind Böden, die leicht feucht sind. Somit kann sich der Reifen gut hineingraben und findet Grip. 

A apropos Reifen, der muss natürlich auch geeignet sein. Es gibt Reifen mit sehr grobstolligem Profil für möglichst gute Kontrolle. Dagegen gibt es auch Reifen mit eher schwachen Profil, um den Rollwiderstand niedrig zu halten. Welche Reifen man nimmt, hängt von der individuellen Fahrweise und den Vorlieben ab. 

Last but not least müssen natürlich auch fahrtechnische Fähigkeiten stimmen. Die Körperhaltung, Pedalstellung, Linienwahl, ... Einfach mal bei YouTube "MTB Kurventechnik" eingeben und schon findest du einen Haufen an Tutorials.

Viel Spaß beim Biken!

Kommentar von vierzehnpj ,

Danke für die Auszeichnung :D

Antwort
von FrauFanta, 14

Wie währe es mit einem Fahrtechnik Kurs? Ich wäre damals bei " bikeride ". Nach einem Wochenende habe ich die wichtigsten Techniken beherrscht.

Antwort
von TestBunny, 15

Das ermöglichen die Fliehkräfte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten