Frage von FrauFriedlinde, 150

Wie schaffen Mütter das zB mit 3 Kindern, Vollzeitjob und Mann?

Ich habe eine Freundin, die hat 3 Kinder von 1,3 und 4. Jetzt ist gerade das Letzte in der Krippe und sie arbeitet wieder. Ihr Mann arbeitet auch, dieser ist von 7-18 Uhr aus dem Haus. Sie bringt die Kinder um 8 in die Kita fängt und 8:30 an zu arbeiten bis 16:30 und holt um 17 Uhr die Kinder ab. Soweit der Plan. Aber ich frage mich, wann machen solche Übermenschen den Haushalt, wann gehen sie zum Arzt, was machen Sie wenn ein Kind krank ist, sind sie nicht abends viel zu müde zu Sex, haben sie nie Hobby, wie halten sie Kontakt zu Freunden, was ist, wenn sie Probleme austauschen oder streiten müssen und und und. Ich kann mir nicht im Ansatz vorstellen wie das gehen könnte, zumal kleine Kinder ja auch nicht immer einfach so von 20-7 Uhr schlafen sondern ja auch krank sind, quengelig, sie müssen auch zum Arzt und Klamottenkaufen usw usw. Für mich undenkbar aber ich bin auch Single und kinderlos

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EinGast99, 33

... ich frage mich, wann machen solche Übermenschen den Haushalt, wann gehen sie zum Arzt, was machen Sie wenn ein Kind krank ist...

Den Haushalt macht man zusammen oder einer kümmert sich um die Kinder der andere macht was. Außerdem - abhängig davon wie sauber es vor den Kindern war - legt man nicht mehr soviel Wert auf Haushalt. Da bleibt das Fenster mal länger ungeputzt oder man wischt nur aller zwei Tage Staub etc.

Für Termine nimmt man mal ein Urlaubstag oder geht eher .... soweit möglich. Und bei Kind krank bekommt man ja einen Krankenschein und kann bei so kleinen Kindern zu Hause bleiben.

Hobbys sind bei guter Zusammenarbeit jederzeit möglich. Ich hab zwar nur ein Kind aber bin in der Feuerwehr und fahre hoffentlich bald (sobald die Kleine nicht mehr an die Brust will) auch wieder Einsätze. So ein Hobby kann man nicht planen ... da muss man Partner einfach mit ran. Bei festen Arbeitszeiten geht sowas sehr gut.

Auch Freunde treffen, quatschen, ausheulen und was noch so "anfällt" kann man machen. Es muss halt immer der zweite Partner mitmachen und das wird bei drei Kindern sicherlich so sein. Außerdem einfach jeden seinen Freiraum und schon hat jeder mal etwas Zeit für sich. Freunde können auch zu Besuch kommen und gemeinsam mit der Familie was machen, da findet man dann auch mal Zeit zum quatschen etc.

Klamottenkauf erfolgt bei uns meist online bzw. während des normalen Einkaufes gleich mit.

Man wächst mit seinen Aufgaben. Wenn ich heute sehen was wir alles schaffen, dass wäre uns sicherlich nicht in den Sinn gekommen vor unserer Süßen.

Kommentar von EinGast99 ,

Danke!

Antwort
von labertasche01, 73

Ich habe drei Kids. Habe bis die jüngste 12 war halbtags und dann Vollzeit gearbeitet.
Mein Mann hat etwas mitgeholfen. Mal gekocht, etwas im Haushalt, aber das meiste hing an mir.
Leider bekam ich Depressionen. Ob es an der Belastung oder der Familienprobleme  ( es gab da noch eine schlimme Scheidung vorher und  wir sind eine Patchwork Familie ) lag weiß ich nicht.
Aber ich bin gerne für andere da, kümmere mich gerne und habe manchmal nur funktioniert.
Es ist schon enorm belastend.
Deine Freundin freut sich bestimmt über Unterstützung. Vielleicht kann mal die Oma aufpassen und ihr macht mal ein Frauen Wochenende?
Alles Liebe!

Antwort
von tactless, 73

Frag doch einfach mal deine Freundin wie sie es macht! 

Antwort
von Goodnight, 39

Solche Eltern haben immer Leute wo sie ihre Kinder parken können. Der Preis zahlen immer die Kinder.

Antwort
von lorestes, 89

Finde ich lieb dass du dir darüber Gedanken machst aber glaub mir, mit jeder Aufgabe mehr wächst du auch mehr rein. Du fängst ja nicht mit allem auf einmal an. Und auf einige Sachen verzichtet man eben zuliebe der Kinder oder verschiebt sie um ein paar Jahre - Kinder sind manchmal Hobby genug (und ein sehr schönes...;))

lg

Antwort
von Rockige, 42

Wie eine Mutter das schafft? Indem sie es von Tag zu Tag schafft. Schritt für Schritt.

Jemand aus meiner Verwandschaft ist geschieden, hat 4 Kinder. Das jüngste Kind wird bald volljährig. Alle 4 haben sich mit gesundheitlichen Extrem-Problemen abgewechselt im Laufe der Jahre. Jedenfalls, meine Verwandte hat es geschafft nebenbei Lehramt zu studieren, arbeitet seit Jahren als Lehrerin, versorgt mit ihren Kindern gemeinsam ihr Haus und pflegt abwechselnd die Kinder (wie gesagt, die wechseln sich ja regelrecht ab).

Man schafft es, weil man es schaffen muss. Egal ob alleine oder mit Ehepartner an der Seite.



Edit: Zauberwort "Zeitmanagement"


Antwort
von Volkerfant, 28

Glaub mir, wenn da nicht alle mithelfen, hat diese Mutter bald Burn Out.

Es gibt Familien, die das gut hinbekommen, die sehr gut organiesiert sind, aber es gibt leider auch sehr viele Familien, wo irgendjemand viel zu kurz kommt.

Ich persönlich finde, dass Mutter, Ehefrau und Haushalt ein Vollzeitjob ist und man da nicht mehr arbeiten gehen kann.

Antwort
von Jejeh, 66

Diese Frauen leben nun mal für die Familie/ und funktionieren. Jeder wie er möchte- und kann.

Kommentar von Katzenschubser ,

sie lebt für die familie ? ist sie nicht die meiste zeit auf arbeit, sprich, alle leben für die arbeit und kinder / haushalt kommen danach, sprich müssen sich der arbeit unterordnen ?

Kommentar von Jejeh ,

Ist doch schön das sie arbeiten geht. Find ich gut

Kommentar von Katzenschubser ,

jeder, wie er es für richtig hält. Ich wäre eher für meine Kinder / haushalt da, statt für die arbeit

Kommentar von Jejeh ,

Du hast wahrscheinlich noch nicht mal Kinder... Ich zwar auch nicht, aber bin nicht so verbissen wie du. Also laber net.

Kommentar von Katzenschubser ,

Laber nicht ? :) Nee, ich habe einfach nur andere prioritäten als die beruftätigen mütter. Warum hat man denn Kinder, wenn sich doch alles eher um die arbeit / karriere es sich dreht. klar, die ausrede, dass es auch für die Kinder ist, ist allseits bekannt.

Wie geschrieben, muss es jedes paar für sich selbst ausmachen.

Kommentar von EinGast99 ,

@Katzenschubser (Name sagt alles)

Es soll Leute geben die Geld zum Leben benötigen. Soll man deswegen aufs Kind verzichten?
Ich bin als Frau die Hauptverdienerin bei uns und wir können auf ein zweites Gehalt nicht verzichten. Außerdem will bei uns keiner vom anderen oder vom Staat abhängig sein!

Antwort
von josef050153, 20

Frauen sind Weltmeister im Multitasking.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten