Frage von NinaP24, 33

Wie schaffe ich mein Leben wieder einigermaßen in den Griff zu bekommen?

Hallo ich heiße Nina & bin 17 Jahre alt. Mein Freund & ich waren fast 8 Monate zusammen. Leider Gottes führten wir eine Fernbeziehung. Es lief immer alles so gut. Na klar hatten wir auch Streit, aber das haben wir immer schnell hinbekommen. Ich liebe ihn so sehr, dass ist schon krank. Aber natürlich habe ich es damit nie übertrieben. Doch seit ein paar Wochen haben wir uns öfter gestritten und er meinte dann so, dass er das alles nicht mehr kann. Ich habe alles für ihn gegeben und ihn 3 x zurückgewonnen. Es war so hart und ich hatte zum Schluss immer kaum noch Kraft. In dieser Zeit habe ich meine Familie & Freunde aufs übelste vernachlässigt. Ich habe nur Stress! Ich gehe jobben und mache eine Ausbildung. Das ist alles nicht so einfach. Ich kann das alles nicht mehr. Und bei diesem ganzen Stress war mein Freund perfekt! Er hat mich abgelenkt und mich immer wieder aufgemuntert... Aber jetzt ist er weg... Wir haben täglich geschrieben und telefoniert & das ist jetzt aufeinmal alles weg? Ich kann nicht mehr ohne diesen Jungen und ich weiß echt nicht was ich machen soll. Es klingt doof, aber ich habe schon des öfteren meinen Tod geplant! Alle sagen immer "vergiss ihn". Aber wie soll ich das machen, wenn ich noch nicht einmal seine Nachrichten löschen kann? Ich will das alles nicht mehr! Habe nur ihn im Kopf... Meinen besten Freunden will ich damit nicht stören, die haben ihre eigenen Probleme... Außerdem habe ich das verdammte ritzen wieder Angefangen... Alles scheint mir so Sinnlos! ICH KANN NICHT MEHR!!!!!!!!!

Antwort
von Mignon3, 10

Das Ritzen löst keine Probleme. Damit hast du dir nur ein neues Problem geschaffen. Du mußt in psychologische Behandlung, weil du das Ritzen nicht ohne professionelle Hilfe alleine in den Griff bekommen wirst.

Du bist 17 Jahre alt. In deinem Alter ist es völlig normal, dass man eine Jugendliebe völlig überbewertet und sich innerlich nur sehr schwer davon lösen kann.

Im Augenblick steigerst du dich in etwas hinein und zerfließt vor Selbstmitleid. Solange du das fortsetzt, wird es dir nicht besser gehen können. Im Gegenteil. Deine Passivität zieht dich weiter runter. Die Welt geht nicht unter. Es passiert täglich millionenfach, dass sich Paare trennen, insbesondere in deinem Alter. Deine Situation ist folglich völlig normal und nichts Besonderes.

Werde endlich aktiv und versuche, in die Realität zurückzufinden. Lenke dich ab. Mache nur Dinge, die dir Spaß machen und Freude bereiten. Triff Freunde, treibe Sport, gehe aus, lege dir ein Hobby zu usw usw.

Suche dir einen Psychologen und höre mit deinem Selbstmitleid auf! Erkenne, dass kein Mensch und schon gar kein Junge es wert ist, dass du psychisch krank wirst oder dich selbst verletzt! Du hast ein völlig falsches Bild vom Leben.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten