Wie schaffe ich es richtig abzunehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gründe könnten folgende sein:

Ursache Nummer 1:

Zu viele Kcal (Zählst du? Heimliche Ausrutscher, die du versuchst zu übersehen?)

Ursache 1.1

Zu wenig Kcal (Zählst du? Isst du zu wenig, weil du denkst, dass du so mehr abnimmst? Im Gegenteil - der Körper wird kein Fett hergeben, wenn du ihm noch weniger Kcal gibst als in einem kleinen Defizit.)

Ursache Nummer 2:

Du überschätzt deinen kcal-Verbrauch. (Du überschätzt dein Aktivitätslevel)

Ursache 2.1

Du unterschätzt deinen Kcal-Verbrauch. (Du unterschätzt dein Aktivitätslevel - du verbrennst mehr, als du überhaupt weiß. So kann es passieren, dass du unwissentlich in ein größeres Defizit rutscht ---> Folge siehe 1.1)

Ursache Nummer 3:

Sinkender Energieverbrauch bei Gewichtsverlust! (Soll heißen, dein
Kalorienbedarf sinkt, mit sinkendem Körpergewicht)

Ursache Nummer 4:

Deine Diät ist zu hart und läuft schon zu lange. (Dein Stoffwechsel
ist
schlichtweg "eingeschlafen". Um deinen Stoffwechsel anzukurbeln kannein
sogenannter "Refeed" sinnvoll sein. In diesem Refeed darfst du wieder
so richtig zuschlagen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Wasdu
isst, ist dir überlassen, jedoch empfehle ich dir Transfette (Burger,
Pizza, Döner, Pommes, Schoki, Eis) zu vermeiden!

BG!
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewegung Sport viel Wasser trinken gesunde Ernährung z.B. Frischkäse light, Salate sind sehr gut aber kein fettiges Dressing verwenden am besten Joghurt mit 0,1 Prozent Fett.

Meide die Fertigsoßen und benutze lieber passierte Tomaten und für Soßen Fetakäse light der bindet.

Was auch reduzieren solltest sind vor allem Kohlenhydraten in Nudeln sind sehr viel drin Nudeln sind ganz schimm und Pommes.

Fisch Gemüse Pute Rinderhackfleisch sind sehr gut dort sind keine Kohlenhydrate drin.

Diese ganzen Sachen kannst du essen mit einen Salat dazu, Reis geht auch aber nicht zuviel und am besten Abends kein Reis oder Brot mehr.

Aber du solltest auch nicht auf alles verzichten ab und zu darfst und musst du dir auch mal was gönnen, denn wenn du auf alles verzichtest dann hast du hinterher Heißhungerattacken und bekommst schnell einen jojo Effekt so das die Kilos leider wieder drauf hast.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mehr Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst,nimmst du zu.

Wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst, nimmst du ab.

Kauf dir ein Buch,zB Klevers Kalorien Kompass,da ist alles aufgeschrieben.

Eine Küchenwaage und dann geht es los Kalorien zählen.Hört sich schlimm an,ist aber nur kurze Zeit anstrengend,da sich ja alles wiederholt.

Mach dir am Abend einen Plan ,über alles was du am nächsten Tag essen willst. Setz dir ein Limit zB 2000 kal.Wenn du vom Frühstück an den ganzen Tag nicht mehr als dein Limit ißt ,nimmst du ab, garantiert. Sei aber ehrlich zu dir selbst.Wenn du dir bei manchen Lebensmitteln nicht sicher bist,schau in dein Buch.

Du kannst nachlesen wie hoch dein Grundumsatz ist,also was dein Körper verbrennt ohne jede Bewegung und dann den zusätzlichen Bedarf nach Tätigkeit hinzuzählen,und du mußt darunter bleiben.Ob du Morgens oder Nachts ißt ist völlig Wurst.

Viel Glück


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du? Wie groß? Wie schwer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Unknownuser143
07.06.2016, 00:12

19, 1,60m und wiege 59 kg

0

Was möchtest Du wissen?