Frage von mehroma, 55

wie schaffe ich es mich ohne zu zerbrechen von ihm zu trennen?

Hallo, Ich habe ein etwas größeres Problem und brauche dringend Hilfe dabei. Ich bin 19 Jahre alt und lebe seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Wir führen seit zwei Jahren eine Beziehung die anfangs sehr schön war, da er mir das Gefühl von vertrauen und Sicherheit gegeben hat. Am Anfang hat er sich mehr als mühe gegeben mich für sich zu gewinnen, zeigte sich halt von seiner Schokoladen seit. Nach der Zeit verliebte ich mich sehr in ihn. (dazu muss man sagen, dass ich davor keine Beziehungen eingegangen bin da ich immer zur Abhängigkeit neige) Wir beschossen zusammen zu ziehen. In der Zeit passierten alle schlimmen Sachen auf einmal in meinem leben. Ich verlor einen geliebten Menschen aus meiner Familie um den ich 1/2 Jahr lang bis zu seinem Tod pflegte. Kurz zuvor war ich auf Kurs Fahrt wo mich meine ganzer Kurs auch meine Freunde beschuldigten 150 $ geklaut zu haben. ( stimmt natürlich nicht) Dann zog ich aus, heftiger streit mit meiner Mutter dadurch war ich auf mich alleine gestellt. Am Anfang schmerzte es mich mehr als ich gedacht hatte mein zuhause zu verlassen, den Ort wo ich mein leben lang schon wohne. Mittlerweile hab ich mich dran gewöhnt. Ich habe meine ganzen freunde links liegen gelassen und verlor die Motivation zu allem. Ich blieb alleine für mich. Ging kaum noch zu Schule, die Streitereien mit meinem Freund wurden immer schlimmer. Irgendwann schubsten wir uns auch, ich haute auf ihn ein und er gab mir Backpfeifen. Ich hatte überall an den Armen blaue flecke und schämte mich sie irgendjemand zu zeigen. Wir haben uns schlimm zugerichtet! Wir haben uns gegenseitig kaputt gemacht.Ich wurde in meiner Familie nie geschlagen. Es war immer für mich mehr als unverständlich sich so behandeln zu lassen oder andere so zu behandeln. Um zu gestehen wir sind auch sehr unterschiedlich nicht nur unsere Kulturen (er ist Türke/ich deutsche) auch unsere freunde, unsere Vorgeschichte, unsere Interessen, dass muss ja nichts schlechtes sein doch wir befinden uns auch auf unterschiedlich hohen intellektuellen Niveau. Es ist merkwürdig so etwas zu sagen aber durch ist das streiten, das erklären, das verstehen viel anstrengender als normalerweise. Durch das ganze Drama bin ich in eine Mittelschwere Depression verfallen und finde schwer wieder raus. Er nimmt das nicht ernst und ich nur noch von genervt wenn es mir schlecht geht. Ich bin jeden tag alleine und versuche wenn wir uns sehen meine Gefühle für mich zu erhalten doch das erscheint mir nicht richtig. Ich weiß das ich nicht von ihm verlangen kann in so einem alter perfekt mit so einer Situation klar zu kommen und richtig zu handeln doch will ich das er da für mich ist. doch ich komme mir selber nur noch wie eine nörgelnde Freundin vor. Ich weiß das es das beste wäre mich zu trennen da ich einfach nur noch unzufrieden bin. Ich schaffe es nicht, ich weiß nicht mehr weiter. Über all die Probleme haben wir uns natürlich auch schon dumm und dämlich geredet aber, nichts...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von norbert9014, 11

Ich beantworte mal Deine Überschrift: 

"GAR NICHT!"

Egal, um was es gerade detailliert geht... Du hast viel dazu geschrieben... aber es geht letztlich um Entscheidungen.

Entscheidungen bedeuten sich für etwas... und damit gegen etwas zu entscheiden.

Herz gegen Kopf... Früher war er so, heute ist er so... ich würde gerne, erlebe aber...

>> das ist alles nur ein munteres "Hin&Her"... und wenn man mit dem Fuß in dem einen Feld steht, ist der Kopf mit dem anderen feld beschäftigt.

Bei aller Komplexität-... ich glaube, dass Du sehr genau weißt um was es eigentlich geht und dass Du diese anstehende Entscheidung(en) selbst treffen kannst.

Wenn Du auf andere hörst oder Dich entsprechend verhälst... könntest Du nie die Verantwortung für Deine Entscheidung übernehmen: Denn in Dirwürde immer die Stimme kommen " ich hätte ja vielleicht ganz anders entschieden, aber die Susie meinte ja damals... und in der Zeitung der Artikel... und dazu der Typ auf der Baratungsstelle..."  >> Du würdest immer hadern und auf das schielen, was eben nicht mehr ist.

Zum erwachsenen Leben gehört es Entscheidungen zu treffen... ob aus dem Herz oder Kopfgefühl heraus ist Geschmackssache.

Aber: Dies Entscheidung durchzuhalten >> das ist die Kunst!!

Sich selbst unglücklich zu machen ist leicht: Man muss sich nur vergleichen: Hotelzimmer, Urlaubsziele, Leistungsnoten, Familienauto gegen Lieblingsauto: Wenn ich vergleiche fallen mir nur Unterschiede auf.... und es wird mir schlecht gehen

Triff Deine Entscheidung... und dann lebe damit! Hake es ab.. es ist gut.

Wasch mich, aber mach mir den Pelz nicht nass... das geht nicht!

Und ganz ehrlich: So wie ich das lese hast Du Deine Entscheidung längst getroffen: Aber Du hoffst, dass jemand die "andere Seite" für Dich eklärbar macht.  

Nochmal ein Bild: Das ist wie mit dem Schiff nach Amerika über den Ozean reisen... aber immer nur mit dem Blick auf das Land an der Reling stehen und an das denken, was man hinter sich gelassen hat. 

Blick nach vor... genieße die Reise... freu Dich auf das neue... Deine zurückgelassenen Freunde werden Dir schreiben, telefonieren... und wenn nicht, waren sie es nicht wert.

Aber Du wirst neue Freunde kennenlernen... alles wird gut

Sincerely Norbert

Antwort
von aurora13, 17

Hallo mehroma,

Du hast ja bereits erkannt, dass Du es eventuell alleine nicht schaffst...was spricht also dagegen Dir Hilfe zu holen? Zum einen könntest Du bei der Telefonseelsorge anrufen (die ist kostenlos und gibt es in jeder Stadt); zum anderen könntest Du Dich in einem entsprechendem Forum anmelden (Psychologie, häusliche Gewalt, etc.) und Dich dort mit anderen Frauen, die evtl. ähnliches erleben, austauschen.

Solange Du das Gefühl hast, es "alleine" nicht schaffen zu können, solange bruachst Du ihn auch noch...und wenn Du ihn brauchst wirst Du Dich nicht von ihm lösen - ein Teufelskreis.

Wenn Du wirklcih daraus ausbrechen möchtest wird es sich nicht vermeiden lassen selbst aktiv zu werden, die ersten Schritte zu machen...die Frage ist nur ob Du jetzt schon bereit dafür bist...oder ob es erst noch tiefer hinab gehen muss...

Antwort
von interference, 12

Eines muss dir klar sein: Dein Freund sollte für dich da sein, wenn er das nicht ist, dann liebt er dich nicht richtig. In deiner Situation brauchst du jemanden, der dich stützt und dein Selbstwertgefühl aufbaut. Du willst dich trennen, weil du denkst, dass du ihm so (depressiv) keine Freude bist.

Willst du einen Freund, der nur in guten Zeiten für dich da ist? Du verschliesst dich ihm schon, das ist kein gutes Zeichen, du vertraust ihm offenbar nicht mehr.

Zu den Unterschieden in Kultur, Bildung usw.: Das muss kein Hindernis sein. Wichtig dabei ist halt, dass der Mann (falls er der ungebildetere ist) seinen männlichen Stolz nicht aus diesem Bereich ziehen muss, da er sonst früher oder später Minderwertigkeitskomplexe bekommt. Einige werden dann ziemlich garstig. Diskussionen dürfen auch nicht zum Machtkampf misbraucht werden, weil das die Kommunikation enorm erschwert. Du solltest jegliche körperliche Auseinandersetzung mit ihm vermeiden, er wird wohl der stärkere sein. Es stimmt mich nachdenklich, dass er dich schlägt. Er hat ja recht, falls du ihn zuerst schlägst, aber ich erwarte von einem richtigen Mann mit Ehre, dass er sich auch dann zurückhält.

Zu deinen Depressionen. Du musst so viele positive Dinge erleben wie möglich. Sei nett und nachsichtig zu dir selbst. Du brauchst Menschen, ausser deinem Freund, die dich mögen und die dich zum lachen bringen. Baue dir ein solches Umfeld auf. Das hat Priorität, denn nach einer Trennung wird plötzlich viel Zeit frei, die du füllen musst.

Alles Gute!

Antwort
von Maerzkatze, 22

Ich hab den ganzen Sülz von Text nicht gelesen - aber warum solltest du nicht schaffen was andere vor dir auch geschafft haben ?

Kommentar von mehroma ,

weil ich nicht "andere" bin.

Kommentar von Maerzkatze ,

sicher ? 

allein beim Überfliegen hatte ich das Gefühl das immer gleiche Muster zu sehen - gähn...und jetzt entschuldige mich bitte - ich hab wichtigeres zu tun 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten