Frage von MJ1998, 317

Wie schaffe ich es mich gehen zu lassen?

Hallo :)

Mein Freund (18) und ich (w/17) sind seit fast einem Monat zusammen und haben auch eigentlich sehr guten, abwechslungsreichen Sex. Wir probieren immer wieder neue Orte und Stellungen aus, und er gibt sich auch wirklich viel Mühe, dass ich auch auf meine Kosten komme.

Das Problem ist nur, dass ich nur durch dieses "Rein-Raus" nicht komme. Das weiß mein Freund auch, und deshalb versucht er immer es mir davor oder danach noch mit der Hand zu machen. Ich sage ihm auch wie es mir gefällt, und er macht es auch wirklich gut.

Das Problem liegt nicht bei ihm sondern bei mir - ich habe oft einfach ein schlechtes Gewissen wenn ich zu lange brauche um zu kommen und dann sage ich ihm er soll aufhören.. Und ich weiß, dass er es ja gerne für mich macht und dass er möchte dass ich auch komme. Ich weiß selbst nicht, warum ich ihm immer sage er soll aufhören.

Mir gefällt der Sex auch ohne dass ich dabei komme - mir ist das nicht so wichtig. Aber ich merke einfach, dass er immer mehr verzweifelt, weil er denkt er macht etwas falsch - obwohl ich ihm immer sage es liegt an mir und dass er es wirklich gut macht. Ich verstehe ja dass es ihn verwirrt, wenn ich ihm erst sage es gefällt mir und ihn dann wegstoße..

Nur wenn ich dann so lange brauche um zu kommen fühle ich mich immer mehr gestresst und dann klappt es schon gar nicht mehr. Ich nehme mir immer vor ihn einfach mal machen zu lassen, aber wenn es dann soweit ist breche ich es immer ab :/

Könnt ihr mir irgendwie Tipps geben, wie ich es schaffe mich besser gehen zu lassen? Es liegt, wie gesagt, nicht an seiner Technik (er weiß genau was mir gefällt), sondern daran, dass ich mich gestresst fühle und dadurch die Lust verliere :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DasWeiseKind, 90

Hallo MJ,

In diese Situation kann sich vermutlich jeder gut hineinfühlen. Ich selber hatte auch einmal eine Beziehung in der ich mich selbst unter Druck gesetzt habe. Weil es einmal nicht so lief wie es laufen sollte, bis dahin war ich als Jungspunt noch mächtig stolz, dass ich jede meiner Partnerinnen immer zum Höhepunkt gebracht hatte. ( Im Nachhinein betrachtet wissen es nur die Frauen, ob ich nicht damals schon einer Lüge unterlag. ;-) Jedenfalls hat mich mein angekratzter Stolz dazu gebracht es noch besser machen zuwollen, es perfekt zumachen. Und wenn ich es nicht sofort schaffen würde, würde ich üben bis ich perfekt bin. Was für ein Blödsinn. Meine Fokussierung brachte mich dazu, sie in jeder Millisekunde genau zubeobachten, damit ich auch ja alles ganz genau deuten könnte. Gebracht hat es nur eins: Ich hab' mich überhaupt nicht gehen lassen, nicht genossen was wir da Schönes zusammen machten und das Resultat war: schlechterer Sex. Ganz einfach, weil der Partner ja auch merkt, dass man nicht völlig frei für ihn ist und sich nicht hingibt, was zufolge hat, dass auch sie sich nicht mehr fallen lassen konnte. letztenendes hatte ich das Glück, dass wir auf dem Heimweg von einem Heimatfest im Dorf meiner damaligen Freundin in gut angesäuseltem Zustand eine kleine Streiterei hatten und die Versöhnung im Schlafzimmer statt fanden ließen.

Bahnbrechender Sex, einer der schönsten Tage meines Lebens. ;-)

Nun ist mein Rat allerdings nicht, besauft euch, streitet euch,  macht's im Bett wieder gut, sondern etwas ernsthafter und sinnvoller sind meine Hinweise:

1. Redet nicht groß darüber, denn sonst macht ihr aus einem kleinen Problem ein viel größeres.

2. Das wichtigste überhaupt ist es sich keinen Stress oder Druck zumachen. Sex ist keine Klassenarbeit, keine Prüfung für die Güte eurer Beziehung. Und wie du selber schon sagst, man muss garnicht jedesmal kommen.

3. Wenn ihr das nächstemal beim Liebesspiel seid, dann genießt ausgedehnt das Vorspiel, du kannst ja schon beinahe am Höhepunkt sein, bevor ihr ineinander verschmelzt. Wählt eine Position, in der du den Rythmus, die Intensität der Stöße und die Tiefe des Eindringens bestimmen kannst, z.B. kann er auf einem Stuhl sitzen und du kannst dich mit dem Gesicht zu ihm auf ihn drauf setzen, damit hast du die Kontrolle und durch den Augenkontakt kommt eine sehr intime Stimmung auf und er kann mit seinem Händen und seinen Lippen andere Stellen deines Körpers verwöhnen. Worauf es ankommt, du kennst deinen Körper besser und kannst dich dadurch sozusagen selbst (oder zumindest selbstbestimmt) stimulieren. Du wirst den G-Punkt mit Sicherheit einfacher finden als er. Und es wird mit Sicherheit zum Erfolg führen. Damit ihr auch wirklich durch nichts mehr abzulenken seid, macht es am einfachsten im absolut Dunklen oder auch sehr interessant: verbundene Augen, da reicht schon so eine Schlafmaske, wie sie manche Mädels haben. Mir fällt gerade auf, dass ich bei meinen Ausführungen davon ausgehe, dass du schon Erfahrung in puncto Selbstbefriedigung hast. Sollte dem nicht so sein, dann solltest du diesen Umstand ändern. Es ist wichtig den eigenen Körper kennenzulernen.

So, wie gesagt, nicht besaufen, aber ein Vino zum Lockermachen ist nie verkehrt.

Liebe Grüße 

Kommentar von MJ1998 ,

Wow danke, das ist wirklich eine sehr gute Antwort und ich werde deine Tipps auf jeden Fall berücksichtigen! :)

Kommentar von DasWeiseKind ,

Ich freu' mich wenn ich helfen kann. Liebe und Sex sind das schönste auf der Welt. Ich wünschte ich könnte jedem Menschen helfen diesen Aspekt des Lebens mehr zu genießen.

Achso: einige Tips überschneiden sich: verbundene Augen und Augenkontakt während der Reiterstellung. Entschuldige für diese Mission Impossible ;-)  Lol 

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Liebe & Sex, 102

Männer (und Frauen) bekommen heutzutage ihre "Ausbildung" leider meist über Pornofilme, wo der Eindruck vermittelt wird es genüge IRGENDETWAS in IRGENDEINE. Körperöffnung einer Frau zu stecken um diese in Ekstase zu versetzen. In der Praxis kommen allerdings beim "guten alten rein-raus-Spiel" die wenigsten Frauen zu einem Höhepunkt! Das ganze Gedöns mit "vaginalem" und "klitoralem" Orgasmus ist Käse - da gibt es kein richtig oder falsch. Versuche also nicht "die Richtige Art Orgasmus" zu bekommen - Hauptsache, Du hast auch Deinen Spaß und kommst zu "irgendeinem" Orgasmus. 

Beim Verkehr habt ihr die besten Chancen, wenn Du auf ihm reitest, das Kreuz durchdrückst damit Du Deinen Kitzler an seinem Schambein reiben kannst. Viele Frauen bevorzugen es wenn hierbei der Mann dort nicht rasiert ist. Natürlich kannst Du Dich beim Verkehr auch selbst mit der Hand um den Kitzler kümmern - aber von Cunnilingus hast Du sicher mehr:

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist nämlich das LECKEN - wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Am sinnvollsten ist Ihr macht "Ladies First" - d.h. lass' Dich von Deinem Freund zum Orgasmus lecken und DANN erst kommt der eigentliche Verkehr. So vorbereitet kommen viele Frauen dann das eine oder andere weitere Mal. Es ist ja ganz nett, wenn man gleichzeitig kommt - aber verkrampft darauf hinzuarbeiten ist lusttötender Quatsch!

Probiert es einfach mal ganz anders als sonst: Lass Dich mal (statt immer schneller) mal so langsam wie möglich verwöhnen und nimm Dir vor NICHT zu kommen. Du brauchst Dich auch nicht zu genieren, wenn Du Deine Zeit brauchst - eine halbe Stunde Lecken sollte schon drin sein... .

Hundertprozentige Rezepte zum Orgasmus gibt es trotzdem nicht, denn das wichtigste Sexualorgan einer Frau sitzt nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren. 
Wenn eine Frau den Kopf nicht frei hat oder sich verkrampft (z.B. weil sie unbedingt "richtig vaginal" kommen will) wird das nix..

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm durchdrehen ist...


Seid nett aufeinander!


R. Fahren

Kommentar von MJ1998 ,

Danke für die ausführliche Antwort :)

Antwort
von 00sunny00, 144

wenn ihr es das nächste mal macht und dein freund es dir wieder macht oder so, dann konzentrier dich genau auf die Bewegungen seiner Hand, fühl genau die stelle die er berührt und konzentrier dich auf das gefühl. dadurch nimmst du das ja verstärkt wahr und vielleicht kommst du dadurch schneller ;)

Kommentar von MJ1998 ,

Sehr guter Tipp, vielen Dank :)

Antwort
von BrokenMiind, 110

durch stress entsteht Anspannung, und durch Anspannung geht die lust verloren.

augen zu, tiiiiief durchatmen, ausatmen und dich dabei auf die Berührungen deines freunds konzentrieren, NUR auf das gefühl welches dein freund dir bereitet ... nicht daran das du zu lange brauchst zu kommen.... den Gedanken solltest du sofort aus deinem kopf verbannen!

entspann dich, sowohl körperlich als auch seelisch.

wenn nicht, probiers an dir selber aus, was dich zum Höhepunkt bringt, wenn dus herausgefunden hast, kannst du das wissen mit deinem freund teilen.

Kommentar von MJ1998 ,

Ich versuch das mit dem Atmen und entspannen beim nächsten Mal. Dankeschön :)

Antwort
von Eddief, 87

Sex und Druck funktionieren zusammen nicht. Um den Druck zu nehmen: versucht doch mal, beim Sex ganz gezielt keinen Orgasmus zu haben. Dann könnt Ihr Euch einfach auf den Rest konzentrieren - der ist nämlich auch gar nicht so schlecht... ;-)

Kommentar von MJ1998 ,

Hm.. auch ein interessanter Ansatz :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten