Frage von Jajalex, 73

Wie schaffe ich es eine gewisse Person (die mir weh getan hat) nicht mehr sehen zu müssen?

Also erst mal muss ich jetzt sagen, dass es mir überhaupt nicht leicht fällt darüber zu reden oder zu schreiben.

Vor (ich glaube) ungefähr 10 Jahren hat es angefangen. Mein Cousin hat mich angefangen dazu zu zwingen ihn anzufassen und mich anzufassen, dann irgendwann hat er mich sexuell missbraucht. Leider hat sich das jedes mal wiederholt, wenn wir uns gesehen haben, bei jedem Geburtstag, Weihnachten, Ostern oder anderen Familientreffen. Wir haben angeblich "gespielt". Und er sagte immer, dass das Spiel normal wäre und es alle coolen Kinder spielen würden. Mein Bruder wäre zu klein und zu dumm dafür, er würde es noch nicht verstehen. Und die Erwachsenen hätten nicht mehr genug Fantasie dafür und ich soll es keinem sagen, es wäre unser Geheimnis. Ich war so naiv und glaubte ihm. Ich weiß einfach nur dumm... Ich glaube es ging so ca. 2 Jahre (vielleicht auch länger).

Ich war ja erst 6/7 Jahre alt und habe mich nicht getraut mich zu wehren, weil er so aggressiv werden konnte, das kann er noch immer. Ich hatte einfach riesige Angst vor ihm und das habe ich heute noch. Ich habe es nie jemandem erzählt, weil mir niemand geglaubt hätte, er würde doch so etwas nicht tun und mir haben meine Eltern noch nie geglaubt, bei jedem Streit haben sie immer den anderen geglaubt, aber das ist eine andere Geschichte.

Immer wenn ich ihn heute sehe, muss ich ihn umarmen und ich möchte das nicht. Was mir aber am meisten zu schaffen macht, ist dass wir Ende der Ferien mit meiner Familie in einen Center Park fahren, er fährt mit. Dann muss ich ihn ein ganzes Wochenende ertragen, was ich bei den Familientreffen, die nur ein paar Stunden dauern, schon kaum aushalte, wie soll ich das denn ein ganzes Wochenende schaffen?!...

Das ganze hat mich so zerstört, dass ich irgendwann angefangen habe mich zu verletzen und die Schnitte werden auch immer tiefer. Ich habe zwar auch noch andere Probleme, aber ich glaube er war der Auslöser oder so ähnlich. Ich will ihn nicht mehr sehen müssen. Es macht mich so fertig, ich komm damit nicht mehr klar und habe auch schon daran gedacht mich umzubringen....

Ich weiß nicht was ich tun soll, damit dieser Albtraum ein Ende hat.

Antwort
von HaGue60, 30

Erstmal: Umarmen musst Du ihn nicht. Dazu kann Dich niemand zwingen, genausowenig, wie man alte Tanten auf den Mund küssen muss (war früher oft so!).

Wenn Deine Eltern (leider) nicht auf Deiner Seite stehen, schau, ob Du nicht jemand anderen aus der Familie ansprechen kannst, dem Du vertraust.

Das was passiert ist, ist nicht Deine Schuld (kein bisschen!) und die Geschichte solltest Du mit professioneller Hilfe aufarbeiten. Aus dem Weg gehen ist keine Dauerlösung. Suche Dir eine Beratungsstelle, die Dir weiterhilft. Es gibt auch Notrufe für vergewaltigte Frauen. Dort kannst Du ggf. auch Adressen vor Ort bekommen, die Dir weiterhelfen können. - Im Moment ist es verdrehte Welt, denn mit dem Ritzen bestrafst Du eher Dich als den, den es betrifft!

Schau für das Familienwochenende, ob Du nicht irgendetwas anderes machen kannst, was Deine Eltern akzeptieren könnten. "Die Sache mit Deinem Cousin" so kurz vor dem Familientreffen auffliegen zu lassen, halte ich nicht für sinnvoll. Darauf sollte man gut (mit Begleitung) vorbereitet sein.

Nimm Dich selbst wichtig und ernst!

Kommentar von Jajalex ,

Das Wochenende ist ein Geburtstagsgeschenk für meine Oma und es ich kann ihr das nicht antun, nicht zukommen.

Kommentar von HaGue60 ,

Ich habe mich an Deiner Frage orientiert: "...nicht mehr sehen zu müssen?

Vielleicht kannst Du mit Deiner Oma ja einen extra Besuchstermin ausmachen. Ist doch sowieso viel schöner, mehr Zeit miteinander zu haben, oder?
Antwort
von piadina, 27

Du hast ein wirklich schwerwiegendes Problem.

Vorab: umarmen mußt Du n i e m a n d e n!!! Wie Du allerdings die Situation meistern kannst, weiß ich auch nicht. Natürlich steht Dir eine Therapie zu, bei dem, was Du erleben mußtest, aber das nützt Dir ja aktuell nicht.

Hier sind in erster Linie Laien unterwegs, weshalb ich Dir nur raten kann, die Nr. 116111 (Nummer gegen Kummer) anzurufen.

Kommentar von RRRRDDDD ,

Doch, ein Therapeut könnte ihr auch bei der aktuellen Problematik helfen, denn er könnte ihr sagen, wie sie am besten mit der Anwesenheit dieses Typen umgehen könnte um es einigermaßen aushalten zu können.

Antwort
von Piitiplatsch, 5

Das mag im ersten Monent nach einer viel zu einfachen und blöden Lösung klingen, aber du könntest das Familientreffen vermeiden, indem du dich krank stellst. Ich kann es absolut nachvollziehen, dass du deinen Eltern nichts von den Vorfällen erzählen möchtest. Wenn du nicht bereit bist, musst du das auch nicht. Irgendwann solltest du allerdings darüber reden, doch jetzt hat erstmal das Familientreffen Priorität! Spiele deinen Eltern eine einfache Grippe vor und du musst ihn nicht sehen, wenn dich das so sehr stört. Nimm Tricks wie Fieberthermometer im heißen Tee aufwärmen, ein paar Mal husten, die Nase schnäuzen und sehr lange im Bett liegen bleiben. Ich gehe davon aus, dass du alt genug bist, dass dich deine Eltern die kurze Zeit alleine lassen und nicht gleich das ganze Treffen verschieben. Lg :)

Antwort
von RRRRDDDD, 32

Die Basis zur Lösung deines Problems ist :

Du  mußt dir so schnell wie möglich einen Psychotherapeuten suchen !!!

Kommentar von Jajalex ,

Das ist aber nicht so leicht... Ich will ja auch nicht, dass es meine Eltern mit bekommen...

Also keine Ahnung wie....

Kommentar von RRRRDDDD ,

Das ist unumgänglich. Deine Eltern brauchen ja nicht erfahren,  warum du zum Psychologen gehst. Sag ihnen einfach du hättest schwere Depressionen. Mach es bitte, es ist wirklich wichtig.

Wenn du seine Anwesenheit nicht ertragen kannst, mußt du halt konsequent alle Unternehmungen ablehnen, bei denen er dabei ist. Bei solchen Unternehmungen bist du halt " krank ". Wenn es gar nicht geht, würde ich es auch ablehnen, die Center - Parks - Ferien mitzumachen wenn er dabei ist. Wenn`s gar nicht anders geht, mußt du deinen Eltern sagen warum ( ist vielleicht sowieso besser so ). Er kriegt die dicken Probleme wenn alles rauskommt, nicht du.

Antwort
von Goodnight, 8

Mit den Eltern reden und nicht hin gehen.

Antwort
von Coldbread, 25

Den Eltern erzählen und wenn sie dir nicht glauben, dann lauf weg. Sie werden sich dann drüber Gedanken machen und das doch nochmal alles überdenken. Geh vielleicht zu deinen Großeltern oder einer Freundin die weiter weg wohnt

Antwort
von txqzyboy, 27

Ohne Witz, stell ihn einfach vor allen bloß. Dann wird der erstma Augen machen

Antwort
von lauri901, 19

Hallo Jajalex,

Bitte informier dich hier: 

https://www.hilfeportal-missbrauch.de/informationen/uebersicht-hilfe-und-beratun...

da gibt es auch eine Telefonnummer unter der du anonym Hilfe und Beratung bekommst! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community