Frage von Brauchhilfe3571, 21

Wie schaffe ich es die Schule ernster zu nehmen?

Ich habe das Problem, dass ich die Schule nicht ernst genug nehme. Ich kann mich nach der Schule nicht dazu aufraffen etwas zu tun. Auf Arbeiten lerne ich ziemlich wenig. Ich fange zu spät damit an. Hausaufgaben mache ich immer erst Abends um 10 Uhr, wenn überhaupt. Es liegt nicht daran, dass ich überfordert bin oder so. Im Unterricht kann ich alles nachvollziehen und arbeite auch mit, aber sobald ich zuhause bin lasse ich alles schweifen. Meine Noten sind deshalb mittelmäßig obwohl sie gut sein könnten.

Mir fehlt der Anreiz etwas zu machen.

Antwort
von tommy40629, 15

War bei mir in der Realschule auch so, WEIL ich als Ziel immer nur das Ziel gute Noten zu haben hatte. Das klappte bis zur 8. Klasse, dann war Schluss. 3,6 bis 3,8 hatte ich ca. im Abschluss.

Erst im Abi hat sich das geändert, weil ich unbedingt das Abi haben wollte und heute habe ich ein gute Abi.

ZIELE sind für gute Leistungen sehr wichtig.

Es ist nur nicht immer so leicht Ziele zu finden, die man nicht aus den Augen verliert.

Antwort
von KinimodxP, 21

Mir geht es punktgenau gleich... Lieber noch ne Runde Handy spielen anstatt was für die Schule zu tun^^

Antwort
von feirefiz, 11

Es gibt verschiedene Menschen - manche werden brave Arbeitstiere, obwohl sie, intelligenztechnisch, mehr leisten könnten. Sie können sich aber nicht dazu aufraffen.

Vielleicht muss man das einfach akzeptieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community