Frage von TotallyKate, 49

Wie schaffe ich es die Ausbildung durchzustehen?

Wie der Titel schon sagt versuche ich krampfhaft meine Ausbildung durchzuhalten. Ich bin bereits im 2 Lehrjahr und hab "nur" noch bis Juli 2017 dann bin ich fertig. Abbrechen möchte ich auf gar keinen Fall! Meine Probleme sind:

Ich habe mich mit einem Mädel aus meiner Klasse gestritten und jetzt ignoriert die gesamte Klasse. Mit dem Mädchen reden hab ich schon probiert und auch sonst alle Versuche sind gescheitert. Wenn Gruppenarbeit ist werde ich gemieden und Niemand will mit mir zusammen arbeiten.

Mein zweites Problem ist mein Betrieb. Meine Chefin ist schon 70 und sehr sehr verwirrt. Sie sagt das eine, tut das andere, alles was falsch läuft ist meine Schule und andauernd kommt sie mit was neuem an was ich machen soll um es dann doch wieder zu verwerfen. Am schlimmsten ist aber das sie andauernd über Leute lästert und ich genau weis das sie das auch über mich tut sobald ich in der Schule bin. Außerdem werde ich dauernd von einer weiteren Kollegin kritisiert die auch über 60 fast 70 ist und ständig was an mir auszusetzen hat (meine Frisur, meine Kleidung usw. obwohl ich normal aussehe.) Meine Chefin liebt diese andere Kollegin total und die Dutzen sich auch. Der Betrieb ist recht klein, wir sind nur 8 Leute (inkl. Chefin und ihr Sohn). Grade erst wurde mir erzählt das ich nichts könnte, alles falsch machen würde und total in der Ausbildung hinterherhängen würde weil ich ja ständig krank wäre. Während meiner Arbeitszeit habe ich aber überhaupt nichts zu tun, es gibt nichts zu machen und ich sitze meistens einfach nur 8 Stunden so da.

Wie ja oben schon gesagt ich will auf keinen Fall aufhören aber habt ihr vlt Tipps wie ihr schwierige Ausbildungen geschafft habt? Oder was ich machen könnte?

Antwort
von Ilayda7777, 22

Was ich mich frage, willst du denn nach der Ausbildung im selben Betrieb weiter arbeiten? Weil wenn es schon so einen Anfang hat, kann es nicht gut enden. Das mit der Schule hmm.. ja ich würde dir raten mal mit einem Lehrer oder einem Vertrauens Lehrer darüber zu reden falls es dich arg belastet und die finden dann meist eine Lösung. Nun was ich dir raten könnte ist augen zu und durch.. Ich habe gerade selber eine sehr stressige Zeit und ja das beste wäre wenn du dich selber motivierst und dich mal zu einer dritten Person wendest. Aber um ehrlich zu sein könnte ich das nicht. Wieso willst du denn "aufkeinenfall" aufhören? Was hält dich denn so sehr daran? :)

Kommentar von TotallyKate ,

 meine Lehrerin weiß bereits Bescheid. Sowohl über den Betrieb als auch über die Klasse. Leider hat sie so eine Einstellung dass sie sich in diesem Alter nicht mehr einmischt. Bei der Vertrauenslehrerin war ich auch schon. Momentan ist es aber so das wir eher an mir arbeiten damit ich das alles besser schaffe. 

 Ich möchte nach zwei Jahren nicht einfach so alles hin werfen. Ich finde dann hätte ich ja gar nicht erst anfangen müssen. Außerdem muss ich dann von vorne anfangen und ich weiß ja nicht ob es beim nächsten mal genauso eine Katastrophe wird. 

Kommentar von TotallyKate ,

 Oh und nein ich will auf keinen Fall in diesem Betrieb bleiben. In dem Beruf schon. 

Antwort
von Loki87, 17

Zieh es durch Mädel!!! Es gibt immer wieder Menschen in deinem Leben (Arbeit und Privat ) wo es zwischen dir und der Person nicht passt.. Man kann halt nicht alle mögen aber muss miteinander auskommen!!!
Das Schulische ist ja nun wirklich Kindergarten Gehabe... Sorry.
Achte auf dich und deine Arbeit die du zu tun hast... Lass die anderen labern aber zieh dein Ding durch!! Viel Erfolg!! :)

Kommentar von TotallyKate ,

 Vielen Dank. Ich finde auch dass man miteinander auskommen muss und das versuche ich auch, aber sobald Gruppen Arbeit ansteht wenn sich alle gegen mich. Auch wenn ich versuche mit allen auszukommen. 

Antwort
von Chrissibaer, 32

Um welche Ausbildung handelt es sich denn?

Kommentar von TotallyKate ,

 Kauffrau für Büro Management. Also vom Prinzip her im Büro. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten