Frage von FoxiLove3, 119

Wie schaffe ich es, dauerhaft im ganzen Haus Ordnung zu halten?

Hallo zusammen,

Die Frage klingt irgendwie doof, aber ehrlich gesagt frage ich mich das schon seit Jahren. Wie schaffen es andere, dass die Wohnung permanent pico bello aussieht!? Irgendwas muss ich falsch machen, aber ich finde den Ursprung nicht...
Mein Partner und ich arbeiten beide vollzeit 40h. Dazu habe ich noch einen recht langen arbeitsweg. Ich habe das Gefühl wir sind ständig dabei Sachen zu verräumen, irgendwas zu putzen, usw... Aber so richtige Ordnung bekommen wir einfach nicht (dauerhaft) auf die Reihe. So dass es einfach grundsätzlich mal ordentlich ist. In jedem Zimmer. Und man muss dazu sagen wir teilen uns den Haushalt auf, also es hängt definitiv nicht alles an mir. Und ich finde wir sind beide fleißig und nehmen unsere Aufgaben auch ernst. Er sogar noch besser als ich. Trotzdem muss ich sagen, wenn sich spontan Besuch ankündigt treibt mir das den Schweiß auf die Stirn.
Irgendwo muss immer verräumt, geputzt, verstaut, gekehrt, ausgemistet werden.
Wartet auf der Wäsche Leine noch die eine Ladung zum trocknen, quillt die Wäsche Tonne fast schon wieder über, oder ist das Bad schon wieder dabei Kalk anzusetzen oder kann gerade kein schmutziges Geschirr verräumt werden und muss rum stehen weil die spülmaschine ja gerade schon am laufen ist... Und und und... Wisst ihr was ich meine?

Also wie man entrümpelt und prinzipiell aufräumt, das wissen wir. Es gibt Tage, da sieht die Bude aus wie aus dem schöner wohnen Katalog. Das hält dann genau 2 Tage und dann schleicht sich wieder die Unordnung ein, solange bis wir irgendwann wieder groß reine machen müssen, was manchmal einen ganzen Tag in Anspruch nehmen kann... Bei anderen habe ich immer das Gefühl das geht alles so nebenbei.

Was machen wir falsch? Wie können wir das ändern? Brauche mal dringend Tips von den Kandidaten, die tagtäglich spontan Besuch empfangen könnten und es würde immer hervorragend in der Wohnung aussehen.

Danke schon mal! :)

Antwort
von beangato, 119

Ich habe nur eine Wohnung, aber das

die tagtäglich spontan Besuch empfangen könnten

könnte ich auch nicht, wenn Du das als

die Wohnung permanent pico bello

als Maßstab nimmst.

Ich versuche, wenigstens das Wohnzimmer und Bad immer "fast" ordentlich aussehen zu lassen. In anderen Zimmern hat niemand was zu suchen.

Dabei bin ich kein Mensch, der täglich Staub wischt oder putzt. Wenn mal Staub auf den Möbeln liegt und es kommt Besuch - was solls? Der Bersuch wischt mir keinen Staub.

Versucht, wenigstens immrer das wegzuräumen, was Ihr gerade benutzt habt. Das wäre ein Anfang.

Antwort
von Annelein69, 116

Eigentlich ist das ganz einfach.Alles was man benutzt,egal was es ist,räumt man nach Gebrauch sofort wieder weg.Die Wäsche erledigt man sofort.Also waschen,trocknen, einräumen.Nicht stehen lassen und denken,hat noch Zeit.Spülmaschine nach waschen sofort ausräumen,dann hat man sofort Platz fürs nächste Geschirr.Kleinigkeiten spült man unterm Wasser sauber,z.B.mal grad ne Tasse.Erledigt man solche Dinge sofort,dauert das nicht lange,man hat mehr Zeit und alles bleibt sauber und ordentlich.Die absolute Grundreinigung könnt ihr dann am Wochenende gemeinsam angehen.Wie,Fenster putzen,Bad putzen usw.


Antwort
von Wonnepoppen, 100

Wenn ihr beide einen Vollzeit Job habt u. dadurch sicher auch erst später nach hause kommt, kann nicht alles perfekt aussehen, das gibt es auch bei anderen nicht, außer sie haben eine"Putze"

setz dich nicht so unter Druck, sonst bist du mal so weit, daß du einen Burn out" hast u. es geht nichts mehr. 

Wer nicht versteht, daß nicht immer alles tip top sein kann, der soll weg bleiben. 

Ihr müßt euch auch ausruhen, bzw. entspannen, das ist wichtiger als putzen usw.!

Antwort
von lorestes, 107

Bringe gerade meinen Kindern bei : wir gehen nicht mit leeren Händen - egal wohin! Wenn ich mit dem Hund rausgehe nehme ich den Müll mit, wenn mein Mann in den Keller geht Dosen und Plastik (fürs Recycling), beim Wohnzimmer durchqueren ein zwei Spielzeuge wieder an ihren Platz oder die Kuscheldecke zusammengelegt, sich die Zeit raussuchen in der man dafür am meisten Energie hat - ich stehe zumeist morgens vor der Arbeit eine halbe Stunde früher auf um durch die Küche zu fegen weil ich Abends nach der Arbeit dafür zu k.o. bin.... Teller und Co wandern sofort nach dem Gebrauch in den Geschirrspüler... den Rest wasche ich per Hand ab. Wir sind ein Vier-Personen-Haushalt und es klappt eigentlich auch ohne Stress ganz hervorragend:))

Ach ja... ich arbeite auch Vollzeit, mein Mann nur Teilzeit aber er ist durch seine Invalidität ein wenig gehandicapt.... und Sauberkeit und Ordnung ist auch nicht alles im Leben;)

Kommentar von FoxiLove3 ,

Das is mal ne Idee, danke!! :)

Antwort
von rosale, 83

Das liegt an deiner schlechten Organisation. Wenn dein Mann mithilft, dann teilt euch die Zimmer. Jeder ist für einen Teil verantwortlich d.h. alles immer gleich dorthin zu räumen wo es auch hingehört, abzustauben und wischen wenn nötig. Täglich etwas machen, dann kommt nix zusammen und das Haus ist immer aufgeräumt. Dazu muss nicht immer Grundgereinigt werden.

Je mehr liegen bleibt desto mehr Arbeit habt ihr beim aufräumen und das nervt.

Antwort
von AgeRestricted, 83

... Also ! ... bei mir hat ALLES seinen festen Platz .. vor allem muss ich da nie lange suchen wenn ich was brauch .. schon deshalb lass ich die Sachen nie irgendwo herumliegen .. wo sie nicht hingehören .. und damit ist bei mir immer Ordnung .. und aufgeräumt .. funktioniert einfach gut .. immer sofort wegräumen .. auf den bestimmten Platz .. dann ist immer ordentlich ...

... Voila ! ...

Antwort
von Quack25, 101

Sachen, die man unordentlich macht, direkt wieder aufräumen. Ich bin auch furchtbar unordentlich, aber als ich mich dazu durchgerungen hatte, lief es. Also direkt nach dem Essen abwaschen etc.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten