Frage von ProfDrPW, 63

Wie schaffe ich es dass meine Eltern mich nicht mehr wie ein Kind behandeln?

Hallo, Ich bin 17 und in der 12. Klasse und war jetzt sogar ein Jahr im Ausland, aber trotzdem behandeln mich meine Eltern noch wie ein Kind. Wenn ich nach Hause komme fragt mich meine Mutter was ich für Hausaufgaben habe und später fragt sie mich dann ob ich alles gemacht habe. Außerdem erinnert sie mich immer daran, dass ich (z.B.) nächste Woche zwei Klausuren schreibe und fragt mich dann jeden Tag ob ich schon was gelernt habe. Dazu kommen noch so Sachen wie dass meine Mutter Sachen zu mir sagt wie: "Du musst mal wieder zum Frisör" und ähnliches... Einfach jedes Mal wenn ich irgendwo einen Termin habe werde ich von meinen Eltern daran erinnert, obwohl ich das doch auch selbst im Kopf habe!! Am Wochenende lassen sie mich natürlich weggehen und auch relativ spät, aber trotzdem werde ich danach immer ausgefragt was wir gemacht haben und wie viel ich getrunken habe.

Ich halte mich aber für ziemlich selbständig und erwachsen/vernünftig, und deswegen nervt es mich schon ziemlich wenn ich immer wie ein Kind behandelt werde. Wisst ihr vielleicht was man dagegen machen kann?

Danke im Voraus

Antwort
von silberwind58, 33

Mit Deiner Mutter oder Eltern reden! Aber ich glaube,die machen das aus Sorge,Liebe,sei froh,das Du Eltern hast,die für Dich da sind und mit denken! Bei anderen sieht es ganz anders aus! Und,egal wie alt Du bist,Du bleibst immer das Kind Deiner Eltern!

Antwort
von Altersweise, 5

Ich glaube, du musst mit deinen Eltern reden, nötigenfalls auch mal streiten. Natürlich lieben sie dich, sorgen für und sorgen sich um dich. Aber ich kann gut verstehen, dass dir das zumindest manchmal ordentlich auf den Wecker gehst.

Klar, für deine Eltern bleibst du immer Kind, das heißt aber nicht, dass sie dich dein Leben lang an der Leine führen sollten. Eltern, gerade Müttern, fällt es oft ungemein schwer, die Kinder loszulassen. Mitunter muss man da als Kind etwas nachhelfen oder eine gewisse Selbstständigkeit einfordern.

Ich kenne deine Eltern und ihre Einstellunugen nicht, ob man mit ihnen Verhandlungen führen und Abmachungen treffen kann oder ob man sich seine Freiheiten erstreiten muss.

Ziel der Erziehung sollte nach meinem Verständnis sein, dass die Kinder selbstständig werden und irgendwann ihr eigenes selbstbestimmtes Leben führen können; das heißt ja nicht, dass man sich nicht mehr sorgt, aber manchmal mnüssen die Eltern da ihre Ängste hinan stellen und den Kindern Freiheit lassen, selbst wenn diese dabei mal einen Blödsinn anstellen.

Antwort
von Isipulli, 6

Hallo ProfDrPW,

ich schließe mich der Meinung an, dass Deine Eltern das (vermutlich) aus Liebe tun (aber Liebe kann auch erdrücken) und dass Du mit ihnen reden solltest.

Und dazu möchte ich nun einige Anregungen los werden:

Bedank Dich erstmal für ihre Fürsorge und dann für die gute Erziehungsarbeit, die sie geleistet haben, wodurch Du glaubst, dass Du nun fähig bist, den Schulalltag und sonstige "Kleinigkeiten" wie Frisör selbst managen zu können. Und dann bitte sie, ihnen das beweisen zu dürfen, indem sie dich einige Zeit nicht mehr an Schultermine erinnern.

Ebenso könntest Du Ihnen für das Vertrauen danken, das sie Dir durch das Lange-Wegbleiben-Dürfen schenken. Und sie dann bitten, dieses Vertrauen dahingehend zu erweitern, dass sie Dich freiwillig erzählen zu lassen, was ihr am Wochenende "getrieben" habt.

Du scheinst tolle Eltern zu haben, aber auch Eltern lernen immer noch dazu!

Antwort
von lingpignpong, 19

Sei froh das sie so sind..meine Eltern sind auch so und meine Mom fährt mich morgens immer noch zur Schule, damit ich keinen stress habe mit 18 ^^ Mich hats anfangs genervt, aber als andere sagten das sie neidisch sind und wünschten das ihre Eltern so wären habe ich nur gedacht das ich es schätzen sollte das sie mir so viel Aufmerksamkeit geben und nur das beste für mich wollen. (Es ist nichts krankhaftesXD) Also kann ich nur sagen genieße die Zeit, wo jemand sich um dich sorgt!^^ Denn nicht jeder ist so. :D

Antwort
von DjangoFrauchen, 26

Da kannste nix machen, für deine Eltern bleibst du immer ihr Kind.

Antwort
von Jersinia, 24

Woher weiß die Mama von den Terminen?

Wenn sie ihr niemand sagt, kann sie dich nicht daran erinnern. Ebenso mit Klausuren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community