Frage von GoldenerDrache, 46

Wie schaffe ich es, dass ich mich wieder konzentrieren kann?

Hallo,

ich habe in der Schule Konzentrationsprobleme.
Dieses Problem hatte ich früher in der Schule nie.
Ich schätze, dass dieses Problem etwa seit Anfang des Schuljahres 15/16 besteht, aber mir ist es selbst nie aufgefallen, bis heute.

Ich habe also nie wirklich gemerkt, dass ich mich nicht "wirklich" auf den Unterricht konzentriere, besser gesagt: ich konzentriere mich auf nichts wirklich was mich nicht interessiert, das gilt auch für Sachen außerhalb des Unterrichts.
Ich konzentriere mich lediglich auf das was mich interessiert.
Das betrifft auch das Lernen, ich suche immer wieder nach Ablenkungen, sogar ohne, dass ich es merke. :-(

Ich hatte als ich noch in die Grundschule ging ADHS.
Das habe ich heute nicht mehr, aber auf Grund des ADHS habe ich von meinem Psychologen was verschrieben (Ich weiß die Namen dieser Medikamente leider nicht mehr) bekommen, damit ich mich besser konzentrieren kann. Das hatte auch ganz gut geklappt. Diese Medikamente nehme ich nun schon seit 3 oder 4 Jahren nicht mehr. Zunächst hat das mit der Konzentration auch ohne diese Medikamente ganz gut geklappt.

Ich musste auch das Schuljahr 14/15 beinahe komplett "aussetzen".
Grund dafür war, dass ich Anfang September 2014 taub wurde.
Als ich dann wieder in die Schule konnte, kam ich auf eine Gehörlosenschule. Zur Verständigung benutze ich einen Schriftdolmetscherdienst im Internet. Alles was im Unterricht gesprochen wird, wird da für mich aufgeschrieben. Aber ich kann mich einfach nicht konzentrieren, auch im Unterricht suche ich nach Ablenkungen oder passe nicht auf.

Ich will ja eigentlich aufpassen, aber ich tue es einfach nicht, ohne zu wissen warum.
Ich habe nun schon oft genug zu mir gesagt: "Ab heute passe ich wieder auf, ab heute wird alles anders!"
Das klappt leider nicht. :-(
Ich passe einfach nicht auf.

Meine Frage jetzt wäre:
Wie schaffe ich es mich wieder auf den Unterricht zu konzentrieren, auch allgemein auf Sachen die mich nicht interessieren?
Auf solche Sachen will ich mich nämlich auch wieder konzentrieren.
Kann man das irgendwie üben, wenn ja wie?

Danke im Voraus!

Viele Grüße
GoldenerDrache :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Willibergi, Community-Experte für Schule, 35

Es gibt da ein paar wichtige Dinge, um Konzentration im Unterricht zu gewährleisten.

Zum einen ist ein gutes und ausgewogenes Frühstück wichtig, ein Müsli, ein Vollkornbrot oder einfach Obst, es reicht schon wenig. Wichtig ist, dass du etwas isst.

Zudem solltest du noch viel trinken, starte den Tag mit einem Orangensaft und nimm genug zu trinken in die Schule mit. Trink' in den Pausen und geh raus, auch wenn es regnet. Schnapp' in den Pausen frische Luft und iss etwas. Nimm dein Pausenbrot und mache einen kleinen Spaziergang auf dem Pausenhof.

Im Unterricht solltest du dich auf den Lehrer konzentrieren. Höre zu, was er sagt und guck zu, was er macht. Natürlich kann es immer sein, dass jemand privat Probleme hat, sei es ein Streit mit dem besten Freund, Liebeskummer oder Krankheit. Aber in solchen Situationen ist es wichtig, den Kummer oder Ärger einfach runterzuschlucken und den Unterricht in den Vordergrund zu stellen.

Lüftet beim Stundenwechsel gut durch, denn wenn nicht genug Sauerstoff im Raum ist, kann man sich nicht konzentrieren.

Wenn deine Gedanken wieder abschweifen, pack' dich an der eigenen Nase und denk' mit. Beobachte den Lehrer und höre ihm aufmerksam zu.

Dann wird das auch was bei der nächsten Klassenarbeit, denn wer aufmerksam und konzentriert im Unterricht aufpasst und mitarbeitet, muss zuhause viel weniger lernen. :-)

LG Willibergi

Kommentar von Willibergi ,

Danke für den Stern! ;)

LG Willibergi

Kommentar von GoldenerDrache ,

Ich muss mich für die Hilfe bedanken: Danke sehr.

Viele Grüße
GoldenerDrache :)

Antwort
von kruemel84, 19

Hallo GoldenerDrache,

ich kenne dieses Problem aus der Schulzeit auch noch :-(

Eigentlich möchte man ja, aber irgendwie hat man keine Lust dazu...

Was mir persönlich geholfen hat, waren immer meine Tiere und generell die Freizeit. Auf`m Gymnasium musste man immer viel lernen, der eine mehr, der andere weniger, es blieb trotzdem nur wenig Zeit zum Durchatmen.

Ich hab mir irgendwann einen groben Plan gemacht, wann und wieviel ich lerne/ Hausaufgaben mache und wann ich mir auch Freizeit gönne.

Klingt komisch, ist aber so;-)

Die freie Zeit hat mir geholfen den Kopf "frei" zu bekommen. Leider vergesse ich das im Laufe der Zeit immer wieder und muss mich dann zu Pausen zwingen. Das ist auch heute noch so bei mir. Ich bin nicht der Typ, der mit anderen rumhängt, sondern lieber die Natur beobachtet und geniesst.

Ich bin jemand, der solange über etwas grübelt bis er eine Lösung gefunden hat und in Gedanken abschweift, ausser bei Sachen, die mich interessieren, genau wie bei dir;-)

In der Schule bin ich zeitweise richtig versauert, weil ich den Stoff konnte, aber keine Lust hatte....

Setz dir kleine Ziele, dass du z.B. wenn du aufmerksam im Unterricht warst, dich dafür mit Freizeit belohnst.

Sag dir morgens: "Wenn ich heute gut in der Schule aufpasse, muss ich nicht soviel lernen und hab mehr Zeit für mich!"

Schreib dir mal eine Woche lang auf, wieviel und wann du lernst und wieviel Freizeit dir übrig beliebt. Dann versuch es neu zu sortieren!

Ansonsten hab ich immer Obst (meistens Weintrauben oder Bananen) und Wasser mit in die Schule genommen und zumindest eine Kleinigkeit gefrühstückt, damit ist man wirklich fitter, hätte ich nie gedacht, ist aber so;-)

Vielleicht hilft dir das ein wenig weiter;-)

Lg kruemel;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten