Frage von MalinaH, 83

Wie schaffe ich es das mein Hund hört wenn ich ihn rufe?

Mein Hund ist 12 Wochen alt & hört nur ab und zu wenn ich sie rufe. Wie bekomme ich es hin, dass sie immer kommt wenn ich sie rufe?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dsupper, Community-Experte für Hund, 34

Hallo,

das ist für Hunde ein langer Lernprozess.

Übe mit deinem Welpen an einer langen leichten Leine, immer nur kurze Zeit, denn er kann sich noch nicht so lange konzentrieren.

Du kannst z.B. einen kleinen Futter-Dummy werfen (ganz nah), dein Welpe wird ihn neugierig untersuchen, dann lockst du ihn zu dir und gibst ihm aus dem Dummy eine Belohnung. So lernt der Kleine schnell, zu dir zu kommen, wenn du rufst.

Nie schimpfen, wenn es nicht klappt, aber immer belohnen, wenn es klappt.

Immer nur spielerisch üben - dein Welpe muss im Moment so viel lernen, du darfst ihn nicht überfordern. Aber was er als Welpe lernt, das verinnerlicht er so, dass du später viel weniger Probleme hast.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von MalinaH ,

Danke für dein ausführliches Kommentar ! Das werde ich mal versuchen :)

Antwort
von Jesska2009, 9

Das ist ganz einfach: in dem Alter muesste der Hund noch den Folgetrieb haben. Da der Hund nicht immer aufs Rufen kommt, hat er vielleicht schon gemerkt, daß nix Sinnvolles passiert. Dein Hund möchte lernen.

Denk mal an die Spiele unter Welpen: sie machen Jagdspiele. Eine alte Socke kann als Beute dienen und einer rennt damit weg, oft die Mutter und die Kleinen "jagen" sie dann. So werden die Welpen aufs Leben vorbereitet.

Sie möchten lernen, wie sie sich später selbst versorgen können.

Ja ich weiss, das muss ja kein Hund und soll ja auch nicht jagen.

Ich rede auch nicht von der Jagd auf echte Beutetiere sondern auf eine Ersatzbeute wie einen Futterbeutel.

Dabei ruft man den Hund nur dann, wenn man gemeinsam rausgeht, der Hund sich an einem bestimmten Platz vor der "Jagd" löst und man dann gemeinsam den Futterbeutel "erjagt".

Man kann eine Schnur an den Beutel machen und den Beutel schnell hin  und her bewegen, jeder Welpe wird begeistert sein !

Zuerst darf der Welpe einfach losjagen und versuchen den Beutel zu kriegen. Das sollte natürlich ziemlich schnell klappen.

Nach ein oder zwei Tagen führt man dann Regeln ein z.B. der Hund soll erst den Menschen anschauen, also den Blick von der Beute abwenden, bevor er das Signal bekommt und "jagen" darf.

Das würde ich mit einem Welpen zuerst im Haus beginnen und nach einigen Tagen -wenn das mit dem kurzen Abwarten schon klappt . würde ich im Garten weitermachen. Natürlich ist es ein Ritual daß der Welpe sich vor der Jagd draussen an einem bestimmten Platz löst. Dafür kann man ein Signal wie "Mach mal" geben und dann abwarten, bis der Hund sich löst. Und man beseitigt den Kot IMMER sofort.

Der Vorteil ist: man verhält sich artgerecht. Auch die Hundemutter hat in den ersten Lebenswochen den Kot der Kleinen beseitigt - also für Sicherheit gesorgt. Jetzt machst Du das eben.

Danach geht man gemeinsam auf die "Ersatzjagd". Der Hund lernt dabei, daß der Mensch durch das Beseitigen des Kots (falls der Hund gekotet hat) für die Sicherheit des Rudels sorgt. Der Hund lernt dabei, daß es keinen Grund zum Leine ziehen gibt, denn man bewegt sich zunächst nicht weiter als im Garten. Natürlich soll der Welpe die Welt kennenlernen, aber dazu gleich mehr.

Ich würde also den Hund herrufen, die Leine anlegen, rausgehen, das Löse-signal geben und dann Action machen.

So kann der Hund Stück für Stück Vertrauen aufbauen und verstehen, daß DU für die Sicherheit zuständig bist.

So wird es für ihn Sinn ergeben, immer gern zu Dir zu kommen, da er gelernt hat, daß dann immer etwas Spannendes passiert.

Parallel würde ich zwei- bis dreimal pro Woche mit dem Hund in die Welt rausgehen. Dabei würde ich mich irgenwo hinsetzen und gar nix tun.

Dabei lernt der Hund, daß das Rausgehen nicht immer Aufregung bedeutet. Aber da ich ihn am Ende des Rausgehens füttern würde, würde er lernen, daß er bei Aktionen mit mir IMMER satt wird.

Und das ist das Wichtigste:

der Hund möchte lernen, wie man seine Beute bekommt

der Hund möchte sich am Menschen orientieren

der Hund möchte mit seinem Menschen die Welt kennenlernen

der Hund möchte von seinem Menschen Sicherheit erfahren

der Hund möchte durch seinen Menschen die nötigen Grenzen und Regeln erfahren

Mein Buchtipp: "Vom Welpen zum Familienhund" von Jan Nijboer

Viel Spaß

und berichte doch mal wie Du arbeitest und wie erfolgreich Du bist

Grüße von Jesska

Kommentar von MalinaH ,

Danke für diese ausführliche Antwort ! Ich werde es mal versuchen mit meiner kleinen :-)

Antwort
von SusanneV, 27

Geduld, Geduld und nochmal Geduld. Er ist noch ein Welpe. Du kannst Dir ein Hundebuch über Welpenerziehung kaufen. Ich würde es Dir allerdings nur begleitend zu einer Hundeschule empfehlen.

Red immer ganz lieb mit dem Kleinen und wenn er was gut macht, dann lob ihn ganz überschwenglich. Mein Trainer formuliert das immer ganz treffend. Er sagt immer, vor Eurem Hund dürft ihr euch ruhig zum Affen machen, wenn ihr ihn lobt.

Viel Spaß und Erfolg!

Kommentar von MalinaH ,

Danke!

Kommentar von KariYagamie ,

Besser hätte ich es nicht sagen können ;)
Vielleicht hin und wieder noch eine kleine Leckerei geben, so prägt sie sich dieses Verhalten mit einer positiven Erinnerung ein ;)

Antwort
von skjonii, 27

Belohne sie, wenn sie kommt. Dass sie in dem Alter nicht perfekt gehorcht ist ja wohl logisch. Versuche auf jeden Fall nicht so lange zu rufen bis sie kommt, dadurch verliert das Kommando total an Wert. Wenn sie beim 2. oder vielleicht 3. mal nicht kommt, gehe einfach hin und hole sie kommentarlos zurück. 

Antwort
von Hamburger02, 10

Du darfst keine Situation zulassen, bei der sie nicht kommt und du keine Möglichkeit hast, aus der Entfernung einzugreifen. Solange sie nicht hört, darf sie nicht von der Leine, so einfach ist das. Sonst lernt sie, man kann kommen oder nicht...und das sind dann die Hunde, die ihr Leben lang nie gehorchen.

Antwort
von Depend, 34

Das wir dauern aber du must immer wenn sie kommt wenn du sie rufst musst du sie loben. Wir haben unserem Hund dann auch noch beigebracht das sie auch auf eine Pfeife reagiert und dann auch immer kommt und dann bekommt sie ein ganz besonderes Leckerli. Darauf reagiert sie immer.

LG laura

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 20

Geh mit Deiner Fellnase in eine gute Hundeschule. Besuche einen Welpen- und Junghundekurs, dort wirst Du alles Wichtige zur Hundehaltung und -erziehung lernen.

Antwort
von Geisterstunde, 22

Ein Welpe wie Deiner muss erst alles lernen. Das geht am Besten in der Welpenschule.

Antwort
von MancheAntwort, 27

Dein Hund muss lernen..... und das dauert Wochen !

Was erwartest du von einem Baby ?

Kommentar von MalinaH ,

Ja, meine Frage war ja, wie ich das ihr am besten bei bringe :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten