Frage von Unicorn9611, 19

Wie schaffe ich es, mit unerwiderten Gefühlen umzugehen?

Hey, Ich hab mich in den besten Freund, von einer Freundin von mir verliebt.. und das leider unglücklich, da er offensichtlich nicht das selbe empfindet. Wir haben uns letztes Jahr im Dezember besser kennengelernt und dann jedem Tag miteinander geschrieben ( er hat sich immer bei mir gemeldet). Irgendwann haben wir uns dann mal alleine getroffen, sind mit dem Auto rumgefahren und bei mäcci was gegessen, mehr ist dann auch nicht passiert. Er hat mich dann ein paar mal gefragt ob ich zeit hätte, und ob seine beste Freundin mitkommen kann. Dann waren wir halt immer zu dritt und sind wieder rumgefahren, sie vorne und och auf der Rückbank. Wenn wir zusammen unterwegs waren haben wir uns immer gegenseitig geneckt, er hat angefangen mich zu kitzeln usw.. Dann waren wir mal alle gemeinsam in der Disko, und ich war ein bisschen betrunken... da war ich sehr nervig und anhänglich ( normalerweise, also nüchtern, bin ich auch immer ein wenig aufgedreht und merke leider nie wenn es zuviel wird..) Ich hab halt an ihm dran gehangen und ihm gesagt, das ich ihn lieb habe. Wir haben uns dann nochmal zu dritt getroffen, aber danach wurde er iwie anders, hat mir zwar noch geschrieben aber meine Nachrichten öfter ignoriert oder länger nicht geantwortet.. bei mir wurden die Gefühle auch immer stärker, aber ich kann ihm dass auch nicht einfach sagen, weil ich viel zu schüchtern bin, wenn es um sowas geht. Und mir ist auch bewusst,das er nicht das selbe empfindet, er ignoriert mich immer mehr und schreibt mir seit zwei Wochen nicht mehr.. aber wenn wie uns auf partys sehen, dann ist er normal zu mir. Ich hab auch mehr das gefühl, dass er etwas für seine beste Freundin empfindet.. ich möchte mich da auch nicht dazwischen drängen.. wie komm ich am besten mit der situation klar? Weiß echt nicht mehr weiter..

Antwort
von ResasZauberwelt, 6

Oh das klingt aber echt schlimm. Du kannst an seinen Gefühlen nichts ändern. Wenn er sich in seine beste Freundin verliebt hat, musst du das auch akzeptieren. Die beiden kennen sich wohl schon jahrelang,  und manchmal entstehen nach so langer Freundschaft meist starke Gefühle. Es tut natürlich weh, besonders der Person die sich am meisten verliebt. Dass er sich in letzter Zeit so verändert hat, kann auch daran liegen dass er vielleicht gerade keine Zeit für dich hat usw. Männer sind meist komplizierter gestrickt als man denkt, vor allem weil ich hier nicht weiß, wie er vom Charakter her ist.Und nur weil er dich mal neckt ect. solltest du da nicht so viel reininterpretieren. 

Auch wenn es dich wahrscheinlich fertig macht, biete ihm an, mehr mit dir zu unternehmen ,, als Freunde". Du kannst nicht sofort ertwarten dass er sich in dich verliebt. Rede mit ihm wie mit deinem besten Freund. Behandle ihn auch so und schwärme ihn nicht von der Seite an. Baue einfach eine tiefe Freundschaft auf, sei für ihn da, höre ihm zu und helfe ihm in allen schwierigen Situationen. Und lass dich nicht ausnutzen (weiß ja nicht wie er so tickt). Du wirst sehen, auf Vertrauen kann man Stück für Stück aufbauen. Sei nicht traurig sondern kämpfe innerlich weiter. Du bist ein toller Mensch und das kann dir schon mal keiner nehmen. 

Also vergrabe dich nicht in Selbstzweifeln sondern lebe dein Leben in vollen Zügen. Das kann ich dir nur raten.

Lg Resa

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten