wie schaffe ich das mein Hund und mein kanninchen sich verstehen mein hase ist ca 3 jahre alt und mein Hund nun bald 2 mein Hund könnte ich es schaffen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi lady,

du bist schon länger hier aktiv und solltest mittlerweile 2 Dinge gelernt haben.

A) Punkt und Komma sind keine Deko!

B) Wenn du eine gute Antwort willst, solltest du mehr schreiben als nur eine Überschrift.

Zu deinem Problem.

Die Antwort ist einfach: Gar nicht.

Kaninchen /Hasen sind Wildtiere, deren Haltung ist verboten) sind Beutetiere für einen Hund. Du kannst einem Hund antrainieren, dass er sie nicht reißt, wobei ich mich im Zweifelsfall auf sowas nicht verlassen würde, aber du kannst einem Kaninchen nicht abgewöhnen, dass es sich vor einem Beutegreifer fürchtet, vor allem, da dein Hund sich nicht so ungefährlich geben kann, wie du.

Wenn man Hund und Kaninchen halten möchte, sollte man darauf achten, dass der Hund in deiner Abwesenheit nie allein zu den Kaninchen darf und, falls er mit dir dort ist, darf er keine Bedrohung darstellen.

Außerdem fällt mir auf, dass du nur von einem Kaninchen schreibst. Kaninchen sind aber Rudeltiere! Sie müssen mindestens zu zweit gehalten werden, alles andere ist für diese Tiere eine immense Qual.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi lady,

Kaninchen sind Beutetiere und Hunde Jagdtiere; daher ist es überhaupt nicht sinnvoll diese beiden völlig verschiendenen Tierarten zusammen zu lassen!
Selbst wenn Du es schaffst das der Hund dem Kaninchen nichts tut und das Kaninchen nicht panisch wegrennt, so wird das Kaninchen immer unter Sress stehen da es in ihrem Insitnkt verankert ist das der Hund ein Feind ist. Und der Hund wird auch nicht sehr glücklich sein wenn er immer ein Lecker Kaninchen vorgesetzt bekommt das er aber nicht fressen darf! -.-

Daher, lass das bitte; trenn beide komplett! Es mag einige unveranwortliche Leute geben die das machen und wo es klappt das der Hund dem Kaninchen nichts tut und das Kaninchen damit augenscheinlich klarkommt; aber Instinkt ist Instinkt!

Zudem schreibst Du leider "mein Kaninchen", was die Einzahl ist und somit wohl Einzelhaltung für Dein Kaninchen bedeutet. Ich weiß ja nicht was so schwer ist mal in eine Suchmascheine "Kaninchen" einzugeben, aber bitte: Kaninchen sind sehr soziale Rudeltiere die immer Artgenossen brauchen die die gleiche Sprache und Körpersprache sprechen. Haben Kaninchen keine Artgenossen dann haben sie niemanden mit dem sie sich verständigen können und niemandem mit dem sie kaninchentypischen Dingen nachgehen können und darum ist Einzelhaltung schlimme Tierquälerei!! Bitte ändere das schnell denn Dein Kaninchen leided und wird bestimmt auch schon Verhaltensstörungen aufweisen weil es sich nicht wie ein Kaninchen verhalten kann, wie zB. aggressivität oder anhänglichkeit/ zutraulichkeit. Kaninchen die alleine gehalten werden sind meist eher anhänglich und der Mensch denkt dann das es seinem Kaninchen gut geht, aber das stimmt nicht. Es braucht als soziales Tier andere Kaninchen und wenn es keines hat dann  nimmt es halt wohl oder übel den Menschen mit dem es aber garnicht anfangen kann; man ist nur ein Notnagel, das hat nichts mit mögen zu tun. Manche Kaninchen werden auch Aggressiv gegen denjenigen der ihnen das Leid antut... kommt auf den Charakter an. Fakt ist aber, alle Kaninchen leiden darunter alleine zu sein.. :(

Bitte ändere das... Beachte dabei das richtige Geschecht, das sie Vergesellschaftet werden müssen. Natürlich auch dass das Gehege dann erweitert werden muss...

Hier findest Du alles Wissenswerte über Kaninchen:

  • kaninchenwiese.de
  • diebrain.de/k-index.html

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das schafft man nicht, weil das Kaninchen für den Hund ein Beutetier ist und der Hund es auch töten würde, wenn er die Gelegenheit dazu hat.

Du solltest die Tiere konsequent getrennt halten, damit die Tiere keinen Stress haben und das Kaninchen keine Todesängste ausstehen muß.

Alleine der Anblick des Hundes versetzt den "Hasen" in Todesangst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! Für das Kaninchen ist das purer Stress ! Es sind ja quasi auch natürliche Fressfeinde (oder?bin mir nicht ganz sicher)! Naja aufjedenfall wird das Kaninchen immer Angst haben da es einfach Instinkt ist denke ich:(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von monara1988
21.02.2016, 22:01

Da denkst Du richtig! ^^

3

jeder hund hat einen mehr oder weniger intensiven jagdtrieb und kaninchen gehoeren zu ihren beutetieren!

deshalb -die kaninchen wissen das! -haben kananichen oft sehr,sehr grosse angst vor hunden und man sollte sie strkt trennen und hunde aufabstand halten..

mein erster hund hat unsere kaninchen und meerschweinchen ignoreirt.

bie meinen jetztigen beiden, ginge eine haltung von nagetieren gar nicht.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal ganz davon abgesehen, dass Kaninchen die natürliche Jagdbeute ein eines Hundes sind, warum um alles in der Welt willst du diese beiden Tierarten aneinander gewöhnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?