Frage von sophieei, 140

Wie schaff ich das mit der Fernbeziehung?

Hallo ihr Lieben,
Ich werde jetzt erstmal ein wenig erzählen und dann auf ein paar Ratschläge, Tips und kluge Worte von euch hoffen. :D

Mein Freund und ich sind jetzt seit 6 Monaten zusammen. Und seit 4 Monaten führen wir nun eine Fernbeziehung. Er ist studieren und ich habe noch 3 1/2 Jahre Schule. Es fällt mir immer sehr schwer mit den ständigen Abschieden und einsamen, trüben Tagen umzugehen. Mein Freund weiß, dass ich es nicht gerade toll von ihm finde, wenn er sich tagelang nicht bei mit meldet. Das heißt, nicht mal eine kurze Nachricht über Whatsapp oder so. Ich fühle mich da schon ein wenig vernachlässigt, aber dass habe ich ihm auch schon zu verstehen gegeben. Vielleicht ändert sich ja da was... 

Jedenfalls ist es für mich immer noch untragbar die 3,4,5 Wochen, bis wir uns dann mal wieder sehen, zu überstehen. Sicherlich ist die Zeit die man dann zusammen verbringt schön. Da ist es auch kein Problem mal kurz zu ihm zu gehen. Wenn er dann hier zu Hause ist etwas mit seinen Freunden oder seinen Eltern macht, ohne mich, ist das auch kein Thema. Ich bin keine dieser eifersüchtig werdenden und besitzergreifenden Freundinnen. 

Ich würde mir einfach nur ein bisschen mehr Aufmerksamkeit von ihm und von mir selbst etwas mehr, ich weiß nicht genau, vielleicht Motivation, zum durchhalten dieser momentanen Sache, wünschen.

Alles was ich gerne wissen möchte ist, wie ich mit dieser Situation umgehen kann und mich nicht in Traurigkeit zu Hause quäle. Wie kann ich vielleicht etwas positiver an die ganze Sache rangehen? Momentan bin ich echt am verzweifeln ich hab ziemlich Angst ihn zu verlieren. Denn ich glaube nicht, dass ich noch mal einen so tollen Menschen kennen lernen. Und dass wir vielleicht eine gemeinsame Zukunft haben, also zusammen leben könnten, wären es ja nun wirklich noch einige Jahre, wenn man das so wie ich sieht.

Vielleicht könnt ihr mir irgendwie helfen, dafür wäre ich sehr dankbar.
Liebe Grüße!

Antwort
von Nikita1839, 75

Ich habe selbst eine Fernbeziehung und sehe meinen Freund nur alle 2 Wochen für 2 Tage, das ist für mich sehr schwer, da ich schwere depressionen habe, und er der einzige ist der mich unterstützt. Für mich ist er einfach der grund, wieso ich das seit 1 Jahr mitmache, und weil es nicht für immer so sein wird. Ich habe mich damals darauf eingelassen und wusste, das es schwer wird. Das weis man ja schon vorher, da muss man das getrennt sein dann auf sich nehmen. Nur ablenken mit freunden etc hilft, und mal skypen etc

Antwort
von xxgirl19, 98

Hallo,

Ich führe seit 1 1/2 Jahren eine Fernbeziehung über 650 km. Ich weiß wie es ist. Aber wir hatten immer ein gemeinsames Ziel - das er zu mir zueht und wir zsm da studieren. Habt ihr ein Ziel worauf man hin arbeitet?
Das wichtigste ist Kommunikation. Vielleicht könnt ihr euch eine Zeit ausmachen - so immer um 20 uhr wo ihr 5 minuten telefoniert. Oder freitags immer skyped.
Wir hatten einige Probleme, aber haben immer ehrlich drüber geredet. Wünsche geäußert, Kompromisse gefunden.
Aber das Ziel war unser großer Pluspunkt. Das wir wussten für was. In 7 Monaten ist es dann soweit, wir leben dann zsm in einer Stadt.

Antwort
von Gzgzgzga, 66

ich habe ein ähnliches  problem mit meiner freundin und ich  bin ein junge(nur vorweck)^-^                                   ich weis wie es ist eine person zu lieben  und angst zu haben sie verlieren zu können... aber wen du dieser person vertraust und sie liebst , dan sei ihr treu,  zeige bei jeder möglichkeit deine gefühle aber (sry)rede nicht ständig darüber das ihr ne Fernbeziehung führt usw.... freue dich doch , weil wen es der typ ist der für dich bestimmt ist , wird er dich lieben  so wie du bist, und darum sei du selbst und genieße  es^-^ ich hoffe für dich das er dein glùck  ist ^-^ (hab ich die frage richtig beantwortet? ) ich habe nämlich  den überblick verloren xD

Antwort
von mrssalihi, 58

Rede noch mal mit ihm . ein klärendees Gespräch, sag ihm wie du dich CI und dass dich das verletzt... Fernbeziehungen sind immer unerträglich.. Und das ist normal dass du dich vernachlässigt fühlst eigentlich sollte er jede Sekunde nutzen wollen um in Kontakt mit dir zu stehen.. Mein Freund ist für mich über 600 klm umgezogen nur um in meiner Stadt zu sein und mich Tag täglich zu sehen.. Vllt solltest du dich auch mal tagelang nicht melden...

Antwort
von Keksesser300, 50

Hey:) Mein Bruder ist 18 Und wohnt noch bei Und zuhause. Seine freundin ist 21 Und wohnt in brasilien. Sie spricht nur englisch Und portogisisch. In den ferien besuchen Sie sich immer. Mal kommt Sie zu Und Und mal fliegt er nach brasilien. Skypen tuen die beiden fast täglich Und schreiben sowieso. Das wichtigste ist das ihr kontakt haltet! Ohne kontakt geht die beziehung in die brüche. Villeicht soltet ihr auch einfach mal gemeinsam in den sommerurlaub fahren;-) Sag ihm wie du dich fühlst Und mach im klar wie sehr du ihn vermisst. Viel glück -3

Antwort
von Darcy1111, 48

Ich habe auch eine ähnliche Situation. Wir sehen uns zwar etwas häufiger, aber trotzdem...:/
Wir sind eigentlich immer am Schreiben. Wenn gerade irgendwas ist, schreiben wir und der/die andere antwortet, wenn er/sie Zeit hat. Er antwortet auch auf Grund seines Studiums nicht oft...
Mir hilft es dann, mit Freunden von mir zu schreiben, die uns als Paar auch kennen und die mir dann versichern, wie sehr ins positive er sich verändert hat, seit er mich kennt dass er total viel von mir redet und so was halt, was ich eigentlich weiß. Das dann aber von anderen zu hören, kann echt gut tun :)

Antwort
von DerOli01, 49

Naja motivation kann ich dir schlecht geben :/ du kannst mal offen mit ihm reden, Sags ihm wie es ist. Wenn du es ihm so erklärst wie hier in der Frage versteht er dich vielleicht und versucht sich zu verbessern! Viel Glück!
Dein Oli 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community