Frage von LessThanThree, 31

Wie schätzt ihr diesen Job ein?

Also in Kurz: Hab mich auf ne Jobausschreibung beworben, bei welcher unter den Voraussetzungen sowohl diverse Ausbildungsberufe standen als auch ein Studium im betreffenden Bereich... nun, ich habe das Masterstudium dazu und keine Ausbildung.

Weiterhin war in der Bewerbung das gewünschte Gehalt verlangt, was ich natürlich genannt habe. Habe nun eine Einladung bekommen, in der der Standortleiter! ausdrücklich darauf hingewiesen hat, dass es eher keine akademischen Tätigkeiten sind, die dort durchzuführen sind, aber die Aufgaben in Zukunft sicher anspruchsvoller werden (sicherlich nur so gesagt).

Ich habe wie gesagt mein gewünschtes Anfangsgehalt genannt und wurde trotzdem zum Bewerbungsgespräch eingeladen, obwohl mein Anfangsgehalt in etwa 10.000-15.000 € höher liegt als durchschnittlich die ausgebildeten Leute in dem Job bekommen würden.

Meint ihr, die versuchen mich dann direkt um 10-15.000 € runterzudrücken oder was ist da los? Weil sie ja betont haben, dass es keine akademischen Tätigkeiten sind (obwohl unter den Voraussetzungen stand Ausbildung ODER Studium)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nube4618, 19

Anscheinend haben deine Gehaltsforderungen keinen Schock bei denen ausgelöst, sonst hättest du keine Einladung erhalten. 

Also hingehen, und vorher überlegen, wie weit du allenfalls runtergehen würdest. Und Hand auf'sHerz, so ein Gehalt wird niemals bezahlt, wenn akademische Fähigkeiten nicht benötigt werden. 

Kommentar von LessThanThree ,

Hätte kein Problem mit ca. 2000 weniger. Aber alles was darüber hinaus geht ist zu viel.

so ein Gehalt wird niemals bezahlt, wenn akademische Fähigkeiten nicht benötigt werden. 

Genau deshalb wundert es mich ja.

Danke.

Kommentar von Nube4618 ,

Guck mal, wenn's nicht passt, hast du nichts verloren dadurch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten