Frage von badsworld, 12

Wie sahen Unternehmer früher die Probleme?

Wie haben die Unternehmer also soz die 'Chefs' die Arbeitsverhältnisse damals gesehen? Also natürlich waren sie schlecht usw. aber mich würden die Gedanken der Unternehmer interessieren.

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 4

Unternehmer hatten niemals dieselben "Gedanken" hinsichtlich ihrer Arbeitnehmer und deren Problemen.

Es gab Unternehmer, die nur an ihren Profit dachten und an ihre Arbeiter keinen Gedanken verschwendeten.

Es gab aber auch Unternehmer, die sich um das Wohl ihrer Arbeiter gekümmert haben. Ein berühmtes Beispiel ist die Unternehmerfamilie Krupp in Essen (Ruhrgebiet), die viele soziale Maßnahmen in die Wege geleitet hat, um das Leben ihrer Arbeiter und deren Familien zu erleichtern und erträglich zu machen, z. B. Hilfskassen zur Vorsorge gegen Krankheit und Tod, ein Werkskrankenhaus, Arbeitersiedlungen, Schulen und Konsumanstalten (heute würde man sagen: Warenhäuser).

MfG

Arnold

Antwort
von PeterSchu, 3

Es ist zwar so, dass die Arbeitsbedingungen früher deutlich härter waren. Längere Arbeitszeiten, schwere Bedingungen usw.

Aber demgegenüber würde ich sagen, dass Unternehmer früher teils großes Interesse hatten, die Arbeitnehmer auch langfristig zu beschäftigen. Denn früher gab es im Gegensatz zu heute oft Familienbetriebe, deren Besitzer nicht nur bis ans Ende ihres Managervertrags dachten, sondern an die Zukunft des Unternehmens bis in die nächste Generation.

So haben viele Betriebe damals Werkswohnungen oder soziale Einrichtungen gebaut. Heute dagegen werden die Arbeitnehmer überspitzt gesagt eher als Verbrauchsmaterial und Kostenfaktor betrachtet. Da muss man sich in der Tat fragen, was besser ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community