Frage von PhilipBraun, 64

Wie sahen die Beziehung zwischen Russland und der Ukraine vor dem Konflikt aus?

Hatte die Ukrainische Bevölkerung auch vor dem Einmarschieren Angst ?

Antwort
von StevenArmstrong, 21

Hallo,

in den ersten 14 Jahren der Unabhängigkeit waren die Beziehungen eher gut und daher dürfte die Angst eines russischen Einmarsches nicht groß gewesen sein.

2004 wurde dann der pro-westliche Politiker Juschtschenko zum Präsidenten gewählt, jedoch konnte er keine politischen Fortschritte erreichen, da er sich mit Julia Timoschenko nicht auf eine gemeinsame Politik einigen konnte.

Die Ukrainer wählten 2010 dann den pro-russichen Janukowytsch zum Präsidenten. 2013 begannen die Euromaidan Proteste, da die pro-russiche Regierung von Janukowytsch die EU-Beitrittsverhandlungen auf "Anraten" Russlands aussetzte.

Kurz:

Auf jeden Fall besser, als heute.

MfG

Steven Armstrong

Kommentar von JohnDoe1823 ,

Es ging um ein Assoziierungsabkommen... Und nicht um eine EU-Beitrittsverhandlung... Die Ukraine würde in Den nächsten 50 Jahren nicht schaffen in die EU zu kommen.....

Kommentar von StevenArmstrong ,

Im Prinzip das gleiche oder zumidnest ähnlich.

Antwort
von ThommyGunn, 29

Eigentlich eher freundschaftlich, auf der Krim gab es schon immer einen russischen Stützpunkt. In der Ostukraine wurde meine ich auch Militärmaterial für Russland produziert.

Antwort
von voayager, 24

einigermaßen entspannt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community