Frage von Mariechen123457, 39

Wie sah die Meinung Großbritanniens 1914 aus?

Welche Meinung und Interessen hatten die Britten während-zum ersten Weltkrieg und auf welcher Seite standen sie eigentlich? (Interessiert mich einfach mal :) )

Antwort
von Fontanefan, 8

Großbritannien hatte die belgische Neutralität garantiert, weil man wegen des Flottenwettrüstens nicht mehr recht an den Friedenswillen des Deutschen Reiches glaubte. Aber dies und manches andere lässt sich leicht nachlesen.

Was mich beeindruckt hat, ist, dass während des Krieges mancherorts die Häuser von Familien, die keine Kriegsfreiwilligen stellten, markiert wurden, um sie sozialem Druck auszusetzen. 

Das wurde mir noch in den 1980er Jahren in England von Nachbarn erzählt. Es war unvergessen. - Dabei ging es den Nachbarn nicht so sehr darum, das zu loben oder zu kritisieren. Es war ihnen nur ein Zeichen dafür, wie wichtig damals der Kampf gegen Deutschland von vielen genommen wurde. 

Kommentar von Fontanefan ,

Im Nachhinein bin ich mir nach gut 30 Jahren nicht ganz sicher, ob sich der Bericht nicht doch auf den Zweiten Weltkrieg bezog. Ich weiß nur, dass ich sehr erstaunt darüber war. Beim Zweiten Weltkrieg hätte es mich nicht so zu wundern brauchen.

Mehr zur Stimmung von 1914 in Großbritannien findet man vielleicht bei Christopher Clark: "Die Schlafwandler" (https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Schlafwandler_(Sachbuch)).

Antwort
von Waldemar2, 17

Großbritannien war in der Entente cordiale mit Frankreich und Russland.

Antwort
von Hausi06, 19

Es hat sie nicht wirklich interessiert, erst als die Deutschen Belgien einahmen, griffen die Briten an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community