Frage von Melcor, 31

Wie sah der Gottesdienst bei der SS aus?

Ich habe bei der Doku Schwarze Magie im braunem Hemd Teil 2 gesehen das es bei der SS pseudo-religiöse Gottesdienste gab aber da die SS keine eigene Schrift oder Buch hatte und Himmler das Christentum ablehnte kann ich mir nicht vorstellen wie die aussahen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DoppelAccounts, 19

ich weiss nichts konkretes darueber, nur dass die nazis viele anleihen von schon vorhandenen kulten machten und etwas religionsaehnliches sich durch die fuehrungsreihen zog. im buch "das schwarze reich" findest du etwas mehr text dazu.

Antwort
von 1988Ritter, 31

Dort wurde wirres Zeug aus mystischem germanischen Götterglauben versucht zu zelebrieren. Kranke Geister eben. Mit Gottesdienst hat es nichts zu tun.

Antwort
von Scriptorium, 17

Die SS war keinerlei christlicher Gottesdienste verpflichtet. Eine Antichristliche Gesinnung war Pflicht. Okkultismus wurde mit Drogenkonsum als Götzendienst verabreicht. Angebetet wurden die "Vögel des Himmels".

Kommentar von Scriptorium ,

Lukas 8,5

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community