Frage von Bharidi, 142

Wie sagt man jemand schonend, dass er eine Dreck*au ist?

Ein Bekannter von mir schickt mir regelmäßig Einladungen für Spieletage bei sich zuhause, die ich aber jedesmal kommentarlos ignoriere oder ablehne, weil es mich vor seiner versifften Wohnung graust.

Er selbst dürfte das gar nicht so wahrnehmen, denn er empfängt ganz stolz Gäste und Nachbarn in seinem "Reich". So wie ich ihn einschätze, ist er allgemein ein ziemlicher Selbstblender / Faker, aber das geht mich nicht wirklich was an. Nur will er jetzt wissen, warum ich denn nie Zeit und Lust habe.

Am fairsten wäre wohl die Wahrheit, aber kann man sowas überhaupt halbwegs schonend vermitteln, ohne dass es wie eine Beleidigung rüberkommt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von habakuk63, 84

....

Entschuldige bitte,  ich finde dich persönlich OK aber mit der Unordnung in deiner Wohnung komme ich absolut nicht klar.

Ist offen, ehrlich, nicht beleidigend und klar.

Versuche es.

Kommentar von Bharidi ,

Hey danke, das klingt gut. Das ist nicht provokant und bringts trotzdem aufn Punkt. Und wenn er fragt, wieso, kann ich immer noch sachlich ins Detail gehen.

Kommentar von habakuk63 ,

Danke, für die Auszeichnung.

Antwort
von MiauKarottelili, 77

Du könntest im geschpräch das thema Ordnung und sauberkeit an klingen lassen und dann versuchen das er sagt das es wichtig währ und dann kannst du vielleicht einbringen das du deswegen nicht zu ihn mochtest

Du musst aber auch damit leben können wenn er erst mal einwenig eingeschnappt ist. 

Lg miaukarottelili

Antwort
von Dahika, 35

"Hör mal, ich finde es nett, wenn du mich einlädst, aber ich möchte nicht gerne zu dir kommen, denn, ehrlich gesagt, ist es mir bei dir nicht sauber genug.

Sei mir nicht bös, aber wenn ich dein schmutziges Klo, Waschbecken, Dusche, Fußboden, Herd, Fenster... (such dir was aus) sehe, dann vergeht mir der Appetit."

Antwort
von mychrissie, 31

"Ich weiß, dass man das nicht gerne hört, aber einer muss es dir ja mal sagen, warum nicht ein Freund. Ich bin wirklich kein Putzteufel oder ein Ordnungsfanatiker, aber bei Dir fühle ich mich einfach nicht wohl. Ist es denn so schwer, mal sauber zu machen?!"

Klar, vielleicht sagt er dann: "Wenn's dir bei mir nicht passt, dan brauchst du ja nicht zu kommen!"

Aber dann musst du zumindest in der Zukunft nicht mehr rumdrucksen.

Antwort
von bernisued, 22

Sag ihm einfach, dass Du mit der Unordnung bei ihm nicht klar kommst.

Ich muss aber ehrlicherweise sagen, dass ich nicht verstehe, warum Du überhaupt Kontakt zu demjenigen hast, denn scheinbar habt ihr nicht viel gemein. Du nennst ihn einen Faker. Das ist nicht unbedingt positiv. Solche Menschen habe ich schon vor langer Zeit aus meinem Freundeskreis gestrichen. Es bringt ja auch nichts, weil es Dich nur unnötig nervt und anstrengt und er findet es sicher auch nicht toll, wenn Du ihm ständig absagst. 

Vielleicht überdenkst Du einfach nochmal, ob der KOntakt zwischen Euch wirklich so eng ist, dass es sich lohnt?

Antwort
von wiesele27, 45

übertreibe etwas von deiner Seite her. Ich würde sagen, daß ich eine Manie habe (vllt. schon seit Kindheit oder durch ein besonderes Ereignis) und bei Unordnung Zustände bekomme (Schweisausbrüche etc.)

Kannst ja sagen, daß du ihn ganz OK findest, du aber diese Macke hast mit der Sauberkeit. Damit greifst du ihn nicht an und das ist dir anscheinend wichtig, das verstehe ich.

Kommentar von Dahika ,

wieso sollte man sich als neurotisch darstellen, nur weil es bei dem anderen dreckig ist. Ich glaub, es hackt. Man kann ihm eine höfliche Begründung geben, warum man auf die Einladungen nicht reagiert.

Kommentar von Bharidi ,

Interessanter Vorschlag, wobei das mit der Manie etwas zu übertrieben und kontraproduktiv klingt. Ich werde aber durchaus leicht in diese Richtung gehen und nächstes Mal sagen, dass es MIR zu dreckig/unordentlich ist.

Expertenantwort
von DottorePsycho, Community-Experte für Psychologie, 61

Mit zivilisierter Wortwahl solltest Du die Wahrheit schon auf den Punkt bringen. Er will ja sicherlich den wahren Grund wissen.

Antwort
von maschilk47, 11

Hallo   Du kannst der Betreffenden Person Folgendes Sagen . oder Fragen . Frage ihn Hast du schon Was von Körperpflege gehört. wen er Fragt  Warum Fragst du kannst du zu ihn sagen Weil deine Körperpflege lässt sehr zu Wünschen über. Du kannst auch sagen du schaust aus wie eine Mülltonne bitte Achte in nächster Zeit  auf deine Körperpflege. Leben Gruß maschilk47

Antwort
von Sibylled, 54

Hallo

dann sei so fair und sage ihm,-  Ich habe keine Lust - das ist doch einfach. Das steht Dir auch zu und begründen muss Du das auch gar nicht. 

Du willst nicht. Punkt!

und wenn er nachhakt, dann wiederhole einfach den Satz - ich habe keine Lust -!

Sibylle

Kommentar von Dahika ,

dass man keine Lust hat, muss man zwar nicht begründen, aber unfair ist es doch. Sehr sogar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community