Wie sagt man jemanden einem anderen Menschen bzw. Person das sie aufhören sollten oder müssten einem zu verarschen...Wenn man selbst weiss das es sonst eskalie?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es dir möglich ist, einen der Verarscher mal ein wenig in den Schwitzkasten nehmen und ein eindringliches Wörtchen mit dem zu reden. Ist dann auch eine abschreckende Warnung an die Anderen.

Wenn es nicht möglich ist, bleibt entweder der Rat von meinerede und den mit entsprechendem Selbstbewusstsein ausgeführt, oder die Unterstützung dir wohlgesonnener Personen.

Dass du mit denen, die dich verarschen selbst bereits direkt geredet hast, nehme ich jetzt mal als gegeben an. Manchmal hilft die konkrete Frage, warum sie das machen.

Wenn es mehrere sind (in der Gruppe sind sie immer stark), nimm dir mal einen Einzelnen von denen vor und sprich mit dem. Bringt evtl. nicht so viel, aber u. U. doch etwas. Alles Gute und viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Verarschen ist ein verbales Machtspiel, mit dem dein Gegenüber zeigen will, dass er stärker ist als du. Zu so einem Spiel gehören aber mindestens zwei. Einer, der das große Maul hat und einer, der sich entweder provozieren lässt oder der sich unterwirft. Und es gehören Zuschauer und Claqueure des Großmauls dazu.

Gehe auf diesen Machtkampf nicht ein. Weder in dem du es dem Anderen versuchst "zu zeigen" (dabei unterliegst du, und er will dich ja provozieren), noch in dem du irgendwelche Zeichen der Unterwerfung zeigst.

Sag dir einfach: "Wie interessant! Wie dieser Mensch doch in Rangordnungsdenken verhaftet ist!"

Nimm die Rolle des Beobachters ein. Mach dein Gegenüber zu einem Studienobjekt, ohne dir das anmerken zu lassen. Damit verabschiedest du dich von der Rolle des Opfers. Da macht dich selbst gelassener und verändert unmerklich auch dein Auftreten. Du verweigerst dem Großmaul sein Erfolgserlebnis.

Ihm zu sagen, dass er seine Provokationen lassen soll, bringt nichts, denn es ändert nichts an dem Denken in Hierarchien, dem der Andere verhaftet ist.

Wenn du nicht darum herum kommst, irgendwie zu reagieren, dann belasse es bei einem beiläufigen "Aha!". Und lächle freundlich dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Außenstehende ist das natürlich immer sehr einfach eine Situation zu analysieren wo man sich mit der Fragestellung von 3 Sätzen soviel Mühe gibt. In erster Linie musst du selber dafür sorgen dich im Griff zu haben dafür sind nicht andere zuständig, unabhängig davon was sie machen. Ich weiß nicht was wir uns unter "verarschen" vorstellen sollen, das ist ein breites Feld. Ich würde empfehlen, zu lernen, den betreffenden Personen aus dem Weg zu gehen oder lernen dich verbal zu wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein genauer Hintergrund wäre hier hilfreich - kommt ja auf dich an, die Situation und wer das macht vor welchem Hintergrund

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problematisch, weil wenn die Leute dich schon verarschen, werden sie dich wahrscheinlich nicht ernst nehmen, wenn du etwas sagst. Kommt auch auf dein Alter an, wenn du noch zur Schule gehst und die Provozierenden auch, können Mediatoren weiterhelfen (falls eure Schule das hat, sonst Vertrauenslehrer). Wenn du schon älter bist und es passiert an der Arbeit, gibt es in größeren Firmen auch Ansprechpartner für solche Probleme. Ist es in deiner Freizeit, halte dich von solchen Leuten fern. Meistens ist ignorieren die beste Lösung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?