Frage von lukashoffmann, 169

Wie sagt man als Mann seiner Freundin, dass sie abnehmen soll?

Hallo liebe gutefrage.de-Gemeinde,

ich habe eine Frage an Euch, die meine Beziehung zu meiner Freundin betrifft.

Wir sind seit 12 Monaten zusammen, glücklich und ich bin unendlich dankbar, dass ich sie gefunden habe. Derzeit beschäftigt mich jedoch ein Thema, über das sie seeeeehr sehr ungern mit mir spricht. Meistens reagiert sie sehr gereizt und zeigt keinerlei Verständnis.

Folgender Sachverhalt:

Ich bin sehr sportlich, ernähre mich extrem gut . Ich gehe u.a. mehrmals die Woche ins Fitnesscenter hier in München, mache Kampfsport, gehe schwimmen, ... . Ich habe schon drei feste Freundinnen gehabt, die ebenfalls sehr sportlich waren und auf eine gesunden Ernährung etc. geachtet haben.

Meine jetzige Freundin ist da ganz anders: Mit Sport hatte sie bisher eher wenig zu tun, fühlt sich selber aber unwohl mit ihrem Körper und möchte gerne etwas dagegen tun (sie ist nicht schlank, aber etwas übergewichtig in etwa 20 - 25 kg; so habe ich sie kennen und lieben gelernt).

Sie hat sich vor einigen Monaten auch in einem Fitnesscenter in München angemeldet und wollte ihr Gewicht reduzieren und im gesunden Rahmen Muskeln aufbauen.

Leider hatte sie einen Unfall und ist seit etwa 8 Wochen nicht mehr dazu in der Lage, Sport zu treiben. Ihr gebrochener Arm muss selbstverständlich erst verheilen usw. und sofort, alles normal.

Das Problem ist jedoch, dass sie in ihre alte Essgewohnheit zurückgefallen ist und immer mehr zunimmt - über das alte Maß hinaus. Derzeit lügt sie etwa 5 kg über ihrem sonstigen Gewicht.

Ich habe sie schon öfter angesprochen, dass sie bitte auf ihre Ernährung achten soll. Sie ist selber schon wieder total unzufrieden mit sich und, so leid es mir tut, mir gefällt es auch nicht mehr. Sie reagiert aber immer sehr gereizt auf meine Hinweise. Und anstatt sich mal was anständiges zu essen, will sie immer nur Pommer und Co. essen. Ich selber finde diese Sachen total ekelhaft und bin manchmal richtig frustriert, wenn sie wieder wtas in sich hinein isst, was sie vielleicht lieber nicht sollte.

Was kann ich denn da noch machen? Sie wird mindestens noch wettere acht Wochen keinen Sport machen können, isst aber immer mehr.

Damit eines klar ist: Ich werde sie nicht verlassen und möchte sie niemals verlieren.

Aber ich merke, dass wir beide total frustriert sind. Aktuell belastet die Situation unsere Beziehung sehr.

Hinzu kommt, dass sie öfter davon spricht, wie gern sie auch eine so tolle Figur wie ihre Schwester haben möchte und ich immer dagegen ankämpfe, dass sie nicht so traurig ist.

Ich bin wirklich ein wenig verzweifelt und total ratlos.

Antwort
von Shilja, 51

Ich kann dir nur erzählen wie es bei mir war - auch wenn es nicht die selbe Situation ist, so hilft es dir vielleicht etwas zu verstehen, wieso sie "zurück" gefallen ist in ihre alten Angewohnheiten.
Ich selbst war lange sehr stark im Übergewicht und fühlte mich ebenfalls unwohl in meiner Haut. Es schmeckte Fastfood zu gut, war leicht zu machen und meiner Meinung nach macht es süchtig - da ist es schwer damit aufzuhören. Dann findet man ständig neue Ausreden wieso es ok ist in sich hinein zu fressen, denn "man ist ja sowieso schon fett" und "was macht denn die eine Packung mehr" oder "dann eben morgen weniger"(obwohl es nie weniger wurde) und immer so weiter. Ich hatte irgendwie das Gefühl ich konnte diese "Unzufriedenheit" hinunterschlucken - so wie all die Kekse, Chips und Pizzen... - mein Mann und ich waren da gerade 4/5 Jahre zusammen (ich habe in der Beziehung mein Höchstgewicht erreicht gehabt) als mir selbst der Knopf auf ging, dass ich darüber "jammern" könnte so viel ich will, so oft sagen könnte wie gerne ich diese und jene Figur gerne gehabt hätte - mir ist klar geworden, dass ich selbst etwas dafür tun muss.
Immerhin tut jeder, der gut aussieht etwas dafür - die einen mehr, die anderen weniger, doch ich hätte mir ehrlich gesagt gewünscht mein Mann hätte mich schon sehr viel früher darin gebremst - und ich muss dir ehrlich sagen, ich hätte es gar nicht sanft gewollt - ein deftiges "Schatz, ich liebe dich, deinen Charakter, deine Schwächen und deine Stärken aber bitte, tu etwas für deine Hülle, denn ich möchte, dass du erlebst wie unsere Kinder groß werden, ohne befürchten zu müssen, dass du beim Treppen steigen einen Herzinfarkt bekommst wegen deinem Übergewicht."

Hätte bei mir definitiv gewirkt und meine Liebe wäre auch definitiv stark genug gewesen um das zu verkraften denn ich wusste ja selbst, dass mein Mann mich nicht wegen meines Äußeren liebt.
Diesen Weg kannst du natürlich riskieren - denke jedoch daran, dass du sie damit verletzten wirst - aber vielleicht auch musst - es hilft euch beiden nicht wenn sie immer mehr zunimmt, für dich immer weniger attraktiv wird, sie krank wird und da gar nicht mehr aus diesem Kreislauf raus kann (und will).
Ein gebrochener Arm ist zwar tragisch, aber daran ist noch niemand gestorben und die Beine sind in Ordnung - geht laufen/joggen und Wandern in den Wäldern (sofern sie das von ärztlicher Seite her darf) oder macht einfache Übungen Zuhause bei denen du sie unterstützen kannst (mit aufhelfen/stützen - wo eben der Arm fehlt) - aber bitte sei ehrlich zu ihr, denn vielleicht fühlt sie deine Verstimmung bereits und frisst deshalb umso mehr in sich rein - aus Frust weil sie nicht weiß, was los ist.

Aber da kannst du deine Freundin und deine Beziehung besser einschätzen was sie verkraftet und was nicht - denn egal was andere behaupten, ich finde es gibt keinen "netten und sanften" weg jemanden zu sagen, dass man abnehmen sollte der dann tatsächlich auch Wirkung zeigt.

Antwort
von JesterFun, 59

Hab mal gelesen, dass die Damen eher durch positive Texte motiviert werden, während bei Männer auch direktere Texte helfen.

Also beim Typen "He, du fetter Sack! Nimm ab!". Das sollte zumindest ein richtiger Typ als Warnschuss sehen und evtl. was machen. Bei einem Weichei: Siehe nächster Absatz!

Bei einer Frau sagste wo was wie "Ich mag es wenn du Sport machst". Auch direktere dominantere Anweisungen helfen, ohne das du auf ihre Figur eingehst: "Kommt, jetzt laufen wir ne Stunde!", "Tu die Keckse weg, Äpfel sind gesünder. Das steigert die Abwehrkräfte!".

Verpack es einfach anders. Damit brauchst du ihr theoretisch nie sagen, dass sie abnehmen soll. Sag ihr einfach was sie tun soll, ohne es zu erwähnen oder denk dir andere Gründe aus.

Das ist eine bewährte Methode.

Kommentar von lukashoffmann ,

Das klingt so in der Theorie sehr sinnvoll, ich danke dir. Wird mal ausprobiert :-)

Kommentar von JesterFun ,

Du musst dich nur trauen ein wenig mehr "dominant" zu sein. Sie muss nicht immer wissen wieso du was willst. Also nochmal: Im Zweifel nicht "fragen", sondern ruhig direkt "fordern". Sie kann dann immer noch "Nö" sagen. Wenn sie das tut, dann mach eben dein Ding und lass sich ein wenig alleine.

Antwort
von Haleybutt, 48

Du bist ja süß ! Also , das ist echt schwer . Aber ich bin ne Frau , also: hol ne DVD mit Yoga oder Aerobic , irgendwas , was man mit nem kaputten Arm machen kann . Und mach es mit ihr zusammen . Versuche ihr klar zu machen , dass du sie liebst , auch mit ein paar Pfunden zuviel - wie? Keine Ahnung . Weißt du , du hast ein schweres Los. Aber notfalls warte einfach ,  bis sie wieder gesund ist und buche für euch beide n Kurs . Spinning oder so. Und sprich schon jetzt mit ihr darüber und mache ihr klar , dass sie dann in kurzer Zeit toll aussehen wird , wenn sie nicht noch mehr zunimmt . Dabei musst du verdammt diplomatisch sein. Ich wünsche dir viel Glück , das wird echt schwer .  LG

Antwort
von 1Jenny11, 66

Mhmm also es ist schon mal super, dass du deine Beziehung wegen so was nicht gleich wegwirfst! Inwiefern fällt sie denn in ihre alten Essgewohnheiten zurück? Zumindest Frühstück und Abendbrot könntet ihr doch zusammen essen oder? Und dann könntest du auch für sie kochen bzw das was du dir (zb zum Frühstück) machst, einfach für sie mitmachen? 

Kommentar von lukashoffmann ,

In der Art, dass sie wieder sehr viel FastFood zu sich nimmt (Pizza, Pommes etc.). Sie hatte ihre Ernährung wirklich sehr gut umgestellt, dazu der Sport und sie war viel zufriedener mit sich selbst. Ich war total stolz auf sie. Sie darf ja essen, um Gottes Willen. Aber immer abends diesen Kram? Und dann Kuchen, Chips, Weingummi über Tag. Ich weiß gar nicht, was da plötzlich los ist.

Das mit dem Kochen geht nicht, wir wohnen nicht zusammen.

Kommentar von 1Jenny11 ,

Ok wenn ihr nicht zusammen wohnt ist das echt schwierig. Nur durch reden wird sie nichts ändern. Sie ist unzufrieden mit sich selbst und dass du dann auch noch auf sie einredest, machts nicht besser...am einfachsten wäre es wirklich, wenn du die Abende mit ihr verbringst und sie da bisschen in die richtige Richtung drückst.

Vielleicht machst du auch mal selber gesunde Chips, Karottenchips oder so, da kann man so viel machen (esse ich abends auch gern mal und geht ganz einfach) und die bringst du ihr dann als Überraschung mit. So könnte man zumindest den Süßkram am Abend ersetzen. 

Antwort
von meggie105, 16

ganz ehrlich? wenn sie das nächste mal wieder rumjammert, sie sei zu dick etc., dann sag es ihr mal freundlich, aber direkt: "hör mal, wenn du dich zu dick fühlst, abnehmen willst und eine tolle figur haben willst, dann MUSST du jetzt was machen! ich unterstütze dich gerne dabei und das weisst du, du weisst auch, dass ich dich liebe so wie du bist! aber ich ertrage es langsam nicht mehr, dass du dich ständig beschwerst, aber dann nichts dagegen tust."

das wird helfen. du sagst ihr damit nämlich, dass sie abnehmen soll, WENN sie es selber denn wirklich will und nicht, dass du möchtest, dass sie abnimmt.

Antwort
von wurstbemmchen, 41

Dränge sie nicht und Hacke nicht auf ihr rum. Das bringt nichts. Im schlimmsten Fall vergrößert du ihren Frust damit und sie stopft sich noch mehr voll

Was du machen kannst ist, mit ihr zusammen herauszufinden, warum sie überhaupt so viel isst (Langeweile, Stress, Depression...) und an dem Problem arbeiten. Und du kannst gesund für euch beide kochen/ gesunde Snacks bereithalten.

Antwort
von realistir, 20

Deine Frage ist falsch gestellt ;-) Eine so egoistische Denkweise bringt oft genau das was du und Sie momentan erleben.

Ach komm, ratlos bist du doch nicht, du hast doch einige zwanghafte Vorstellungen wie dies und das zu sein hat.

Ferner vergisst du einiges oder weißt es nicht! Nicht nur Fett trägt zu mehr Körpergewicht bei, sondern auch mehr Muskelmasse!
Deswegen ist dein Argument, sie solle Fettanteile durch mehr Muskelmasse ersetzen regelrecht hirnrissig.

Fange langsam mal an umzudenken! Nicht die Leute sind Schuld, wenn sie zunehmen sondern diese perverse Lebensmittelindustrie.
Die macht nicht nur Fette in alles mögliche rein, sondern auch zuviel Zucker, zuviel Salz, zuviel Geschmacksverstärker.

Meine Frau hatte mal ein Restaurant für Vegetarier und deckte manchem Fleischliebhaber etliches auf, was zwar wie Fleisch aus sah und auch genau wie erwartet schmeckte, aber keinerlei Fleisch war!

Kann deine Freundin aus dem perversen Angebot an Lebensmitteln überhaupt noch raus finden, was gute Ernährung wäre?

Interessant ist, nicht mal Ärtze wissen was gesunde ERnährung ist, nicht mal diese wurden in Ernährungsfragen gut ausgebildet!

Es gibt Klinken, die bieten ihren Krebspatienten nicht mal sinnvolle Kost an!

Versuche deiner Freundin Möglichkeiten zu verschaffen, sich selbst zu informieren was gut und gesund sein könnte und was aus welchen Gründen nicht empfehlenswert wäre.

Dann respektierst du indirekt die Entscheidungen und wie deine Freundin mit sich und ihrer Ernährung umgeht.

Antwort
von AnnnaNymous, 40

Ich glaube, Euer Problem liegt nicht in diesen Äußerlichkeiten. Und wenn doch - sollte sie sich einen Mann nehmen, der sie zu schätzen weiß.

Antwort
von stempelmekka, 20

Gar nicht! Sie ist etwas übergewichtig in etwa 20 - 25 kg; so habe ich sie kennen und lieben gelernt. Wenn sie dir nicht mehr gefällt, dann trenne dich von ihr. Du scheinst ja sehr oberflächlich zu sein.

Kommentar von xleoniexxxx ,

Naja, aber wenn er das Gefühl hat, dass sie selber auch unzufrieden mit sich ist? Ich fände es sehr gut, wenn mein Freund mich zu einer gesünderen Ernährung und zu mehr Sport überreden würde, wenn es nötig wäre. Wenn auch nur in Nachhinein...

Antwort
von drea67, 56

gar nicht! Sie weiß es doch selbst!! Das setzt sie nur unter Druck

Kommentar von JesterFun ,

Die Frage ist nur, wie sehr sie weiß wie sehr ihn das stört... ;) Und DAS ist etwas was vielen Damen nicht klar ist. Wenn am Ende er Schluss macht, versteht sie nicht wieso. So läuft es immer ab.

Kommentar von lukashoffmann ,

Ich werde sie nicht verlassen. Aber eine Belastung für die Beziehung ist es nunmal. Und die Belastung wird immer intensiver.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten