Frage von blackteddy000, 62

Wie sage ich meinen Eltern dass ich einen Freund habe, warten?

Hallo erstmals. ich bin 14 Jahre alt und habe seid 5 Tagen einen Freund (13) Naja das ist mein erster Freund und ich weiss nicht wie ich es meinen Eltern sagen soll. Er ist total nett und würde sogar zu mir kommen damit sie ihn kennenlernen aber ja... Er ist ein bisschen kleiner als ich und ja auch jünger daher habe ich angst meine eltern denken er sei nicht reif genug und ich auch nicht... Ich will es ihnen aber auch nicht verheimlichen. Soll ich lieber warten bis ich länger mit ihm zusammen bin z.B 1 Monat oder soll ich es Ihnen schon jetzt sagen? Was ist wenn sie ihn nicht mögen?...Zwingen sie mich schluss zu machen? :(( Könnt ihr mir mal eure ehrliche Meinung sagen? LG 2admin Loretta

Antwort
von DG2ACD, 30

Ich bin ein wenig verwundert, einige kümmern sich viel zu wenig um das, was sich die Eltern wünschen, obwohl es wirklich Sinn machen würde.

Und andere legen so unendlich viel Wert auf das, was die Eltern denken könnten und setzen sich damit selber unter Druck.

Es gibt Dinge, da dürfen Eltern sich einmischen. Aber die Wahl Deines Freundes gehört nicht dazu, solange er anständig ist. Da spielt das Alter und die Größe sowieso keine Rolle. In Deinem Alter ist das oft so, dass die Mädels etwas größer und reifer sind als Jungen im gleichen Alter.

Und, was ist, wenn Deinen Eltern der Junge nicht gefällt? Dir muss er gefallen, Deine Eltern sollen nicht mit ihm zusammensein.

Einzig, wenn der Junge ein schlechten Einfluss auf Dich hat, wobei ich "schlecht" so definieren, als dass er gesellschaftsfeiindlich und ständig straffällig wäre. DANN würde ich ein Eingreifen Deiner Eltern akzeptieren.

Antwort
von kiara36, 17

Ich gehe davon aus, das Dein Verhältnis zu den Eltern nicht "freundschaftlich" offen ist?

Ich würde mich erst auf die Beziehung zu deinem Freund konzentrieren, da sie noch so frisch ist.
Auch wenn man selbst davon überzeugt ist, das es für die Ewigkeit ist - sollte bei Euch schon Alltag herrschen, Vertrautheit vorhanden sein und die Beziehung etwas gefestigt sein - denn diese Argumente im nachhinein, werden Deine Eltern letztendlich überzeugen.

Ich würde es auf keinen Fall an einem Zeitraum (1 Monat) festmachen, sondern wirklich ehrlich auf sich selbst "innerlich" hören und auf sein Gefühl verlassen - eben bis es soweit ist.

Antwort
von habakuk63, 11

Hallo, 

also fünf (5) Tage sind etwas kurz für eine "Vorstellung" bei den Eltern.

Wenn du in zwei Wochen, beim gemeinsamen Wochenend-Frühstück (so nebenbei) erwähnen könntest, dass du dich verliebt hast und deinen Eltern den Freund gerne mal in der kommenden Woche vorstellen würdest, wäre alles gesagt.

Und ich glaube nicht, dass deine Eltern dir oder dem Freund den Kopf abreißen. Alles andere ergibt sich.

Antwort
von H0PE4ALL, 21

Hey;)

Ehrlich gesagt würde ich noch ein bisschen warten ihnen deinen Freund vorzustellen. Aber es ihnen sagen kannst du ruhig jetzt schon, denn so länger du wartest desto schwieriger wird es. Wenn du es ihnen sagst würde ich dir empfehlen nicht um den heißen Brei herumzureden.

Ich denke nicht das sie dich zwingen mit ihm Schluss zu machen und mal ganz ehrlich wenn sie ihn nicht mögen haben sie eben pexh oder würden dir höchstens einen gut gemeinten Rat geben. Lg <3 und viel Glück.


Antwort
von Kiboman, 25

länger ist ein monat? Wow du hast ja ansprüche.

mach's kurz und schmerzlos, lad ihn zu dir ein und dann stellst du ihn vor, wenn er nicht wie ein junkie aussieht passiert garnichts, sofern deine eltern nicht von vornerein total dagegen sind.

aber eines ist klar dieser tag kommt sowieso früher oder später, eltern möchten immer alles wissen, und Dan mach reinen tisch als irgendwelche ausreden wo du hin gehst usw.

Antwort
von TataE, 12

Hallo,
Also das kommt würde ich mal sagen ganz darauf an wie dein Verhältnis zu deinen Eltern ist.

Meine Mama zb war mir auch immer eine gute Freundin ihr konnte ich alles erzählen.

Vlt erzählst du es erstmal deiner Mama und dann siehst du ja wie sie reagiert.

Oder du bringst deinen Freund mal zum lernen mit nachhause dann könntest du herausfinden, was deine Eltern von ihm halten.

Ihr seit noch sehr jung. Setzt euch nicht so unter Druck.

Antwort
von Lalaleloli, 19

Wenn du dir jetzt noch unsicher bist warte vielleicht erstmal ab ob es hält, du musst es deinen Eltern ja noch nicht sofort sagen. Warum sollten sie ihn denn nicht mögen ? Und falls nicht, weiß ich nicht ob sie dich ,,zwingen'' werden mit ihm Schluss zu machen, ich kenne deine Eltern ja nicht. Aber sollten sie es versuchen ist dir überlassen ob du dich dann schlussendlich wirklich von ihm trennst.
Ich bin ehrlich und glaube nicht das Beziehungen in dem Alter wirklich halten, aber er wird sich ja zeigen wie es dann bei euch läuft :)

Antwort
von JZG22061954, 10

Du bist doch mit deinem Freund erst seit fünf Tagen zusammen und auch wenn es schön ist von dir, das Du es gerne deinen Eltern mitteilen möchtest, momentan gibt es dafür explizit noch keinen triftigen Grund. Sinnvoll wäre das erst dann, wenn es abzusehen sein würde, das es eine längerwährende Sache wird, derzeit wo das aber noch in den Sternen steht, ist das nicht erforderlich. Der Sinn meiner Empfehlung liegt darin, dir bei deinen Eltern eine maximale Ernsthaftigkeit sozusagen zu sichern sprich heute wird ein Freund vorgestellt und nächste Woche dann der nächste Freund. Das würde jedenfalls nicht dazu führen, das deine Eltern dich mit dem gebührendem Ernst sehen würden.

Antwort
von cordials, 7

Sag es ihnen erstmal nicht, entweder sie kriegens selbst raus oder du sagst es ihnen später (in einem Monat oder so). Wenn sie ihn irgendwie nicht mögen, sag ihnen "Zum Glück ist er ja mein Freund und nicht eurer." Aber nicht zu frech, sonst wirds auch nicht lustig.

Antwort
von AbigailWilliams, 30

Wenn du es ihnen sagen möchtest, dann kannst du das tun, aber das ist keine Pflicht. Wenn du nicht möchtest, dass sie das jetzt schon wissen oder überhaupt erfahren, dann brauchst du ihnen das nicht sagen. 

Kommentar von Hatboy123 ,

Da gebe ich ihr Recht :)

Kommentar von rlstevenson ,

Ich schließe mich dem an. Eltern müssen nicht alles wissen.

Kommentar von TataE ,

Also von meiner 14 jährigen tochter würde ich das sehr wohl wissen wollen. wie wir es dann dem papa erzählen ist dann eine Frage von Timing! :)

Kommentar von AbigailWilliams ,

@TataE Das ändert aber trotzdem nichts daran, dass ein Kind nicht in der Pflicht steht, die Eltern über die eigenen Beziehungen zu informieren, wenn es nicht möchte. Sowas haben Eltern einfach zu akzeptieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten