Frage von Aliichenx3, 369

Wie sage ich meinem Vater, dass ich keine Jungfrau mehr bin?

Hallo! Ich bin 15 - werde in einem halben Jahr 16, und bin nun seit 3 Monaten sexuell aktiv. Mein Freund und ich sind schon seit fast 2 Jahren zusammen und mein Vater kennt ihn auch und mag ihn auch. Nun möchte ich meinem Vater sagen, dass ich sexuell aktiv bin, einfach, weil ich mich sicherer fühle, dass jemand da ist zu dem ich gehen kann, wenn ich zB zum FA müsste, dass er das weiss oder falls iwas passiert ( hoffen wir nicht!!!! auf holz klopfen ). Auf jeden Fall wollte ich's ihm sagen, aber ich weiss nicht wie? Vorallem kann ich ja nicht mit Aussagen kommen wie "falls mal was passiert kann ichs dir dann ja sagen", dann geht er vom Schlimmsten aus. Hat jemand Erfahrung damit? Und sollte ich vielleicht mit meiner Stiefmutter davor reden was meint ihr? LG

Antwort
von Rockige, 73

Ganz ehrlich? Wozu? Ich habs meinen Eltern damals nicht gesagt und mir auch nichts dahingehend anmerken lassen. Zum Frauenarzt bin ich mit dem Bus gefahren... oder aber ich sagte das es eine Routineuntersuchung wäre.

Meine Mutter denkt noch immer das ich "erst" irgendwann mit meinem zweiten Freund (von dem sie begeistert war, mit dem ich eine Langzeitbeziehung hatte) aktiv wurde. Auch jetzt, nach über 20 Jahren, käme mir nicht in den Sinn weshalb ich über dieses Thema mit meinen Eltern reden sollte - es ist doch mein Privatleben, mein intimster Bereich.

Antwort
von Wissensdurst84, 132

Guten Abend,

also meine Schwester hat es mit 14 1/2 Abends beim Abendessen erzählt, während mein Vater gerade Radischen geschnitten hat und meine Mutter sich ein Glas Wasser eingeschenkt hat. Meine Schwester meinte damals, es mitzuteilen, falls etwas passiert das man ihr helfen könne, bzw. auch Rat geben kann, wie sie vorbeugt bei Problemen. Dem guten Mann sind die Radischen beim Kauen im Hals stecken geblieben, meiner Mutter stand der Schrecken im Gesicht, ich wusste es ja vorher, da sie mir es bereits vorher erzählt hatte.

Jedoch nahm es mein Vater gefasst auf, bat meine Schwester sich mit meiner Mutter ohne seine Abwesenheit zu unterhalten und zum Frauenarzt wegen der Pille zu gehen. Seit dem war dieses Thema geklärt.

Ich hoffe ich konnte dir helfen und meine Antwort war hilfreich für dich. 

Wissensdurst84

Kommentar von DerDieDasDash ,

Deine Antwort ist geil :') Nur nicht so schön, wenn man nebenbei trinkt^^

Kommentar von Wissensdurst84 ,

Ich vergess das Gesicht von meinem Vadder nie glaube mir

Kommentar von DerDieDasDash ,

"Dem guten Mann sind die Radischen beim Kauen im Hals stecken geblieben" war die härte :')

Kommentar von Wissensdurst84 ,

:)

Antwort
von Muellermaus, 149

Mich wundert es, dass Dein Vater nicht schon auf Dich zugekommen ist und Dich auf Verhütung angesprochen hat.

Wenn ihm solche Gespräche peinlich sind, dann geh zum Frauenarzt und lass Dir die Pille verschreiben. Dazu brauchst Du keine Einwilligung von Erziehungsberechtigten.

Danach kannst Du den Papa ja informieren, dass er keine Befürchtungen haben muss, Opa zu werden ;-))

Kommentar von Aliichenx3 ,

Meine Mutter hat das schon vor 1 jahr angesprochen, also Pille und so. Und Aufklärung haben wir in der Schule SEEEEHR GUT durchgenommen und das wissen sie. Mein Papa denkt aber ( glaub ich ) dass ich noch nicht "soweit" bin

Kommentar von Muellermaus ,

Ich glaube eher, dass er innerlich zittert, denn auch er war mal in Deinem Alter.

Antwort
von lilawolke777, 98

Ich denke nach 2 Jahren wird er es vermuten. Jedoch könntest du ihn ja mal etwas über Sex fragen. z.B. Wie war dein erstes mal? Er wird dir einiges erzählen danach kannst du so "nebenbei" sagen, wie es bei dir war

Antwort
von pinsel58, 39

Mit 15 wirst Du wohl keine Chance haben, dass Dich Dein Vater bei Deinem Freund übernachten lässt.

Warum willst Du Deinem Vater etwas über Dein Sexleben erzählen? Du bekommst überall Kondome in jeder Preislage - da sollte Dein Freund auch dran denken. Die Verhütung liegt nicht nur in Deiner Verantwortung! 

Antwort
von abendleserin, 87

Ich würde es ihm schreiben, erspart einem eventuelle Unannehmlichkeiten. Und dann auch so Dinge wie: Papa, ich möchte mich dir anvertrauen, ich und mein Freund führen eine richtige Beziehung usw

Antwort
von Chipiz, 72

Wenn er weiß das du ein Freund hast wir er sich das denken können das ihr früher oder später aktiv werdet da musst du ihm glaub ich nichts sagen

Kommentar von Aliichenx3 ,

Naja es ist auch so ich würde gerne bei ihm übernachten, aber er meint ich sei noch zu jung und auf die Frage "wieso?" meint er eben nur "du bist einfach zu jung", also ja ... ._.

Antwort
von troublemake, 96

Wieso willst du mit deinem dad darüber reden? Der bekommt das schon irgendwann mit. (:

Kommentar von troublemake ,

also ich verstehe diesen drang es ihm erzählen zu wollen nicht (:

Antwort
von skogen, 82

Du musst es ihn nicht sagen. Wenn du einen Freund hast, dann wird er schon wissen was abgeht.

Antwort
von HaraldSchD, 93

Rede offen mit ihm, nur dann behältst du auch sein Vertrauen. Wenn du noch nicht beim FA warst, dann wird es dringend Zeit. Anscheinend auch für weitere Aufklärung.

Antwort
von Leisewolke, 79

wenn du mit deiner Stiefmutter ein gutes Verhältnis hast, sprich mit ihr darüber.

Antwort
von TanjaVuko, 61

Eindeutig zuerst mit der Stiefmutter reden :) sie wird dich besser berstehen als dein Vater.

Antwort
von Marathon123, 67

Verschweige es, dass ist unnormal 

Antwort
von newcomer, 64

bring es ihm sehr schonend und sachte bei. Hey Opa, kannste ab und an auf deinen Enkel aufpassen wenn er in 9 Monaten kommt ?

Antwort
von Misrach, 56

er wirds merken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community