Frage von hannatmk, 142

Wie sage ich dem Arzt das ich gerne in die Psychatrie möchte?

Hallo, Ich weiß nicht genau wie ich es dem Arzt sagen soll, dass ich gerne in die Psychatrie eingewiesen werden will. Ich leide schon lange an Depressionen und mein Familie sagt auch das ich Hilfe benötige. Bei mir ist nur das Problem das wen ich nur zum Psychologen ab und zu gehe dass ich dann keinen ansporn habe da hinzugehen. Bei einer Psychatrie wäre es dann ja so dass ich da in dem Haus bin und dahin muss!

Es ist eine sehr lange Geschichte warum ich Depressionen usw habe von daher werde ich sie hier nicht schreiben.

Weiß einer wie ich es dem Arzt sage??

Habe im Internet danach gesucht aber keine richtige Lösung gefunden.

Danke im Vorfeld :)

Antwort
von holmooooo, 74

Meine Schwester hatte früher das selbe Problem, ich finde das die meisten Psychologen sehr Verständnisvoll sind von daher solltest du mit deinem beim nächsten mal Klartet reden! Du solltest deine Situartion klar verdeutlichen und das du dir dringen Hilfe wünschst die natürlich in einer Psychiatrie häufiger vorhanden ist als bei dem wöchentlichen besuch bei einem Psychologen. Du soltest aber natürlich erstmal mit deinen Altern darüber reden aber die sollten dafür Verständnis haben wenn du deine Lage klar verdeutlichst! Ich hoffe dir hat meine Antwort geholfen, du kannst mir auch jeder zeit schreiben falls du noch Fragen hast :)

lg Björn

Kommentar von hannatmk ,

Also meine Eltern wissen das, sie sagen auch das ich dahin soll aber selber tuen sie es nicht also mich einweisen. Von daher wollte ich mit dem Arzt reden.

Kommentar von holmooooo ,

Vielleicht weil sie ein wenig angst davor haben! Das solltest du auf jeden Fall machen! Dein Arzt wird dir aber auch sicher sagen das das ein harter schritt ist weil in einer Psychiatrie auch Menschen sind die größere Probleme haben als eine Depression. Damit will ich deinen Zustand nicht runterstufen sondern dich nur drauf hinweisen das es nicht für jeden das richtige ist. Meine Schwester ist auch nur wegen Depressionen in die Psychiatrie aber ihr hat es echt gut getan! sie hat danach auch ihr Abi geschafft und hat gelernt mit ihren Problemen um zu gehen.

Kommentar von hannatmk ,

Ich glaube schon das meine Eltern davor Angst haben vor allem, weil meine eine Schwester in der offenen ist momentan, aber wegen anderen Problemen.

Kommentar von holmooooo ,

Ja dann kann Ich deine Eltern sogar verstehen weil sie sich langsam vielleicht fragen ob sie an euren Problemen Schuld sind, darüber machen sich Eltern oft starke Gedanken. Deswegen rate ich dir wenn es nicht der Fall sein sollte, dieß deinen Eltern auch klar und deutlich zu sagen, bevor sie sich Vorwürfe machen!

Kommentar von hannatmk ,

Ich schreibe dich privat an. Wie mache ich das? :D


Antwort
von Virginia47, 17

Wenn du Selbstmordgedanken hast, ist es eh ratsam, dass du dich unter Kontrolle begibst.

Ich hatte das auch. Nach jahrelangem Märtyrium an Depressionen war es dann so weit. Am liebsten wollte mein Neurologe mich sofort einweisen. Aber das ging aus logistischen Gründen nicht. So bin ich dann 14 Tage später in die Psychiatrie. Und habe es nicht bereut.

Du kannst deinen Wunsch unbekümmert äußern. Und die Ärzte werden ihn respektieren und dir eine Einweisung geben.

Antwort
von Sparklinggg, 69

Kann man sich einfach nicht selbst einweisen ?

Kommentar von Randler ,

Von Selbst nicht aber wenn du dort hin gehst und sagst du bringst dich um. Weisst dich der Arzt ein. Du selbst nicht.

Antwort
von ennykiyak, 67

das ist recht sehr leicht, du musst einfach nur sagen, dass du dich einweisen willst und die nehmen dich auch schnell auf. Aber ich würde dir raten vorsichtig zuseiin bei deiner entscheidung weil das echt gruselig ist. Also wenn der arzt von einer geschlossenen anstallt redet vernein es sofort weil da menschen rum laufen die echt probleme haben wie pädophile oder killer oder sonstiges. Sag woran du leidest und wieso, die können dir bestimmt helfen

Kommentar von Seanna ,

So ein Blödsinn. Kriminelle landen in der forensischen Psychiatrie, nicht auf der Geschlossenen. Und wenn der Arzt die Geschlossene Anrät hat das nen Grund. Abgesehen davon wird er das bei nem Patienten der 1x die Woche zum Therapeuten geht nicht tun. besteht kein Grund zu. Und schnell aufnehmen? Kommt sehr auf die Klinik an. Kann unter Umständen Monate dauern!

Kommentar von ennykiyak ,

nicht wenn sie entlassen wurden

Antwort
von sofi1997, 41

Rede mit deinem Therapeuten darüber. Darf ich fragen wie alt du bist?

Hast du nur Depressionen oder tust du dich zb selbst verletzen, hast Selbstmord Gedanken/Versuche?

Kommentar von hannatmk ,

Ich bin 16 Jahre alt und ich habe Selbstmord Gedanken.

Kommentar von sofi1997 ,

weiß das dein Therapeut/in?

Kommentar von hannatmk ,

JA klar weis sie das.

Kommentar von sofi1997 ,

dann wird sie das auch einschätzen können ob du in die Psychiatrie musst oder nicht. Versuche so offen wie möglich mit ihr über alles zu reden. Rede am besten auch mit ihr drüber, dass du den Gedanken hast in die Psychiatrie eine weile zu gehen und höre ihre Meinung dazu an.

Antwort
von Arlon, 29

Du gehst zur nächsten Geschlossenen und sagst, du möchtest Dr. Soundso sprechen. Und wenn dich der Pförtner fragt, wie du heißt, sagst du: "Jesus". Das sollte reichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community