Frage von Butterbretzel, 184

Wie sag ich meiner Freundin sie soll abnenmen?

Hallo

Ich komme gleich zur Sache. Bin seit 6 1/2 jahren mit meiner Freundin zusammen. Schlank war sie nie, was mich nicht gross stört. Mittlerweile ist sie dick und sie mag sich seit längerem selbst nicht. Seit circa 3 jahren verspricht sie besserung aber passiert ist nicht viel. Vor einem Jahr hat sie eine Diät mal angefangen und 10kg veroren. Die sind allerdings wieder zurück. Joggen und schwimmen gingen wir für ein paar Monate auch fast regelmässig. Auch aufgegeben. Ihr Frauenarzt sagte ihr auch schon sie müsse abnehmen sonst drohe ihr bald Diabetes.

Die Ernährung haben wir anfang Jahr umgestellt. Am morgen esse ich ein Sandwich und mittags ein paar Früchte.

Abends gibts meistens nur Salat oder Gemüse und ein Stück fleisch.

Was sie durch den Tag isst kann ich leider nicht kontrollieren, sie erzählt es aber oft am Abend.

In der zwichenzeit hab ich so 10kg verloren.

Wir sind beide circa 175cm gross und in den 20er Jahren. Sie wiegt über 100kg (genau will sie es mir nicht sagen) Ich bin mittlerweile auf 75kg. Sie arbeitet im Büro und ich auf der Baustelle (Thema Bewegung)

Anfangs beziehung war ich circa 70kg und sie vermutlich 80kg oder so

Ich weiss gar nicht genau was ich hier bezwecken will. Vielleicht hat irgendjemand eine Idee wie ich diese Situation ändern und sie zum abnehmen bewegen kann.

Freundliche Grüsse

Antwort
von Gerneso, 74

Der Bürojob ist sicher nicht der Hauptgrund dafür, dass sie so zugenommen hat und auch nicht der Hauptgrund weshalb sie es nicht schafft abzunehmen.

Wenn sie selbst unzufrieden mit dem Gewicht ist und sogar die Ärzte ihr sagen, dass das Gewicht kritisch ist, sollte ihr klar sein, dass jemand anders nicht für sie abnehmen kann.

Es hört sich aber eher so an, als ob Deine Freundin zu den Menschen gehört, die essen, wenn sie sich nicht gut fühlen. Hier muss sie den Schalter umlegen (wollen).

Wenn das Gewicht sogar aus ärztlicher Sicht bedenklich / gesundheitsgefährdend ist, könnte sie natürlich hier um Unterstützung bitten. Es gibt ja spezielle Kuren etc, die auch psychsomatisch unterstützen und hier an die Ursache gehen. Die Ursache ist in der Regel nicht das (zuviele oder falsche) Essen an sich, sondern der Grund, warum sie so isst, wie sie isst (meist psychosomatisch).

Ist Deine Freundin generell zufrieden oder eher unzufrieden mit ihrem Leben? Was sind ihre Lebensträume / Wünsche?

Viele Frauen wollen z. B. heiraten, Familie gründen, etc. und hatten immer gedacht, dies bis zum Alter xy erreicht zu haben. Nun ist sie aber fast 7 Jahre mit Dir zusammen und immer noch "nur" die Freundin. Könnte es sein, dass auch hier das Frustpotential liegt, was sie zum Frustfressen bringt?

Im Besonderen wenn im Umfeld dann mehr und mehr Kolleginnen / Bekannte heiraten und Kinder bekommen und man selbst immer noch nicht die Frage aller Fragen gestellt bekommen hat, kann das zu großer Unzufriedenheit führen.

Antwort
von violatedsoul, 66

Wurde mal ein ärztlicher Grundcheck gemacht?

Das Essen sollte regelmäßig, ausreichend und ausgewogen sein. Alleine dein Essen ist für einen Baustellenmann arg wenig.

Bewegung mindestens dreimal die Woche eine Stunde. Ihr scheint das Wochenende fei zu haben, also genug Zeit, gemeinsam Sport zu machen.

Motivierende Worte finden, dass die Lust wiederkommt. Und ihr sagen, dass du sie liebst. Mitunter hat deine Freundin das Gefühl, du magst sie nicht mehr wirklich.

Antwort
von KingKong2020, 76

Empfehle Ihr, gemeinsam Sport zu machen und gemeinsam gesünder zu essen.

Wenn du mitmachst, fällt es ihr auf jeden Fall einfacher und du quälst dich zusammen mit ihr ab!

LG

Kommentar von muckmuck31 ,

dass hat er doch schon alles gemacht

Antwort
von HantelbankXL, 38

Zuerst würde ich versuchen, sie zum Abnehmen zu bewegen, ohne es direkt anzusprechen. Sie muss davon wegkommen, körperliche Bewegung als (notwendiges) Übel zu sehen und erkennen, dass Bewegung in Wahrheit etwas Großartiges ist.

Du schreibst, dass ihr schon joggen und schwimmen gegangen seit, sie es aber aufgegeben hat. Joggen würde ich sowieso nicht für stark übergewichtige Menschen empfehlen (besondere Belastung der Gelenke), schwimmen war vielleicht einfach nicht ihr Ding. Versuche, gemeinsam mit ihr eine andere Sportart zu finden, die ihr wirklich Spaß macht. Auch wenn es schwer klingen mag, aber vermeide es zunächst, das Abnehmen zu erwähnen, wenn du mir ihr darüber sprichst. Sie sollte wie gesagt den Sport zu seiner Selbst willen betreiben und nicht notgedrungen, nur um Kilos zu verlieren.

Wenn auch diese eher andersartige aber sanfte Herangehensweise keinen Nutzen zeigt, dann würde ich an deiner Stelle "harte Geschütze" auffahren. Dann würde ich ihr mehr als deutlich zu verstehen geben, dass sie mit ihrer jetzigen Lebensweise Selbstmord auf Raten betreibt.

Antwort
von battlegamer98, 64

Aufjedenfall nicht anfangen Proteine oder so was zu nehmen. Viele sagen es waere gesund aber ist es nicht. Versuche mit ihr sport zusammen zu machen wie z.b. Jeden abend joggen oder ins fitnessstudio zu gehen. Wenn sie keine lust hat musst du sie motivieren und sie unterstützen. Eine gesunde ernährung wirklich wünschenswert. Und das über einen sehr langen bzw ewigen zeitraum. Süßigkeiten und so komplett weg. 1 oder 2 mal die woche fleisch und mehr fisch. Weniger nudeln und kartoffeln. Bzw mehr oder weniger die kohlenhydrate müssen weg. Aber nicht komplett.

Kommentar von violatedsoul ,

Und schon wieder der Quatsch mit den KH und dem Süßen. Nichts muss weg. Es ist immer nur maßgeblich, wieviel man isst. Und gerade Kartoffeln haben wenig KH!

Kommentar von battlegamer98 ,

Zu viele KH steigern auch den muskel aufbau und er will das sie abnimmt und nicht noch mehr zu nimmt. 

Kommentar von violatedsoul ,

Muskeln definieren einen Körper. Und keiner redet von Unmengen, sondern von normalen Mengen.

Antwort
von nonamestar, 55

Das muss sie selbst wollen - jeder Wille und das Durchhaltevermögen fängt im Kopf an.

Sie sollte den Rat ihrer Ärztin befolgen.

Mache ihr klar, dass es notwendig ist - jeden Tag wieder.

Ausdauersport ist ganz, ganz wichtig - die Fettverbrennung beginnt erst nach 45 Minuten Dauerbelastung.

Gehe mit ihr zusammen Joggen, schwimmen oder Rad fahren - mindestens 4 mal die Woche und ausreichend lange.

Mache ihr klar dass sonst Eure Beziehung in Frage steht.

So Dinge wie "Sandwich" darf es gar nicht geben - auch keine verarbeiteten Lebensmittel, kein Fertigfood, Fastfood, keine süßen Getränke, keinen Zucker, sehr wenig Fett und nur wenig Kohlenhydrate - statt dessen mageres Eiweiß.

Kohlenhydrate NIE mit Nudeln und Weißmehl sondern aus Vollkornbrot.

Kommentar von violatedsoul ,

Mache ihr klar dass sonst Eure Beziehung in Frage steht.

Genau das sollte unterbleiben.

keinen Zucker, sehr wenig Fett und nur wenig Kohlenhydrate

Falsch.

Kommentar von Margotier ,

die Fettverbrennung beginnt erst nach 45 Minuten Dauerbelastung

Ein Gerücht, das seit Jahrzehnten nicht totzukriegen ist...

Fett wird sofort verbrannt, nur ist der Anteil am Anfang gering.

hwww.sueddeutsche.de/news/gesundheit/gesundheit-beginnt-die-fettverbrennung-erst-...

Und auch davon abgesehen enthält Dein Beitrag einiges Falsches.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community