Frage von lialu99, 137

Wie sag ich einer Freundin, die zu den Zeugen Jehovas gehört, dass ich lesbisch bin?

Ich bin mit einer Grundschulfreundin seit fast 11 Jahren befreundet, habe aber erst vor kurzem erfahren, dass sie zu den Zeugen Jehovas gehört, was bei uns für jede Menge Stress gesorgt hat. 

Wir sehen uns kaum, aber wenn dann erzählen wir uns alles wichtige, was wir in den vorigen Wochen und Monaten erlebt haben. 

Das ist aber schwierig, wenn man bestimmte Teile auslassen muss, deshalb würde ich ihr gerne sagen, dass ich homosexuell bin. 

Da sie ihren Glauben aber sehr ernst nimmt, habe ich Angst, dass sie dann nichts mehr mit mir zu tun haben will.

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von pbheu, 70

wir haben ein paar jahre mit einer sehr alten und sehr netten zeugin jehovas weihnachten gefeiert.

das ist ganz und gar nicht erlaubt, und wir haben mehr als einmal mitgekriegt, wie sehr sie von ihrer gemeinde freundlich unter druck gesetzt wurde. sie hat trotzdem mitgemacht. und wenn die sprache auf bibel und andere problematische themen kam, nahmen wir und sie uns alle ein wenig zurück, weil sie an streitgesprächen nicht interessiert war - und wir auch nicht.

wenn ihr euch solange kennt und euch vertraut, wird sie das schlucken. wahrscheinlich hat sie vorgefasste regeln, und wird sie nie in frage stellen, wenn sie nicht selbst mal mit diesem "problem" konfrontiert wird.

wer in so strengen glaubensgemeinschaften lebt, erlebt dauernd, dass die theorie und die gelebte praxis fast nie übereinstimmen. das mit gebeten oder strengen bußen irgendwie wuppen zu wollen, klappt natürlich auch nicht.
mit der zeit zieht man sich dann aus dem denkprozess zurück - oder man stellt immer mehr in frage, was da von einem erwartet wird.

insofern ist es für sie eine chance, mal ein wenig praxis in ihre gedankenwelt zu lassen. ob sie damit klarkommt, kann man vorher nicht wissen, und ob sie mit dir weiterhin klarkommt auch nicht. in jedem fall aber würdest du dir vorwürfe machen, wenn du ihr gegenüber immer unehrlich bleibst - und ihr nie die chance gegeben hast, einen standpunkt zu etwickeln.

der preis kann sein, dass sie den kontakt abbricht - aber ehrlich gesagt, hast nicht du das dann verursacht, sondern ihre sekte.

Antwort
von Herb3472, 78

Wenn Ihr Euch ohnehin so selten seht, denke ich, wird es nicht unbedingt notwendig sein, dass Du Dich ihr gegenüber outest. Beste Freundinnen geht Dein Sexualleben eigentlich überhaupt nichts an und sollte auch kein Gesprächsthema sein. Unter Männern geht's da meiner Erfahrung nach meist diskreter zu.

Antwort
von SiFliegen, 137

Wenn sie es ablehnt, würdest du wirklich mit jemandem befreundet sein wollen der deinen Lebensstil verachtet?

Antwort
von Patchouli, 123

Wenn sie dir aufgrund deiner Homosexualität die Freundschaft kündigt, dann war sie nie eine Freundin, so bitter das auch klingt.

Ist sie erst vor Kurzem den ZJ beigetreten? Das ist eigentlich schwer zu verheimlichen, da sie ja bestimmte Feiertage nicht begeht.

Kommentar von lialu99 ,

Nein sie gehört   von Geburt an dazu wie ihre ganze Familie. Ich hab sie schon mal gefragt, was ihre persönliche Meinung zu Homosexuellen ist und hinterher rausgekriegt, das es exakt der selbe Wortlaut ist der auf deren InternetSeite steht, was Jugendliche dazu sagen sollen wenn man sie fragt, und jetzt weiß ich nicht ob sie die gleich Meinung hat ich glaube vielmehr, dass sie einfach sagt, was ihr Glaube ihr sagt ohne darüber nachzudenken. Außerdem habe ich Angst dass vielleicht ihre Eltern ihr verbieten mich zu sehen, wenn sie es erfahren.

Kommentar von Patchouli ,

Wenn sie mit dir weiterhin befreundet sein will, dann wird sie es ihren Eltern verschweigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten