Frage von Phila86, 93

Wie Runden oder Schwellenwerte verwenden?

Hallo Gemeinde,

ich benötige bitte eure Hilfe, vielleicht gehe ich die Sache auch einfach nur zu kompliziert an. Und zwar:

Ich habe Dezimalzahlen im Monat Januar von 0,21, Februar 0,08, März 0,13. Also Monat für Monat variiert es.
Diese Dezimalzahlen addiere ich auf die Tage zusammen und komme ich ERSTMALS über 1,2,3,...9 (es sind also mehr), dann soll er mir beispielsweise ein "X" ausgeben.

Mit runden Vrunden Mittelwert, habe ich manchmal das Problem das ich z.B. die Ganzzahl "1" gleich 2x habe. Deswegen wäre es gut, dass sobald es erstmals über die Ganzzahl kommt das "X" auszulösen.

Habt ihr da ein Rat?
Vba sollte möglichst vermieden werden, aber kein Auschlusskriterium.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Iamiam, Community-Experte für Excel, 24

Was du genau willst, hab ich nicht geschnallt, aber:

Probier mal diese beiden Formeln aus:

C2: =WENN(C1="X";C1+A1+A2;WENN(GANZZAHL(C1+A1)>GANZZAHL(C1);"X";C1+A1))

schreibt ein X Anstatt der überschrittenen Ganzzahl. Bei exaktem Erreichen erst bei der nächsten. Summiert aber über das X hinweg fortlaufend richtig.

sowie:

=WENN(GANZZAHL(C1+A1)>GANZZAHL(C1);RUNDEN(C1;0);C1+A1)

Das rundet nach Überschreiten einer Ganzzahl, nimmt aber als Basis zum Weiterzählen die Ganzzahl.

Mit etwas weitetrer Vertiefung ließen sich beide Formeln/Ziele auch mischen

Kommentar von Phila86 ,

Ich danke euch bis dahin erstmal und sind schon gute Ansätze.
Ich versuche mich damit mal rum und melde mich zu gegebener Zeit, bitte etwas Geduld

Kommentar von Phila86 ,

Das Ding was ich da habe ist ein Simulator und zwar hab ich da Ware, die im Monat Januar ungefähr 4,8 mal zum schleifen muss.
Daraus kommt das ich alle 0,21 Tage im Monat Januar das Ding wegschicken muss.
Addiere ich die 0,21 immer wieder, komme ich am 5. Tag über 1 und da soll der Zeitpunkt sein es wegzuschicken.

Kommentar von Phila86 ,

Guten Morgen,

ich habe das mal getestet und komme da wie bei mir immer wieder auf das Problem, dass die dezimal Zahlen nie größer als 0,23 / 0,24 sein dürfen.

D.h. je größer die Dezimal Zahl, desto mehr besteht die Gefahr dass Ganzzahlen übersprungen werden. Das habe ich wohl nicht berücksichtigt.

Ansonsten wäre das gegangen.

Ich habe das nun anders gelöst indem ich das über den Verbrauch mache. Darüber habe ich euch nicht informiert, aber es war auch zu dem Zeitpunkt kein weiterer Lösungsansatz da.

Ich danke für die Mühen und

Freundliche Grüße

Kommentar von Iamiam ,

Danke erst mal für die Rückmeldung und zusätzlich für den Stern!

Kannst ja nochmals eine neue Frage stellen (zB mit Verweis auf diese hier), wenn Du doch einen der hier behandelten Lösungsvorschläge brauchen solltest!

Expertenantwort
von schmiddi1967, Community-Experte für Excel, 57

OK, so richtig habe ich deine Frage jetzt nicht verstanden aber meinst du das so?

Du hast also sagen wir mal in Spalte A in A1 die Überschrift Januar und ab A2 bis A32 jeweils die Zahl 0,21 drin (31 Tage).

Jetzt möchtest du, das sobald in Spalte A im Bereich A2 - A32 Ganzahl(1) erreicht wird in der nächsten Zeile, das wäre bei Januar jetzt A7 nur noch ein X und nicht mehr 0,21 steht?

Wenn ja brauchst du nur in A1 das Januar und in A2 0,21 eintragen, in A3 kommt dann folgende Formel, diese ziehst du dann einfach bis A32 runter.

=WENN((SUMME(A$2:A2)>GANZZAHL(1));"X";A2)

Das A2 ist jetzt mit dem $ festgesetzt damit er einmal auch immer ab A2 zählt und falls du in Spalte B Februar hast, kannst du die Formel einfach nach rechts zeihen. Dann passt sich das automatisch an.

Meinst du das so? (siehe Bild)

Falls nicht musst du das bitte ein wenig genauer beschreiben, eventuell auch ein Bild in einer neuen Antwort anhängen und auf diese hier Antworten sonst bekomme ich nicht Bescheid.

Kommentar von schmiddi1967 ,

Du hast Glück das ich deine neue Antwort jetzt überhaupt gefunden habe, dewegen habe ich extra geschrieben

hier Antworten sonst bekomme ich nicht Bescheid

Das bedeutet wenn du nicht auf meine Antwort einen Kommentar schreibst bekomme ich nicht mit das du was neues geschrieben hast.

Aber egal, nur das du das bitte für das nächste mal berücksichtigst.

Aber nun habe ich die Frage, warum sind hier im Bild jetzt die Zeilen und Spalten Beschriftungen nicht mit drin? Woher soll ich jetzt wissen worauf die Formel zugreifen soll. Oder in welchem Bereich sich deine Daten überhaupt befinden.

Dann kommt noch dazu das ich immer noch nicht genau weiß, was oder wo ab wann das X erscheinen soll.
Mach doch mal ein X oder eher alle Xze da rein wo sie dann auch sein sollen, dann kann man auch genau verstehen wie das aussehen soll.

So kann ich dir echt nicht weiterhelfen. Bedeutet am besten ein vorher nachher Bild.

Das kannst du dann hier hochladen und den Link hier in eine Antwort schreiben. Eine Musterdatei wäre noch besser, dann bräuchte man das nicht extra nachbauen. Aber wie gesagt, vorher, nachher Bilder wären gut um das ganze richtig zu verstehen.

https://workupload.com/

Du kannst mit die Bilder auch gerne an die Email Adresse in meinem Profil senden falls du mit dem Hochladen nicht kalr kommst.

Kommentar von schmiddi1967 ,

Dann ist für mich noch wichtig wie du deine Zahlen gerundet hast, sprich auch wie sind die Zellen formatiert sind. Das sind doch keine normalen Rundungen da ist ja alles mal so mal so oder ich sehe einfach nicht was du da mit deinen Zahlen machst.

Weil eigentlich wenn du nur die erste mit der zweiten als summe nimmst sollte da eignentlich 0,4166666 und nicht 0,4166667 bei raus kommen. Kann es sein das du das ganze schon irgendwie mit Formeln gerundet hast, die das Ergebnis hervorrufen.

Warum hast du auch verschiedene Kommastellen in der ganzen Sache? Ich glaube das eine Musterdatei, die kannst du da auch gerne hochladen eher weiter hilft.

Kommentar von Iamiam ,

in der obigen Formel sollte >1 reichen, Ganzzahl(1) ist doppelt gemoppelt, wenn auch nicht falsch.

Kommentar von Phila86 ,

da ist dann später das Problem:

addiere ich immer wieder 0,21 aufeinander Tag für Tag, habe ich irgendwann immer >1=Wahr.

Eigentlich müsste ich so in jeder Zeile eine große Formel erstellen:

ist die Zeile =1;oder=2;oder=3 usw. Funktioniert nur bedingt wenn ich das Ergebnis mit 0,2 vrunde, da es sein kann, dass in der Zeile darüber oder darunter auch =1;oder =2;oder =3 ist.

Da wäre es ganz gut, das am nähesten zur 1; oder 2; oder 3... auf die Ganzzahl zu runden um nur Eine Ganzzahl zu haben.

Kommentar von Phila86 ,

ich habe dir eben die Dateien per eMail zugesandt.

PS: Der Screenshot von mir, scheint auf der mobilen Version das Format nicht richtig darzustellen. Daher die komischen Nachkommastellen. Gerundet wurde mit vrunden auf 0,2 um auf Ganzzahlen zu kommen.

Kommentar von Iamiam ,

Vllt hilft auch das weiter:

Statistik (6) ->

Wert mit kleinster Differenz zum Suchwert finden (65)

http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=65

Aber ich blick bei Deiner Aufgabenstellung auch nicht durch: Kann es sein, dass Du nur die höchste erreichte Ganzzahl in der Summe finden willst und danach X eingetragen haben willst? das wäre =Wenn(Summe(erreicht)>Ganzzahl(Summe(alle);"X";"was sonst?")

Kommentar von Phila86 ,

Ich danke euch bis dahin erstmal und sind schon gute Ansätze.
Ich versuche mich damit mal rum und melde mich zu gegebener Zeit, bitte etwas Geduld

Antwort
von Phila86, 52

Hallo schmiddi,

Danke für deine Mühen.Im Anhang ist jetzt ein Bild davon.

Bei schleifen dezimal werden diese addiert und sobald ich über 1,2,3 usw komme, soll der auslösen.

Ich hoffe das ist verständlicher.

Kommentar von schmiddi1967 ,

Habe in meiner Antwort darauf reagiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten