Frage von Hacibay, 74

Wie rum muss der Printtrafo sein und ist auch ein Printtrafo mit 0.35 VA geeignet?

Ich bin kein Elektrotechniker deswegen ist das alles noch ziemlich ungenau. Ich war mir nicht sicher wie es sein sollte und will nur sicher gehen. Also wär ich für jede Antwort dankbar.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerMuffti, 40

Viel Spass beim Geigerzähler. Der Trafo soll aus 6V ca. 230V machen. Soweit nicht gut aber geht. Der Trafo hat für die 6V Seite die Pinne 6 und 7. Und für die 230V Seite die Pinne 1 und 4. Die 4 Pinne befinden sich genau unter den Ziffern in den Ecken des Trafos. 6 und 7 kommt ( links auf der Zeichnung ) an den Zähler / Taktgeber TLC555. 1 und 4 nach rechts auf der Zeichnung. Schaue dir den Trafo auf der Zeichnung an. Dann kommt Pin 6 zum Buchstaben T von "Tr1" und 7 an V von "6V". 1 kommt an 1 von "Tr1" und 4 an 3 von "0.3VA".

<

p>Einige bessere Schaltungen findest du dort: http://www.mikrocontroller.net/topic/anschluss-und-verwendung-von-geiger-mueller...>

Gutes Gelingen wünsche ich dir.

PS.: Pass auf die Spannung auf der Zählrohrseite auf. Kriegst einen gewischt wenn du da drankommst. Ist nicht schlimm, aber unangenehm.


Kommentar von Hacibay ,

Vielen Dank für die Erklärung undd die Warnung! 

Antwort
von Cougar99, 40

Das scheint eine Schaltung für ein Zählrohr für Radioaktivität zu sein, da wird der Trafo "verkehrt" verwendet: links in der Schaltung wird aus Batterien ein Niederspannungs-Wechselstrom erzeugt, der in den Trafo gespeist wird; die 230-V Seite liefert eine höhere Wechselspannung, die üner einen Spannungsvervielfacher dem Zählrohr zugeführt wird. Ob 0,3 VA oder 0,35 VA maximal möglich sind, ist ziemlich belanglos, es wird ohnehin nicht ausgenützt.

Kommentar von Hacibay ,

Danke Schön

Antwort
von acoincidence, 43

1-4 ist 230 Volt und 6-7 ist 6volt 

dein Unterfangen verfolge ich schon seit einigen Fragen. 

Und ich frag mich warum tuest du dir sowas als Laie an ?? Netzspannung ist kein Spielzeug. 

Kauf dir eine experimentierkasten mit schutzkleinspannunung warum setzt du dich solcher Gefahr aus ? 


Kommentar von deruser1973 ,

du weisst aber, was die schaltung macht,  oder ?  ausser ein leichtes Kribbeln wird er wohl nix spüren...

Kommentar von acoincidence ,

Nein ich weiß nicht was die Schaltung mach ich lese nur 230 Volt und 400volt. Wenn da keine Netzspannung angelegt wird und der zu erwartenden Strom 3,5 milliampere nicht übersteigt und die Spannung unter 50 Volt ist ist alles ok. 

Kommentar von DerMuffti ,

Da die 400 V aus zwei kleinen Batterien mit insgesamt 3V erzeugt werden, wird es unangenehm, mehr nicht. Strom wird kaum einer fliessen, da unter der kleinsten Last alles zusammenbricht. Ist nur die Versorgungshochspannung für das Zählrohr.

Kommentar von Hacibay ,

Mir ist die Gefahr schon bewusst. Aber ich mache das für meine Facharbeit im Physik LK und es hat mich einfach interessiert. Trotzdem Danke ich weiß ihre Warnung zu schätzen.

Antwort
von Deepdiver, 39

Wenn du KEIN Elekrotechniker bist, lass die Finger davon. Du kannst mehr Schaden anrichten, als du möchtest.

Kommentar von DerMuffti ,

In dem Fall passiert nüscht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community