Frage von littlestegi, 80

Wie richte ich den Speedport W724V ein?

Ich habe von der Telekom zu meinem Vertrag einen Speedport W724V bekommen, aber in der Anleitung wird ein TAE-Anschluss verwendet, welchen ich nicht habe. Ich habe im Keller eine "Box" (kein Router, das Teil gibt einfach nur eine LAN-Verbindung ab) von dort wird das Signal via Powerline (Allnet) in mein Arbeitszimmer geleitet und dort als LAN ausgegeben. Nun weiß ich nicht wo ich dieses LAN-Kabel aus meinem Arbeitszimmer an dem Router anschließen muss.

-LittleStegi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von asdundab, 48

Doch, das Ding in deinem Keller ist höchstwahrscheinlich ein Router.

Theoretisch könnte es auch ein Modem sein, dann könnte aber nur ein Gerät Online gehen, oder am anderen Ende des Powerline noch ein zusätzlicher WAN-Router sein.

Ich gehe von ersteren aus (Das Ding im Keller ist dein Router).

Dein Speedport muss auf jeden Fall an die Dose, die sich im Keller befindet, oder die Dose muss nach oben durchverbunden werden.

Wenn du mir das Modell im Kell nennst, kann ich genaueres sagen.

Kommentar von asdundab ,

*im Keller

Kommentar von asdundab ,

Ein Router hat primär erstmal nichts mit WLAN zu tun, nur viele Router haben als zusätzliche Funktion einen WLAN Accesspoint eingebaut.

Kommentar von littlestegi ,

Ist ein Thomson Digital Broadband, mehr steht nicht drauf. Ich hatte davor anstatt dem Speedport eine Fritz Box angeschlossen und da funktionierte das alles MIT dem Thomson Gerät!

Kommentar von asdundab ,

Weist du zufällig von was auf was umgestellt wurde bzw. warum du den neuen Router bekommen/bestellt hast.

Kommentar von littlestegi ,

Ich war vorher bei Kabel Deutschland und bei der Telekom habe ich nun eine höhere Geschwindigkeit als meine Fritz Box kann.

Kommentar von asdundab ,

Warst du bisher schon bei der Telekom? Denn das Gerät ist ein Kabel Modem also für DOCIS, und die Telekom vertreibt Kabel-Produkte (DOCIS) nur in sehr begrenzem räumlichem Umfang.

Kommentar von asdundab ,

Wann bist du zur Telekom gewechselt? Welchen Tarif hast du dort (Falls bekannt)? Wie ist die Fritz!Box verkabelt (am Besten Bild, geht leider nur als neue Antwort, ud nicht als Kommentar)?

Kommentar von littlestegi ,

Bei der Telekom bin ich neu Kunde. Ich habe vor 2 Wochen einen Vertrag abgeschlossen (100.000er Leitung + Telefon). Zur Verkabelung der FritzBox: Das LAN-Kabel aus meinem Arbeitszimmer (Also das aus der Powerline) ging in LAN1 und es ging eine Art LAN-Kabel aus der Fritz Box zum Telefon.

Kommentar von asdundab ,

Oder bist du jetzt frisch zur Telekom gewechselt, und der Telekom Anschluss war bisher (mit dem derzeitigem Vertrag mit der Telekom) nicht in Betrieb? Wenn ja, dann vergiss erstmal die Fragen von gerade eben.

Kommentar von asdundab ,

In diesem Fall musst du deine 1.TAE suchen (Bilder findest du via Google Bilder). Schaue insbesondere im Wohnzimmer (nötigenfalls auch hinter Schränken, im Keller, und im HWR (falls vorhanden). Wenn du den APL findest wäre dies auch von Nutzem. War bereits ein Techniker der Telekom da, um den Anschluss zu schalten, bzw. wurde der Anschluss ohne Techniker geschalten?

Kommentar von asdundab ,

Sollte sich die TAE in deiner Wohnung befinden, muast du den Router nur dort anschließen. Ist sie im Keller, schreibe nochmal kurz einen Kommentar unter meine Antwort, dann kann ich dir helfen, eine Lösung für das entstehende Problem mit dem Telefon zu lösen.

Kommentar von littlestegi ,

Der Anschluss wurde Ferngeschaltet und ist laut Telekom auch schon in Betrieb (ein Techniker war nicht bei mir Vorort). Ich konnte keine TAE finden. Ich lade gerade eine Aufnahme vom Setup im Keller auf YT hoch, ich poste den Link hier wenn es on ist.

Kommentar von asdundab ,

Wenn der Anschluss ferngeschaltet wurde, muss irgemdwann mal eine TAE durch die Telekom installiert wurden sein (Das kann aber auch schon 30 Jahre oder länger zurückliegen), diese musst du finden. Wenn du sie nicht findest müsstest du die Telekom über die 0800 330 1000 kontaktieren, dann kommt ein Techniker und sucht diese bzw. schaltet eine neue, dies wäre für dich höchstwahrscheinlich kostenpflichtig. Deswegem solltest du, wenn du alle Zimmer (insbesondere in Wohnzimmer und Flur) und den Keller nach dieser durchsucht hast auch hinter Schränken schauen. Hilfreich wäre es zu wissen, wo das Teöefon stand, bevor du einen vertrag mit mit der ehemaligen KabelDeutschland hattest.

Kommentar von littlestegi ,

Hier jetzt das Video zu meinem Keller Setup: https://youtu.be/D_iy76xJqyE  (ein Gerät da hat auch ein Telekom zeichen drauf)

Kommentar von asdundab ,

Gut, das einzige für den neuen Anschluss interessante Gerät dort im Keller ist das mit dem Telekom Zeichen drauf. Geht dieses zu öffnen, wenn ja mach mal ein Foto vom Inhalt. Gehen da zwei Kabel raus (auf dem Video ist nur eins zu erkennen), und was steht auf da für eine Notiz auf dem zu erkenenden Kabel drauf. Ist das Haus ein Neubau bzw. weißt du, wann die Telekom Box gesetzt wurde. War in diesem Haus jemals (also auch vor 30 Jahren oder mehr) je ein Anschluss der Telekom aktiv.

Kommentar von asdundab ,

Wenn zwei Kabel rei führen, wo führ das dünnere hin.

Kommentar von littlestegi ,

das Haus ist 15 Jahre alt und soweit ich weiß immer bei Kabel Deutschland gewesen. Aus der Telekom Box geht nur ein Kabel raus, auf gekriegt habe ich sie nicht.

Kommentar von asdundab ,

Scheint so, als seie da bei der Telekom was schief gelafen, es hätte kein Fernschaltung veranlasst werden dürfen. Wende dich an die 0800 330 1000 und teile dieser mit, dass bei dir keine TAE, sondern nur ein APL vorhanden ist, und trozdem eine Fernschaltung des Anschlusses veranlasst wurde.

Kommentar von littlestegi ,

Ich habe jetzt diese Dose doch gefunden. Probiere jetzt ob das Funktioniert

Kommentar von asdundab ,

Okay, dann wurde die Box im Keller nur irgendwann als zusätzlicher APL installiert, hatte mich schon gewundert, denn eigentlich wird die Leitung vor einer Fernschaltung automatisch geprüft.

Kommentar von asdundab ,

Also den Router an die TAE anstecken, 5 Minuten warten, währenddessen einen PC per LAN an den Router anstecken, nach Ablauf der 5 Minten mit dem Webbrowser auf dem PC die Webseite http://telekom.de/einrichten öffnen, funktioniert dass, dann sollte der Anschluss i.a.R. auch laufen, du musst auf der Seite nurnoch die Zugangsdaten eintragen. Ist die Dose nun in der Wohnung odee im Keller?

Kommentar von littlestegi ,

ist in meinem Arbeitszimmer. Das ganze funktioniert aber nicht, habe hierzu mal eine neue Frage erstellt: https://www.gutefrage.net/frage/speedport-w724v-einrichten-20

Antwort
von funcky49, 33

Du bist vom Kabelanschluss auf einen V/DSL-Anschluss gewechselt.

Anders als beim Kabelanschluss brauchst Du zum Anschluss des Speedport-Routers diese sog. 1.TAE-Dose. Wenn die in Deinem Keller nicht vorhanden ist, musst Du nochmal die Telekom kontaktieren, dass die diese 1.TAE neu montieren.

Das vorhandene LAN-Kabel schliesst Du dann an den Speedport an, so kommt das Internet dann wie bisher in das Arbeitszimmer.

Antwort
von littlestegi, 27

Ich habe jetzt mal ein Video gedreht von meinem Setup im Keller bis zum PowerLink. Ich werde den Link hier einfügen wenn ich das Video oben hab.

Kommentar von littlestegi ,
Antwort
von littlestegi, 21

So hier die Bilder zu dem Telekom Gerät, das im Keller installiert ist.

Antwort
von Copyyy, 42

Kannst du mal ein Bild von der Box machen? Könnte ein NTBA  oder vielleicht sogar einfach dein APL sein. Geht ein Kabel in diese Box rein?

Kommentar von asdundab ,

Ist ein Kabel Modem.

Kommentar von Copyyy ,

Jo, habe ich auch eben gelesen^^ Denn bleibt wohl nur noch, nach der TAE-Dose zu suchen bzw. die Telekom suchen zu lassen. Man wird ihm wohl nicht einen Speedport mit einem Kabeltarif verkaufen^^

Antwort
von WosIsLos, 45

Irgendwo wird doch dein Telefon stehen.

Kommentar von asdundab ,

Das hängt vermutlich noch an einer analogen Leitung, und der Anschluss wurde auf VoIP/AllIP umgestellt

Kommentar von WosIsLos ,

Da wo das Telefon steht, muß ziemlich in der Nähe die Telefondose sein - folge dem Kabel.

Suchen, finden, fotografieren.

Kommentar von littlestegi ,

Das Telefon lief auch über meinen Router, der das Signal aus dem Keller über die Powerlines hatte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community