Frage von Mallewalle, 64

Wie resistent ist der Körper?

Hallo zusammen! Ich hatte mich vor 3 Tagen mit Frostschulzmittel selbst vergiftet aus suiziden Gründen.Am nächsten Tag gings mir ziemlich schlecht, den darauf folgenden Tag aber ziemlich gut, als sei nichts passiert. Jetzt bin ich auch zu meinem Hausarzt gegangen und habe mir eine Überweisung zum Psychologen geben lassen und einige Nummern von Psychologen, auf dessen Rückrufe ich noch warte. Darum hab ich mich also schon gekümmert, falls einige schreiben ich sollte mir Hilfe holen. Ich will nie wieder Suizid begehen! Ich will anfangen mich um mich selbst zu kümmern und zurück ins Leben zu finden. Wie gesagt ich hatte mir dann Sorgen um meine Nieren gemacht. Die werden durch das Frostschutzmittel am meisten geschädigt. Also bin ich zur Notaufname gefahren. Die Testergebnisse zeigten, dass mein Blutbild sehr gut war sowie alles andere. Jetzt war ich verwirrt, weil ich mir nicht vorstellen kann. Das ist so wie, wenn man in der Jugend öfters Alkhol trinkt. Noch passiert nichts, aber im Alter wird die Leberfunktion trotzdem schlechter sein. Oder wenn man in der Jugend häufig die Gelenke belastet und im hohen Alter hat man dann oft Knie Probleme oder ähnliches... Also hab ich meine Ärztin gefragt, ob das nicht irgendeinen kleinen schaden hinterlassen hat, was sich z.B erst im Alter bemerkbar macht. Darauf sagte Sie, dass der Körper viel robuster ist und sie jetzt auch nicht viel Prüfen kann, da ich ja erst nach 3 Tagen gekommen bin und der Körper bereits das Gift abgebaut hat. Ich hab ca. 1 Glas davon getrunken.. Im Internet hatte ich gelesen das bereits ein Schluck reicht um zu sterben oder damit es Lebensgefährlich wird.

Jetzt meine Frage: Kann der Körper Gifte wirklich so gut abbauen, dass hinterher kein Schaden übrig bleib? Das muss doch wie Säure sein, wenn das Gift die Nieren passiert... Wurde kein Gewebe geschädigt oder etwas entzündet? Ich glaube das die Nieren gut weiterhin funktionieren, aber ich kann ihr nicht glauben, dass es nicht den gerringsten Schaden angerichtet hat.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von MaggieundSue, 32

So ein Quatsch machst du nicht mehr! Gelle....

Jeder reagiert auf Gifte anders. Denn einen reicht ein Schluck und der andere muss ein Liter davon nehmen. Sei froh, dass du so einen toller Körper hast und gib sehr viel acht darauf! Denn dies mal hatte er dich sehr lieb...aber beim nächsten mal....hat er eventuell die Kraft nicht mehr.....

Hab dich selber lieb, dies ist das wichtigste!

Antwort
von Steffile, 25

Vielleicht hast du ein Frostschutzmittel mit Propylen-Glykol statt Ethylen-Glykol erwischt? Das ist nicht so giftig.

Jedenfalls gut dass du noch lebst, und gut dass du deine Probleme jett mit einem Thrapeuten angehst. Alles Gute!

Kommentar von augsburgchris ,

Werden das jetzt Tipps, damit der nächste weiß wie es richtig funktioniert?

Kommentar von Mallewalle ,

Danke für deinen Kommentar. Ich weiß es nicht. Aber wirklich so ganz ohne den geringsten Schaden das überstanden zu haben, kann ich nicht glauben. Die Funktion muss doch etwas gesunken sein, oder Nierensteine oder das Gewebe wurde verletzt oder irgendetwas muss es doch hinterlassen haben, dass sich bloß nicht bemerktbar macht, weil der Schaden eben klein ist. Aber das meine Nieren so eine Gift attacke überstanden haben und wie neu sind, fällt mir schwer zu glauben. Alkohol und Zigaretten schaden auch dem Körper. Und ich kenne Menschen die schneller joggen, als ich und Raucher sind. Und Leute die jedes Wochenende Alkohol genießen und deren Blutwerte ebenfalls in Ordnung wären. Die Schäden sind dennoch da. Deshalb fällt es mir so schwer das zu glauben, aber na gut hauptsache ich Lebe und meine Nierenwerte kann ich alle paar Monate testen und mitverfolgen.

Kommentar von Steffile ,

Schau, du kannst nicht aendern, was passiert ist. Aber du hast Einfluss darauf, was in der Zukunft passiert: Therapeut, Nierenwerte kontrollieren lassen. Die Tatsache, dass du nach der Menge noch lebst, deutet darauf hin, dass du gar keinen Schaden genommen hast. 

Kommentar von Mallewalle ,

Genau das selber könnte ich aber auch zu nem Alkoholiker sagen: schau das du noch lebst, zeigt das du von den letzten 7 Jahren saufen gar kein Schaden genommen hast. - weißt du was ich mein? Aber nagut ist jetzt auch egal

Antwort
von pilot350, 35

Für den Fall es wären schwerwiegende  Schäden eingetreten hätten die Dich stationär behalten. Deine Blutwerte sind gut, und alle anderen Werte offenbar auch, Du hast Glück gehabt. Sei froh darüber.

Kommentar von Mallewalle ,

Bin ich! Aber nach Alkohol geht es einem auch gut. Trotzdem hinterlässt er bleibende Schäden an der Leber, die sich eigentlich so nicht bemerkbar machen, weil sie noch zu gerring sind. Dann sind auch die Blutwerte in Ordnung. Alkohol tötet auch die Hirnzellen ab und es geht einem prima! Genau darum dreht sich meine Frage. Ich find es gut, dass meine Nieren das ohne schwerwiegende Schäden überstanden haben, aber wirklich so ohne gar keine Schäden? Das jetzt nichtmal die Leistungsstärke gesunken ist? Wirklich rein gar nichts? Das die das einfach weggesteckt haben und wie neu sind? Das grenzt an ein Wunder... Ich hab auch wirklich angst im nachhinein, wenn ich 40 oder 50 bin, dass mir ein Arzt sagen wird eine Niere arbeitet nicht gut, oder beide. Denn eigentlich hinterlässt doch vieles was man in der Jugend mit dem Körper macht Spuren. Das zeigt sich dann alles im Alter erst.. Weiß nicht ob da jemand versteht was ich meine.

Kommentar von pilot350 ,

Ja verstehen schon. Aber es kann ja auch schon sein, dass uns bis dahin der Himmel auf den Kopf fällt würde Obelix jetzt sagen. Du machst Dir also Sorgen um die Zukunft. Wie kann es dann sein dass Du Deine Zukunft beenden wolltest. Ich würde Dir raten doch noch einen Termin bei einem Facharzt zu machen und die psychologisch behandeln zu lassen. Jetzt hast Du Zukunftsängste, hinzu kommt Deine Depression. Alleine kommst Du davon nicht los. Dir muss geholfen werden und Du musst Deinen Teil dazu beitragen. So eine Therapie ist keine Urlaubsfahrt sondern ein hartes Stück Arbeit und ein schwerer Weg den Du gehen musst. Das Ziel ist Deine Handlungsfähigkeit wieder herzustellen.

Kommentar von Mallewalle ,

Ich hab keine Zukunftsängste. Ich will lediglich wissen das meine Nieren tätsälich komplett gesund sind. Und ob der Körper Gift wirklich so gut abbauen kann ohne das es gerringe schäden hinterlassen hat.

Kommentar von pilot350 ,

'Dieses Wissen können Dir nur Ärzte vermitteln die eine Untersuchung Deiner Nieren vornehmen können. Diese Möglichkeit bleibt uns hier erspart.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten