Frage von Bursche,

Wie repariere ich eine eingetrocknete Druckerpatrone?

Gute Morgen! Ich wollte gerade etwas drucken, seit langer Zeit mal wieder;-) Da habe ich feststellen müsse, dass mein Drucker nicht drucken will! Ich habe schonmal was von eingetrockneten Patronene gehört, wird wohl bei mir auch der Fall sein. Wer kennt eine Möglichkeit mein Problem zu lösen?

Antwort von Knochenstrauss,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eingetrocknete Patronen sind durchaus noch verwendbar. Die nimmst eine luft- und wasserdicht verschliesbare Tüte und packst dort die eingetrockneten Patronen hinein. Anschließend tauchst du die Tüte mit den Patronen ca. 30 - 45 min in 40° heißes Wasser. Achte aber darauf, dass die Patronen unter Wasser sind. Auch darf natürlich kein Wasser in die Tüte dringen. Deshalb ist die luft- und wasserdicht verschliesbare Tüte ganz wichtig. Danach sollten die Patronen wieder funktionieren. Bei mir haben sie es jedenfalls.

Antwort von tradaix,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Eingetrocknete Patronen sind nicht mehr verwendbar. Um dies zukünftig zu vermeiden, solltes Du monatlich einen Ausdruck machen (zur Not den Selbsttest). Das ist im Vergleich zum Neukauf einer Patrone billiger.

Antwort von Xiphoid,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Vielleicht sind auch nur die Düsen zu. Versuch doch mal die Düsenreinigung bzw. Druckkopfreinigung übers Druckerprogramm.

Kommentar von SirHiuc,

Bei tatsächlich eingetrockneter Tinte wird das nichts bringen.

Antwort von Albert,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Einen guten Tipp hab ich hier gefunden: http://www.pcfreunde.de/forum/thema-285-1/eingetrocknete-druckerpatronen-leben-erwecken.html

Sorry für "Ich Antworte mit einem Link"

Antwort von Virago,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bei Lexmark oder HP (Druckkopf ist in der Patrone) einfach auf ein feuchtes Küchenkrepp stellen und etwas warten. Bei Canon den Druckkopf ausbauen und einweichen in Wasser. Dann gut durchpusten. Dann sollte der Drucker wieder gehen.

Bei Epson???? Vielleicht die Marke wechseln:-)

Kommentar von Xiphoid,

bei Epson gibts Druckkopfreinigung im Druckerprogramm

Kommentar von Virago,

funktioniert aber nicht, wenn Düsen so richtig schön zu sind.

Antwort von andreas48,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

da gibt es keine Möglichkeit, hier hilft maximal Patronenwechsel, allerdings könnten auch die Tintenleitungen im System schon vollkommen zu sein...und dann geht gar nichts mehr..

Antwort von YuriBoykur,

Gar nicht. Kauf dir auf http://www.toner-druckerzubehoer.de/ eine neue oO

Antwort von RudolfHansen,

refillfaq googlen da sieht man den aufabu der patronen manchmal geht die dpüsenreinigung über druckermenu sonst wie unten einweichen ohne chemie bei tintenstrahlern, ggf mit qtipps auf den druckopf etwas benetzen wo die patrone eingedrückt wurde im regelfall sind das runde sachen da kann etws warmes wasser drauf, die patrone sebst an der öffnung bearbeiten mit warmwasser und qtipps,,,,,,,,,,,,,, das gute an refillfaq ist man sieht was in der hartusche ist---- ach so die obere belüftung muss offen sein

Antwort von WolfgangKa,

Obwohl Uralt-Frage, Antwort immer aktuell: Meine LEXMARK- Patrone stelle ich in fast unverdünnten Fenster-Fliesen-Reiniger, gerade so wenig, daß die Auslassdüse bedeckt ist (keine Elektronik) für etwa 10 Minuten. Dann fülle ich die Patrone nach (auch wenn sie vermutlich noch genug Farbe hatte).Lasse sie so eine Stunde stehen und blase dann in die Nachfülllöcher kräftig hinein. Erfolgsquote auch nach Jahren fast 70%.

Kommentar von RudolfHansen,

wer kauft schon lexmark das refil, ist doch ne schweinerei

Antwort von LotharR,

Alle diese Tips taugen nichts und der Hinweis daß man garnichts machen kann ist genauso blödsinnig. Der Tip : Man nehme eine Munddusche (womit man sich nach dem Putzen die Zähne spült) und halte diese auf die Siebe des Druckkopfes.(Richtig raufhalten) Dann schaltet man die Munddusche ein (Volle Pulle) Vorher mit warmen Wasser befüllen.Solange draufhalten bis unten an den Düsen Keine Farbe mehr ausläuft sondern nur noch Wasser kommt. Der Drucker braucht später einige Zeit,weil ja erst wieder Farbe in den Kopf muss. Mache ich schon jahrelang.Endweder ist der Kopf hin,oder er ist wieder wie neu. Versucht es.

Kommentar von LotharR,

Es kommen nur Drucker in Frage,die einzelne herausnehmbare Farbtanks haben.Bei HP zum Beispiel gibt es nur den Kompaktkopf,da ist nichts zu machen...

Antwort von roeder81,

Also: wenn man den Druckkopf ausgebaut und (hoffentlich) nicht kaputt gereinigt hat sollte man sich dann aber auch die Mühe machen die Halterung des Druckkopfes mal zu reinigen...hierzu benötigt man entwas warmes Wasser, dünne Finger und ne Menge Wattestäbchen. Man wundert sich doch, wieviel Staub sich in der getrockeneten Tinte gesammelt hat. Dann noch den Schaumgummistreifen ( wenn vorhanden) feucht von Staub befreien alles trocknen lassen und zusammenbauen. Hoffe es funzt dann wieder alles

Antwort von Osram,

Der Tip mit dem Spiritus erscheint mir nicht so ganz hilfreich. Ein Test mit eingetrockneter Tinte in einer Tasse und darübergegossenem Spiritus ergibt: Null Reaktion!

Die einzige Methode nach vielem Probieren ist bei mir mit HP-Patronen: ca. 1/2 cm Wasser in eine Tasse, den Druckkopf mit den Düsen hineinstellen und das ganze auf die Warmhalteplatte einer Kaffeemaschine für ca. 1/2 bis 1 Stunde. Dabei aber kontrollieren, daß das Wasser immer! die Düsen bedeckt, sonst ist die Patrone endgültig hin.

Wenn dieses Verfahren nicht hilft, habe ich noch keinen anderen Weg gefunden als die Patrone zu beerdigen.

Vielleicht kann ja mal ein Chemie-Schlauer herausfinden, welches Mittel die getrockneten Pigmente der Tinte in den feinen Düsen auflösen kann.

mfg Osram

Kommentar von RudolfHansen,

refillfaq googlen

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community